In der Formel-1-Saison 2018 will Valtteri Bottas alles geben, um mit Mercedes um den Titel zu kämpfen. Im Team will er nicht nur die zweite Geige hinter Weltmeister Lewis Hamilton spielen, sondern angreifen. Der Finne will all seine Fähigkeiten und Erfahrungen in die Waagschale werfen, um dem Briten das Leben so schwierig wie möglich zu machen. Bottas glaubt, eine realistische Chance auf den Titel zu haben.

"Es ist möglich und ich möchte im Team nicht nur der Friedensstifter sein", so Bottas. "Ich bin wie ich bin. Auch im vergangenen Jahr hat sich das nicht geändert. Ich hatte aber auch keine Probleme mit meinem Teamkollegen." Der Finne glaubt, dass ein guter Teamgeist gut für die Leistung eines Rennstalls sei. Jedoch wolle er auch "sein eigenes Ding durchziehen" und hart arbeiten, um Hamilton "auf der Strecke zu schlagen".

Bottas glaubt, dafür "die Werkzeuge" zu haben. Immerhin hat er bereits fünf Saisons in der Königsklasse auf dem Buckel. "Ich habe im vergangenen Jahr einige Rennen gewonnen", gibt sich Bottas kämpferisch. "Ich weiß, dass ich es schaffen kann." Außerdem müsse er Resultate liefern, um sich sein Cockpit bei Mercedes langfristig zu sichern.

"Ich muss von Woche zu Woche konstante Leistungen abliefern", analysiert der Finne. "Ich muss Lewis herausfordern. Es liegt alles ganz allein in meiner Hand." In der Saison 2018 müsse Bottas auf alle Tricks und Kniffe zurückgreifen, die er in seiner Karriere gelernt hat, um den Briten zu schlagen. Er glaubt, dass alle Piloten in der bevorstehenden Meisterschaft Schwierigkeiten haben werden. Deshalb sei "Konstanz der Schlüssel zum Erfolg".

Innerhalb des Teams wolle sich Bottas aber nicht auf einen mentalen Krieg einlassen. "Ich werde mich einfach auf meine Leistung konzentrieren", verrät er. "Ich werde auf der Strecke schnell sein. Nico (Rosberg; Anm. d. Red.) hat damals hart arbeiten müssen. Es hat einige Jahre gedauert, bis er Lewis geschlagen hat." Bottas sieht das als Beweis an, dass sein Teamkollege nicht unschlagbar ist.  © Motorsport-Total.com GmbH