Die besten Bilder der Bundesliga-Saison 2020/21: Jubel, Enttäuschung, Emotionen

Bemerkenswerte Momente der Bundesliga-Saison 2020/21: Hier finden Sie - regelmäßig aktualisiert - Momente, die im Gedächtnis bleiben.

Im Gipfeltreffen des 22. Spieltags zwischen der Eintracht aus Frankfurt und dem FC Bayern gibt es eine Überraschung. Die SGE schlägt den Tabellenführer mit 2:1. Frankfurts Amin Younes (Bild) sorgt dabei für einen doppelten Höhepunkt. Erst trifft er per sehenswertem Schuss in den Winkel zum zwischenzeitlichen 2:0, dann gedenkt er bei seinem Torjubel Fatih Saraçoglu – einem der neun Opfer des rassistisch motivierten Anschlags in Hanau, der sich zum ersten Mal gejährt hatte.
RB Leipzig nutzt den Patzer der Bayern und gewinnt sein Spiel bei Hertha BSC mit 3:0. Nach einer zwischenzeitlichen starken Phase sind die Berliner am Ende doch chancenlos. Für die Sachsen treffen Marcel Sabitzer mit einem traumhaften Fernschuss, Nordi Mukiele sowie Willi Orban. Der Abstand auf Tabellenführer Bayern München beträgt für die Leipziger nur noch zwei Punkte.
Zum Auftakt des 21. Spieltags feiert RB Leipzig gegen den FC Augsburg einen Pflichtsieg. Auf beiden Seiten führt je ein Elfmeter zum Torerfolg. Während die Sachsen durch den Erfolg Bayernjäger Nummer eins bleiben, stecken die Augsburger nach drei Niederlagen in Folge im Abstiegskampf.
Borussia Dortmund kommt gegen die TSG Hoffenheim nicht über ein 2:2-Unentschieden hinaus. Die Dortmunder Führung durch Jadon Sancho egalisieren die Hoffenheimer Munas Dabbur und Ihlas Bebou. BVB-Stürmer Erling Haaland (l.) erzielt in der Schlussphase mit seinem 15. Saisontreffer immerhin noch den Ausgleich. TSG-Profi Stefan Posch (in blau) reagiert sauer, weil der Ball zuvor trotz eines am Boden liegenden Kraichgauers nicht ins Aus geschossen worden war.
Im Spiel zwischen Bayer Leverkusen und Mainz 05 sieht die Werkself nach dem 2:0-Führungstreffer in der 84. Minute schon wie der sichere Sieger aus. Die Mainzer kommen aber durch späte Tore von Robert Glatzel (89.) und Kevin Stöger (90.+2) noch zum Ausgleich. Beide Mannschaften treten in der Tabelle damit auf der Stelle. Dennoch ist der Jubel auf Mainzer Seite nach dem Last-Minute-Treffer groß.
Eintracht Frankfurt masrchiert weiter. Die Hessen klettern durch ihren 2:0-Sieg gegen den 1. FC Köln auf den dritten Tabellenplatz. Die Tore für die SGE erzielen André Silva, der mit seinem 18. Saisontor weiter Jagd auf Bayernstar Robert Lewandowski (25) macht, und Evan N'Dicka (Foto). Zum zehnten Mal in Folge bleibt Frankfurt damit ohne Niederlage.
Was für ein Abschluss des 21. Spieltags: Der frischgebackene Klub-Weltmeister FC Bayern kommt mit dem pünktlich zum Anpfiff aufkommenden Schneegestöber gar nicht zurecht und liegt gegen Aufsteiger Bielefeld zur Pause mit 0:2 zurück. Den schnellen Anschlusstreffer von Lewandowski kurz nach Wiederanpfiff kontern die Bielefelder nach nur einer Minute. Am Ende kommt der FCB durch Tore von Corentin Tolisso und Alphonso Davies noch zum 3:3-Ausgleich. Der Vorsprung auf den Tabellenzweiten RB Leipzig schrumpft damit auf fünf Punkte.
Zum Auftakt des 20. Spieltags treffen in Berlin zwei ehemalige Nationalmannschaftskollegen aufeinander. Am Ende behält Thomas Müllers (l.) FC Bayern beim 1:0-Sieg gegen den neuen Klub von Sami Khedira (r.) die Oberhand. Während der FCB seinen Vorsprung in der Tabelle behauptet, bleibt Hertha BSC nahe an den Abstiegsrängen.
Der VfL Wolfsburg fährt beim FC Augsburg seinen fünften Sieg ohne Gegentreffer in Folge ein. Beim 2:0 treffen Wout Weghorst und Ridle Baku. Die Wölfe behaupten damit den dritten Tabellenplatz, während sich der Blick der Augsburger nach vier Pleiten in den vergangenen fünf Spielen in der Tabelle nach unten richtet.
