Der FC Bayern München ist Experte für frühe Meisterschafts-Entscheidungen. Schon zum dritten Mal in 52 Jahren Fußball-Bundesliga schaffte es der Rekordchampion, sich am 30. Spieltag sich den Titel zu sichern. So kommentiert die Presse den erneuten Titelgewinn der Münchner.

Kicker.de: "Es ist das Werk einer erfolgshungrigen Mannschaft und eines Trainers, der im Laufe dieser Saison fast immer die richtigen Entscheidungen traf, der aber vor allem eines schaffte: Bei seinem Team keine Selbstzufriedenheit einkehren zu lassen (...)"

Welt Online: "Der FC Bayern ist souverän wie gewohnt Deutscher Meister geworden. Dafür gebührt dem Klub der Respekt. Doch der Titel ist nur ein Programmpunkt. Was zählt – und fehlt –, ist die Champions League."

Spiegel Online: "Der FC Bayern. Wer sonst? Zum 25. Mal, zum dritten Mal nacheinander, diesmal vier Spieltage vor Saisonende. Die Älteren unter den Lesern erinnern sich vielleicht, dass es mal Meisterschaften gab, die erst am letzten Spieltag entschieden wurden."

F.A.Z.net: "Große Partystimmung mochte in München und anderswo also nicht aufkommen, als die Entscheidung über den Meister der Saison 2014/15 nun auch rechnerisch feststand. Dieser Titel sei der wichtigste von allen, hat Trainer Pep Guardiola immer behauptet, aber dieser Titel hat natürlich eine Fußnote – er ist gleichzeitig auch der selbstverständlichste Erfolg für die Münchner. In einem Pokalspiel, also auch in jenem mit Spannung erwarteten Halbfinale gegen Borussia Dortmund am Dienstag, kann immer alles passieren (...)"

Süddeutsche.de: "Wenn in Hunderten von Jahren einmal zurückgeblickt wird, wird der Titel von 2015 bestimmt keine herausragende Würdigung erfahren. Dafür war er zu ungefährdet, zu konkurrenzlos, zu selbstverständlich. Aber die Zahl '25' steht jetzt - schön für den Briefkopf."

Focus Online: "Die Bayern können nichts dafür. Man kann diskutieren, inwieweit die Münchner die Konkurrenz gezielt klein halten – wobei auch das völlig legitim ist. Das Entscheidende aber: Sie können nichts für die Wertlosigkeit ihres 25. Meistertitels. Die Liga jedoch verschließt die Augen vor dieser bitteren Erkenntnis. Für den FC Bayern ist die Meisterschaft nicht der Endpunkt einer langen Saison, sondern ihr Anfang. Seine Sehnsucht gilt längst anderen Zielen."

Zeit Online: "Es ist nicht nur das Geld: Ihr Titelgewinn scheint selbstverständlich, denn die Bayern sind reich und berühmt. Doch hinter ihrem Erfolg steckt viel mehr: ein kluger Trainer und begeisterte Spieler."

(gesammelt von ada/dpa)