Leipzig (dpa) - Der FC Liverpool mit Trainer Jürgen Klopp will Medienberichten zufolge Mittelfeldstar Naby Keita von Fußball-Bundesligist RB Leipzig schon jetzt an die Anfield Road holen.

Laut "Bild"-Zeitung sollen die Reds bereit sein, noch einmal 15 bis 20 Millionen Euro für den 22 Jahre alten Nationalspieler zu zahlen, der nach bisherigem Stand erst nach der laufenden Saison die Bundesliga verlässt und beim FC Liverpool spielen wird.

Der Club hatte den Vertrag bereits im vergangenen Jahr mit Keita perfekt gemacht. Dem Vernehmen nach soll das Gesamtvolumen des Transfers bei rund 70 Millionen Euro liegen.

Durch den Weggang von Philippe Coutinho zum FC Barcelona wollen die Liverpooler Keita aber auch nach "Kicker"-Informationen bereits vorzeitig als Ersatz holen. Der Berater des Afrikaners wollte zu den Berichten auf Nachfrage keinen Kommentar abgeben.

RB Leipzig verwies auf die Aussagen von Vorstandschef Oliver Mintzlaff und Sportdirektor Ralf Rangnick in den vergangenen Wochen. Diese hatten immer wieder deutlich gemacht, Keita nicht vor dem vereinbarten Wechsel zur nächsten Sommerpause ziehen zu lassen. Der "Bild" zufolge soll sich die Führungsetage des Tabellenfünften nun aber doch mit einem Verkauf Keitas im Winter beschäftigen.  © dpa