• Salih Özcan wechselt vom 1. FC Köln zu Borussia Dortmund.
  • Der Mittelfeldspieler hat einen Vertrag bis Mitte 2026 unterschrieben.

Mehr aktuelle News zur Bundesliga finden Sie hier

Borussia Dortmund hat den türkischen Fußball-Nationalspieler Salih Özcan vom 1. FC Köln verpflichtet. Der 24-Jährige erhält beim Revierclub einen Vertrag bis zum 30. Juni 2026, wie der BVB am Montag mitteilte.

"Er ist ein ungemein zweikampf- und kopfballstarker Spieler. Einer, der dorthin geht, wo es weh tut und kompromisslos alles dafür gibt, dass seine Mannschaft Erfolg hat", sagte Dortmunds designierter Sportdirektor Sebastian Kehl. "Seine Mentalität und seine Physis, gepaart mit seiner Spielintelligenz, werden unserer Mannschaft guttun."

Salih Özcan vierter Neuzugang bei Dortmund

Özcan wurde in Köln geboren und spielte seit seiner Jugend für den FC. Der Mittelfeldspieler lief in der vergangenen Saison in der Bundesliga 31 Mal für die Kölner auf und erzielte zwei Tore. 2021 wurde er mit der deutschen U21 Europameister.

"Meine Stadt hätte ich nur für ganz wenige Vereine verlassen", sagte Özcan. "Die Energie von Borussia Dortmund, die man förmlich spüren kann, plus die Möglichkeit, regelmäßig in der Champions League spielen zu können, haben mich letztlich zu meiner Entscheidung geführt." Nach Niklas Süle (FC Bayern München), Nico Schlotterbeck (SC Freiburg) und Karim Adeyemi (RB Salzburg) ist Özcan der vierte Dortmunder Neuzugang für die kommende Saison. (dpa/tar)  © dpa

Hier schlägt Dortmunds Herz des Fußballs

In Deutschland gibt es kein größeres Fußballstadion und nach Meinung vieler Fans auch kein stimmungsvolleres: Das einstige Westfalenstadion in Dortmund wurde zur WM 1974 in Deutschland gebaut und steht imposant in einem Zentrum des deutschen Fußballs. So schaut ein Tempel des Fußballs von oben aus! © DAZN