Vor einem Jahr wechselte Bastian Schweinsteiger vom FC Bayern München zu Manchester United. Ein langjähriger Weggefährte spricht sich jetzt offen für eine baldige Rückkehr des Ex-Nationalspielers aus – allerdings nicht als Spieler.

Im Sommer 2015 verließ Bastian Schweinsteiger nach 17 Jahren den FC Bayern und schlug seine Zelte bei Manchester United auf. Eine Saison später steht der 32-Jährige dort nun vor dem Aus.

Über seine Zukunft wird derzeit viel spekuliert. Ein langjähriger Weggefährte spricht sich jetzt offen für eine baldige Rückkehr des Ex-Nationalspielers aus – allerdings in neuer Funktion.

Schweinsteiger als Bayern-Funktionär

Ginge es nach einem ehemaligen Vereinskollegen braucht sich Schweini um die Zeit nach der aktiven Karriere keine Sorgen zu machen: Philipp Lahm würde den WM-Helden von 2014 gerne in anderer Funktion bei den Münchnern sehen.

Gegenüber "Sport Bild" sagte Lahm: "Es ist wichtig, verdiente Spieler einzubinden", erklärt er. "Einer wie er wäre dazu prädestiniert, im Verein zu arbeiten, er kennt alles und jeden."

Auch Karl-Heinz Rummenigge sieht darin eine Möglichkeit: "Sollte er in Zukunft irgendwann einmal den Wunsch äußern, in anderer Funktion zurückkehren zu wollen, dann werden wir das mit ihm besprechen."

Schweinsteiger spielte von 1998 bis 2015 beim FC Bayern München. Mit dem Verein wurde er achtmal Deutscher Meister und siebenmal Pokalsieger. Seinen größten Triumph mit den Bayern feierte der Mittelfeldstratege 2013 mit dem Gewinn der Champions League.

(juv)