Alexis Sanchez ist einer der begehrtesten Spieler auf dem Transfermarkt. Auch der FC Bayern ist offenkundig am Angreifer des FC Arsenal interessiert. Und die Münchner dürfen sich nun mehr denn je Hoffnungen auf einen Transfer machen.

Nach dem doppelten Aus in Champions League und DFB-Pokal sowie den Abgängen von Philipp Lahm, Xabi Alonso und möglicherweise gar Jerome Boateng wird sich der FC Bayern in der kommenden Saison neu aufstellen müssen.

Angeblich ist der Star-Verteidiger unzufrieden - aus diesem Grund.

Ein Name, der im Zusammenhang mit Transferaktivitäten beim FC Bayern immer wieder fällt: Alexis Sanchez.

Der Offensivspieler läuft derzeit für den FC Arsenal in der Premier League auf, hat bei den Londonern noch einen Vertrag bis 2018.

Doch der Chilene soll aufgrund der schlechten sportlichen Perspektive der "Gunners" unzufrieden sein und auf einen Wechsel pochen.

Zahlreiche Top-Klubs an Sanchez interessiert

Wie die französische Zeitung "Le Parisien" nun berichtet, tendiert Sanchez zu einem Wechsel zu den Bayern.

Das sportliche und finanzielle Paket solle den 28-Jährigen überzeugen. Zudem spielt mit Landsmann Arturo Vidal (Spitzname: "Der Krieger") ein sehr guter Freund bei den Münchnern.

Hoeneß überrascht bei einem Auftritt mit einigen Aussagen.

Manchester City, Paris Saint-Germain und der FC Chelsea, die ebenfalls an Sanchez interessiert sind, hätten demnach das Nachsehen.

Arsenal-Trainer Arsène Wenger hofft indes weiterhin auf einen Verbleib Sanchez'. Sollten die Londoner, aktuell auf Rang fünf in der Premier League, allerdings die Champions League verpassen, scheint dieser unrealistischer denn je.

Rund 40 Millionen Euro soll Sanchez kosten. Nach Ablauf seines Vertrags im Sommer 2018 wäre er ablösefrei. (tfr)