Titelverteidiger Gary Anderson ist mit einem souveränen Sieg in die Darts-Weltmeisterschaft in London gestartet.

Der 45 Jahre alte Schotte setzte sich am Donnerstagabend gegen Außenseiter Mark Frost glatt mit 3:0-Sätzen durch. Der Weltmeister der zwei vergangenen Jahre ist dieses Jahr an Position zwei gesetzt.

Topfavorit Michael van Gerwen aus den Niederlanden startet am Samstag gegen einen Qualifikanten in das Turnier. Ein Duell zwischen ihm und Titelverteidiger Anderson ist in diesem Jahr frühestens im Finale möglich.

Die beiden deutschen Starter Max Hopp aus Idstein und Dragutin Horvat aus Kassel greifen erst kommende Woche ein. Die WM findet bis zum 2. Januar im Alexandra Palace in London statt.© dpa

Darts, das sind doch nur dicke Männer, die Pfeile auf eine Scheibe werfen und von biertrinkenden Fans bejubelt werden. Schaut man jedoch genauer hin, ist Darts ein mental sehr anstrengender Sport. Bei der am Donnerstag, 15. Dezember beginnenden Darts-WM im Londoner Alexandra Palace ("Ally Pally") zeigen die weltbesten Darts-Spieler wieder ihr präzises Können. Wir erklären, was diese eigentlich so langweilig anmutende Sportart so faszinierend macht.