• HSV-Profi Mario Vuskovic wurde wegen Dopingverdachts vorläufig gesperrt.
  • Die Sperre gilt bis zur Entscheidung des DFB-Sportgerichts in der Hauptsache.
  • In einer Probe des Spielers war körperfremdes Erythropoetin (EPO) nachgewiesen worden.

Mehr News zum Thema Fußball

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat den unter Dopingverdacht stehenden HSV-Profi Mario Vuskovic vorläufig gesperrt. Wie der DFB am Dienstag mitteilte, wurde die Sperre im Rahmen einer einstweiligen Verfügung nach der Rechts- und Verfahrensordnung des Verbands ausgesprochen. Sie gilt bis zur Entscheidung des DFB-Sportgerichts in der Hauptsache.

Bei einer am 16. September 2022 genommenen Dopingprobe des Hamburger Zweitliga-Spielers war körperfremdes Erythropoetin (EPO) nachgewiesen worden. Der 20-jährige Innenverteidiger ist von seinem Club vorerst aus dem Trainingsbetrieb genommen worden. Auch bei der momentan stattfindenden USA-Reise ist der Kroate nicht dabei.  © dpa