Mick Schumacher kann für den ersten Grand Prix nach der Formel-1-Sommerpause auf Fortschritte bei seinem Haas hoffen.

Mehr Formel-1-Themen finden Sie hier

Teamchef Günther Steiner kündigte vor dem Großen Preis von Belgien am Sonntag (15:00 Uhr) an, dass sowohl der Deutsche als auch dessen dänischer Teamkollege Kevin Magnussen in Spa-Francorchamps das komplette Paket mit Neuerungen für ihre Autos erhalten würden.

Haas hatte im letzten Rennen vor der kurzen Urlaubspause in Ungarn am VF-22 von Magnussen erste Daten zu dem ersehnten Upgrade gesammelt und anschließend ausgewertet. Schumacher hofft für die zweite Saisonhälfte auf "mehr Punkte" als in der ersten. Der 23-Jährige sammelte bislang zwölf Zähler und kämpft um ein Stammcockpit für die kommende Saison.  © dpa