Auch Borussia Dortmund konnte nur eines der vergangenen fünf Partien gewinnen. Jeong Woo-yeong (r.) erzielt mit einem Fernschuss die Führung für die Breisgauer. Ein anschließender Torwartfehler von Dortmunds Nummer zwei Marvin Hitz bringt Freiburg auf die Siegerstraße. Der Anschlusstreffer von BVB-Youngster Youssoufa Moukoko bleibt folgenlos.
Im Spiel des FC Schalke gegen RB Leipzig debütiert ein weiterer Weltmeister von 2014. Neuzugang Shkodran Mustafi (l.), der vom FC Arsenal nach Gelesenkirchen wechselte, kann die am Ende deutliche 0:3-Niederlage allerdings auch nicht verhindern. Für den 28-Jährigen ist es der erste Einsatz in der Bundesliga.
Nach zwei Niederlagen in Folge und dem Ausscheiden im DFB-Pokal gibt es bei Leverkusen wieder Grund zu Freude. 5:2 gewinnt die Werkself gegen den VfB Stuttgart. Kerem Demirbay (l., in schwarz) gelingt ein Doppelpack. Außerdem treffen Leon Bailey, Florian Wirt und Neuzugang Demarai Gray für Bayer. Auf Seiten der Stuttgarter schießt Sasa Kalajdzic einen Doppelpack.
Mainz 05 gibt mit dem zweiten Heimsieg in Folge ein Lebenszeichen im Abstiegskampf. Nach dem 1:0-Sieg gegen Union Berlin bleiben die Mainzer zwar auf dem 17. Tabellenplatz, verkürzen den Abstand auf den Relegationsplatz allerdings auf vier Zähler.
Das Topspiel des 20. Spieltags steigt zwischen Borussia Mönchengladbach und dem 1. FC Köln. Etwas überraschend gehen die Geißböcke als Sieger aus dem Rheinderby hervor. Durch den 2:1-Erfolg vergrößert der FC den Abstand auf den Relegationsplatz auf vier Punkte.
Eintracht Frankfurt marschiert weiter Richtung Champions League. Sieben der vergangenen neun Bundesligaspiele haben die Hessen nun gewonnen und dabei keine Niederlage kassiert. Beim 3:1-Sieg in Hoffenheim treffen Filip Kostic, Evan N'Dicka sowie André Silva, der nun bereits 17 Saisontore auf dem Konto hat. Die Partie bildet den vorläufigen Abschluss des 20. Spieltags, da das Spiel von Arminia Bielefeld gegen Werder Bremen wegen Schneefalls abgesagt wird.
Der FC Bayern bleibt auch am 19. Spieltag in der Spur. Gegen die TSG Hoffenheim fahren die Münchner einen souveränen 4:1-Sieg und nehmen damit Revanche für das Hinspiel, das sie in gleicher Höhe verloren hatten. Jerome Boateng (M.) erzielt die 1:0-Führung - sein erstes Bundesliga-Tor seit drei Jahren.
Die Eintracht träumt von der Champions League! Durch einen 3:1-Sieg gegen Hertha BSC springt Frankfurt auf den vierten Tabellenplatz. Stürmer André Silva (Bild) trifft doppelt für die Hessen und schwingt sich mit nun 16 Saisontoren zum ersten Verfolger von Bayerns Robert Lewandowski (24) in der Torjägerliste auf.
Nach zuletzt drei sieglosen Bundesligapartien in Folge gelingt dem BVB gegen den FC Augsburg mal wieder ein Dreier. Beim 3:1-Sieg treffen Thomas Delaney, Jadon Sancho, außerdem erzielt Augsburgs Felix Uduokhai ein Eigentor. Den zwischenzeitlichen Führungstreffer für den FCA hatte André Hahn erzielt.
Das umkämpfte Topspiel des 19. Spieltags entscheidet RB Leipzig für sich. Das Tor des Spiels beim 1:0-Sieg gegen Bayer Leverkusen erzielt Christopher Nkunku. Die Sachsen bleiben damit aktuell der einzige ernstzunehmende Verfolger des FC Bayern. Die Werkself hingegen rutscht in der Tabelle auf Platz fünf ab.
Dem 1. FC Köln gelingt im Kellerduell gegen Armina Bielefeld ein wichtiger Dreier. Beim 3:1-Sieg der Geißböcke erzielt Marius Wolf (l.) einen Doppelpack. Köln zieht damit in der Tabelle nicht nur an Bielefeld vorbei, sondern auch an der Hertha und belegt jetzt Platz 14.