Pannen-Déjà-vu beim FC Bayern: Am Montag präsentiert der Rekordmeister offiziell seinen bisherigen Königstransfer Corentin Tolisso - doch dieser trägt ausgerechnet eine Hose des größten Ausrüster-Konkurrenten der Bayern. Erinnerungen an Mario Götzes Vorstellung von vor vier Jahren werden wach.

Stattliche 41,5 Millionen Euro hat der FC Bayern für Corentin Tolisso locker gemacht, ein Ablöserekord in der Bundesliga.

Der Franzose wurde am Montag offiziell von den Münchnern vorgestellt - doch dabei unterläuft den Bayern mal wieder ein Fauxpas.

Als Karl-Heinz Rummenigge und Tolisso gemeinsam aufstehen, um das Trikot des 22-Jährigen in die Kameras zu halten, ist der "Nike"-Schriftzug auf der Hose des Mittelfeldspielers zu sehen.

Das Problem dabei: "Nike" ist der größte Konkurrent des offiziellen Bayern-Ausrüsters "Adidas".

Götze sorgte einst mit "Nike"-Shirt für Unmut

Erinnerungen an die Vorstellung von Mario Götze im Jahr 2013 werden da natürlich wach. Damals provozierte Götze, indem er ein weißes T-Shirt mit einem auffälligen "Nike"-Schriftzug trug.

Damals sagte ein "Adidas"-Sprecher der "Abendzeitung": "Die Bilder von der Pressekonferenz mit Mario Götze haben uns negativ überrascht. Vertraglich ist das natürlich nicht zulässig, da es sich um einen offiziellen Termin des Adidas-Partners FC Bayern München handelt."

Eine Reaktion auf die Tolisso-Pressekonferenz gibt es von "Adidas" noch nicht. Besonders erfreut über diesen erneuten Fauxpas dürfte der Bayern-Ausrüster allerdings nicht sein. (tfr)

Bildergalerie starten

Fotos aus aller Welt: Erstaunliche Augenblicke

Hier sehen Sie - ständig aktualisiert - die außergewöhnlichsten Fotos aus aller Welt.