• Sechs Tore, ein Gala-Auftritt und dann darf man sich auch mal belohnen.
  • Das haben sich auch sechs Bayern-Profis nach dem Sieg über Frankfurt gedacht.
  • Sie gingen nachts zu einer Imbissbude - und holte sich eine Currywurst.

Mehr aktuelle News zum FC Bayern finden Sie hier

Nach ihrer 6:1-Gala zum Bundesliga-Auftakt bei Eintracht Frankfurt und anschließender Feier in einer Disco in der hessischen Metropole hatten einige Fußball-Star des deutschen Fußball-Rekordmeister Bayern München Appetit bekommen.

Um Samstagnacht gegen 03:12 Uhr tauchten laut "Bild"-Zeitung (Montag) sechs Profis in Vereinskleidung an einer Imbissbude auf der Frankfurter Zeil auf - darunter die Nationalspieler Joshua Kimmich und Serge Gnabry sowie der Franzose Lucas Hernandez - und bestellten sich Currywürste.

Bayerns Currywurst-Nachtsnack: 32 Euro für acht Portionen plus Trinkgeld

Diese sollten aber nicht zu scharf sein, wie der Imbiss-Mitarbeiter der "Bild" sagte. Die Pommes seien aufs Haus gegangen. "32 Euro haben acht Portionen gekostet", erzählte er. "Kimmich hat für alle bar bezahlt. Ich wollte die Jungs einladen, das kam aber nicht infrage." Und acht Euro Trinkgeld gab es auch noch. (dpa/sap)

Julian Nagelsmann, FC Bayern München, Pressekonferenz, Eintracht Frankfurt, Bundesliga, 2022/23

Nagelsmann warnt vor Frankfurt: "Frenetische Fans, eingespielte Mannschaft, herausragender Trainer"

In Frankfurt beginnt die 60. Saison der Bundesliga - und die Jagd auf Rekord- und Serienmeister FC Bayern München. Dessen Trainer Julian Nagelsmann warnt nach deren Europa-League-Sieg vor der Eintracht, deren Publikum, der Eingespieltheit und einem "herausragenden Trainer". Oliver Glasner hat Nagelsmann in der Vergangenheit schon mehrfach überrascht.


  © dpa