Der Deutsche Meister FC Bayern München wird für ein Spiel ein neues Trikot tragen. Das Outfit wird zu 100 Prozent aus recyceltem Müll bestehen, der an den Küsten der Malediven eingesammelt wurde. Mit der Aktion soll auf die zunehmende Verschmutzung der Ozeane hingewiesen werden.

Der FC Bayern München wechselt das Trikot. Und das für die Umwelt. Wie der Münchner Trikotsponsor Adidas am Freitag mitteilte, wird der Rekordmeister im Spiel gegen 1899 Hoffenheim einmalig das sogenannte "Adidas x Parley for the Oceans Trikot" tragen.

Das Jersey besteht gänzlich aus recyceltem Müll, der an den Küsten der Malediven eingesammelt wurde. Im Kragen des Oberteils wird zudem der Slogan "For the oceans" stehen. Die Aktion soll auf die zunehmende Verschmutzung der Meere hinweisen.

Ein Statement zum Trikotwechsel gab es bereits von Bayern-Spieler Xabi Alonso. "Ich bin an den Stränden Spaniens aufgewachsen. Daher bin ich besonders froh darüber, ein Trikot tragen zu dürfen, das zu 100 Prozent aus recyceltem Ozeanmüll hergestellt wurde", wird der Mittelfeld-Stratege in der Pressemitteilung des Sportartikelherstellers Adidas zitiert.

Der FCB ist nicht der einzige Verein, der in nächster Zeit mit dem sonderangefertigten Meeresmüll-Trikot auflaufen wird. Auch Champions-League-Sieger Real Madrid will in einem der kommenden Heimspiele mit der Spezialedition antreten.
(juv)