UN

Seit Tagen protestieren Iraner gegen Führung und Klerus. Es gibt Tote und Hunderte Festnahmen. Geheimdienst und Generalstaatsanwalt warnen scharf vor weiteren Demonstrationen. Die USA erneuern ihre Vorwürfe und fordern eine Dringlichkeitssitzung des UN-Sicherheitsrats.

Israels Regierungspartei Likud rückt politisch noch weiter nach rechts. Sie fordert eine Annektierung der Siedlungen im Westjordanland und in Ost-Jerusalem sowie einen ...

2018 werden einige Konflikte die Welt in Atem halten. Einen Krisenherd fürchten die Deutschen dabei am meisten. 

Trotz einer Drohung von US-Präsident Donald Trump, anderen Ländern die Hilfszahlungen zu streichen, haben die UN-Mitgliedstaaten mit großer Mehrheit für eine Resolution zum Status Jerusalems gestimmt. 

In Afghanistan sind seit Jahresbeginn mehr als 400.000 Menschen vor Kampfhandlungen aus ihren Heimatorten geflohen. Das geht aus einem Bericht der UN-Agentur zur Koordinierung ...

Fast doppelt so viel Opium wie 2016 hat Afghanistan, weltgrößter Drogenexporteur, in diesem Jahr produziert. Das zeigt, wie massiv die islamistischen Taliban ihre Kontrolle über das Land ausgebaut haben.

Es war der stärkste Erdstoß seit fast 30 Jahren in der Region: Ein Beben der Stärke 7,3 hat in der Nacht die kurdische Grenzregion zwischen dem Iran und dem Irak erschüttert. Die Behörden zählen bislang weit über 400 Tote, auch diese Zahl könnte noch steigen.

Seit drei Jahren tobt im Jemen ein blutiger Konflikt. Die Kämpfe haben die Infrastruktur zerstört. Weil Flug- und Seehäfen geschlossen sind, kommt kaum Hilfe ins Land. Millionen Menschen könnten sterben.

Die humanitäre Krise in Kongos Kasai-Region wird international kaum wahrgenommen. Aber die Vereinten Nationen schlagen Alarm. Es droht eine Hungerkrise. Das Leid könnte auch ...

Rüffel für die USA: Wladimir Putin hat dem Land Verstöße gegen das Abrüstungsabkommen vorgeworfen.

Die Spannungen zwischen Nordkorea und den USA nehmen nicht ab. Trotz diplomatischer Bemühungen auf allen Ebenen folgt eine Drohung der nächsten.

Die USA haben im September so viele Bomben und andere Munition über Afghanistan abgeworfen wie zuletzt 2012, als noch knapp 80.000 US-Soldaten im Land waren. Das geht aus den ...

Mehr als eine halbe Million Rohingya sind vor dem Militär Myanmars ins Nachbarland Bangladesch geflohen. Eine UN-Delegation schlägt nach einem Besuch in den Flüchtlingslagern ...

Seit zehn Jahren sind die Palästinenser in Hamas und Fatah gespalten. Nun übergibt die radikal-islamische Hamas die Verwaltung im Gazastreifen an die Regierung unter Präsident ...

Peking kündigt weitere Sanktionen gegen seinen störrischen Nachbarn Nordkorea an. Nachdem die Ölzufuhr beschnitten wurde, sollen nun auch nordkoreanische Betriebe in China ...

Am Montag sollen über fünf Millionen Kurden in einer Volksabstimmung darüber entscheiden, ob sie sich vom Irak abspalten. Vor allem die Nachbarländer Türkei und Iran sind ...

Die USA lassen Bomber gen Nordkorea aufsteigen. Das ostasiatische Land erklärt, an einem Raketenangriff auf die Vereinigten Staaten führe jetzt kein Weg mehr vorbei. Auch der verbale Schlagabtausch zwischen Washington und Pjöngjang heizt sich weiter auf.

Während Donald Trump für seine Rede vor den Vereinten Nationen von verschiedenen Seiten Kritik einstecken muss, lobt Israels Premier die Worte des US-Präsidenten und wettert gegen die UN. 

Selten war eine UN-Rede mit so großer Spannung erwartet worden, wie die erste von US-Präsident Trump. Scharf attackiert Trump Nordkorea, den Iran und Venezuela.

Als diplomatisch kann man Donald Trump nicht gerade beschreiben. Wenn der US-Präsident kommende Woche erstmals vor der UN-Vollversammlung spricht, dürften Staats- und ...

Jahrelang wuchs die Hoffnung, den Hunger in der Welt zu bezwingen. Doch Kriege, Dürren und Flutkatastrophen kehren die Entwicklung um. Die Zahl der Hungerleidenden steigt wieder.

Die USA drücken im Atomkonflikt mit Nordkorea aufs Tempo. Angesichts von Berichten, Pjöngjang werde in Kürze weitere Raketen starten, müssten härtere UN-Sanktionen kommen. Die Geduld der USA sei nicht grenzenlos. Merkel plädiert bei Trump für eine friedliche Lösung.

Scharfschützen zielten auf Zivilisten: Im Bosnienkrieg wurde Sarajevo fast vier Jahre belagert. Die einzige Verbindung nach draußen war ein Tunnel unter dem Flughafen. Der ...

Seit 1964 dominierte der Konflikt Kolumbien, über 220.000 Menschen starben in den Kämpfen zwischen Guerilla, Militär und rechten Paramilitärs. Nun soll das Land eine neue Blütezeit erleben.

