Ulm - Der deutsche Meister ratiopharm Ulm hat zum Auftakt der Playoffs in der Basketball-Bundesliga eine Heimniederlage kassiert. Im ersten Viertelfinalspiel unterlag der Club aus dem Südwesten gegen die Würzburg Baskets verdient mit 65:78 (38:40).

Mehr News zum Thema Sport

Otis Livingston II, wertvollster Profi der BBL-Hauptrunde, war mit 22 Punkten bester Werfer der stark aufspielenden Gäste. Am Montag (19.00 Uhr/Dyn) steht das zweite Spiel an, am Mittwoch (20.30) das dritte.

Ulm hatte die Hauptrunde als Vierter beendet, Würzburg einen Rang dahinter. Dem angemessen verlief das erste Viertel ausgeglichen. Allerdings hatten die Bayern leichte Vorteile. Und das zog sich durch die Partie. Im dritten Abschnitt glich der Meister zwar zum 56:56 aus. Doch der starke Hauptrunden-MVP Livingston war maßgeblich an der wiederhergestellten Führung der Würzburger beteiligt.  © Deutsche Presse-Agentur

JTI zertifiziert JTI zertifiziert

"So arbeitet die Redaktion" informiert Sie, wann und worüber wir berichten, wie wir mit Fehlern umgehen und woher unsere Inhalte stammen. Bei der Berichterstattung halten wir uns an die Richtlinien der Journalism Trust Initiative.