Der 1. FC Nürnberg hat ein erfolgreiches Heimdebüt und damit den ersten Saisonsieg in der 2. Fußball-Bundesliga verpasst. Die Franken kamen am Freitagabend vor eigenem Publikum nicht über ein 1:1 (1:0) gegen den 1. FC Heidenheim hinaus.

Vor 25 769 Zuschauern brachte Jakub Sylvestr (11. Minute) den "Club" früh in Führung, bevor Denis Thomalla (56.) für die Gäste nach der Pause einen direkten Freistoß zum Ausgleich verwandelte.

Sowohl Nürnberg mit zwei als auch Heidenheim mit vier Punkten sind damit nach dem 2. Spieltag aber ungeschlagen.

FCB-Profi soll der neue Sammer werden - die Qualitäten dafür hätte er.

Der FC Erzgebirge Aue hat hingegen einen erfolgreichen Heimauftakt gefeiert. Der Aufsteiger setze sich gegen den SV Sandhausen mit 2:0 (2:0) durch. Es war der erste Saisonerfolg für Aue.

Vor 7650 Zuschauern markierte Nicky Adler (29. Minute) das erste Saisontor der Erzgebirgler, ehe Pascal Köpke (40.) noch vor der Pause erhöhte.

Beiden Treffern gingen eklatante Abwehrfehler der weiter sieglosen Gäste voraus. Im zweiten Durchgang erhöhte Sandhausen den Druck, aber FCE-Keeper Martin Männel (67.) rettete gegen Daniel Gordon, der Nachschuss landete am Pfosten. Auch der Auer Christian Tiffert (75.) traf nur die Latte. (dpa/tfr)