Im Kampf gegen die radikalislamischen Taliban und die IS-Terrormiliz geraten in Afghanistan immer wieder Zivilisten zwischen die Fronten. Die Zahl der zivilen Opfer ist nach ...

Es war einer der verheerendsten Anschlägen der letzten Jahre in Afghanistan: Die Explosion eines Tanklasters in der Nähe der deutschen Botschaft riss bis zu 150 Menschen in den ...

Ihre Analyse klingt resigniert, verbittert - und hoffnungslos: Carla Del Ponte spricht über die Gründe für ihren Rückzug als UN-Chefanklägerin - dabei rechnet sie gnadenlos mit der Syrien-Politik der Vereinten Nationen ab.

Die Gräueltaten im Kongo werden nach Darstellung der Vereinten Nationen nicht zuletzt von Kindersoldaten begangen. 

Seite an Seite mit der libyschen Küstenwache will Italien Schleppern das Handwerk legen. In der Flüchtlingskrise geraten auch die privaten Seenotretter immer stärker unter ...

Luftfahrtexperten der Bundeswehr haben einen von zwei Flugschreibern des abgestürzten Kampfhubschraubers in Mali gefunden.

Kurz vor dem Ende ihrer derzeitigen Amtszeit macht sich Verteidigungsministerin von der Leyen auf zu ihrer wohl schwersten Einsatzreise: Sie besucht die Bundeswehr in Mali - ...

Ein fehlgeleiteter US-Luftangriff in Südafghanistan hat anstatt islamischer Talibankämpfer eine Gruppe afghanischer Sicherheitskräfte getötet. 

Mehr als drei Jahre kontrollierte die Terrormilz IS die frühere Millionenstadt Mossul. Ihr Verlust bedeutet für die Extremisten einen herben Schlag. Sie dürften künftig auf eine Guerillataktik setzen.

Beim Gipfel will die SPD der Kanzlerin nicht allein das Feld überlassen und präsentiert nun zum Start eigene Ideen.

Hunderttausende hungern im Nordosten von Nigeria. An der Krise ist die Terrormiliz Boko Haram schuld. Helfern fehlt es an den nötigen Mitteln. Langfristig könnte es mehr Flüchtlinge nach Europa treiben.

Ist das ein "Tiefpunkt" in der G7-Geschichte? Ganz so schlimm wird es am Ende zwar nicht. US-Präsident Trump bewegt sich zumindest im Handelsstreit. Bleibt bei Klimaschutz aber stur und brüskiert Gastgeber Italien.

Nach dem Ausbruch der Cholera im Bürgerkriegsland Jemen hat das Gesundheitsministerium in der Hauptstadt Sanaa den Notstand ausgerufen. Die Behörden seien nicht mehr in der ...

Am 22. Oktober 2016, kurz vor der US-Präsidentschaftswahl, sprach Donald Trump in Gettysburg über seine Pläne für die ersten 100 Tage im Amt, sollte er Präsident werden. Was ist aus den Versprechen geworden?

Gespannt blickt die Welt auf den ersten Besuch eines Mitglieds der neuen US-Regierung in Russland. Die Liste der Streitthemen zwischen Moskau und Washington ist lang.

Angesichts unterschiedlicher Signale aus der Regierung von US-Präsident Donald Trump pocht Berlin auf eine Ablösung des syrischen Präsidenten Baschar al-Assad.

Mehr als 70 Menschen wurden in Syrien am Dienstag bei einen Giftgasangriff getötet, darunter viele Frauen und Kinder. Der UN-Sicherheitsrat ist gespalten, Resolutionen verpuffen, völkerrechtliche Verträge sind in Kriegszeiten offenbar nichts wert. Es ist ein sinnloses Töten, das kein Ende zu finden droht.

Bewohner der syrischen Stadt Chan Scheichun berichten von einem Luftangriff mit Giftgas. Mehr als 80 Menschen sind daran gestorben. Syriens Regierung weist jede Verantwortung entschieden von sich.

Nach dem Giftgas-Angriff in Syrien drohen die USA damit, im Alleingang aktiv zu werden, sollten die Vereinten Nationen sich nicht zu einem gemeinsamen Vorgehen durchringen.

Erstmals seit 26 Jahren will Israel eine neue Siedlung im Westjordanland gründen. Die UN, die Palästinenser sowie Menschenrechtler verurteilen den Plan.

Das Elend ist groß, die Appelle sind dramatisch: Ohne milliardenteure Hilfsprogramme werden Millionen Bürgerkriegsopfer in Afrika und im Jemen sterben. Aber die Spenden fließen ...

In einer unwirtlichen Halbwüste in Kenia liegt das größte Flüchtlingslager der Welt. Hunderte Menschen versuchen dort zu helfen. Wie sieht die Arbeit für sie aus? Und wie kommt ...

Die islamistischen Taliban haben in der nordafghanischen Provinz Badachschan eine Frau wegen einer unerlaubten Liebesbeziehung zu Tode gesteinigt.

Mogadischu (dpa) - Angesichts einer anhaltenden Dürre warnen Hilfsorganisationen immer eindringlicher vor einer Hungersnot in Somalia. Die Warnzeichen seien überdeutlich, sagte ...

Eigentlich wollte die Kanzlerin im Mai mit mehreren Ministern zu einem Treffen mit der israelischen Regierung reisen. Daraus wird nun nichts. Offiziell werden Terminschwierigkeiten als Grund genannt.

Im Kampf gegen die weibliche Genitalverstümmlung (FGM) gibt es Fortschritte: Regionen und Dorfgemeinschaften mit zusammen 8,5 Millionen Menschen haben sich im vergangenen Jahr ...