Berlin (dpa) - Der FC Schalke 04 trennt sich von Cheftrainer Jens Keller. Wie der Fußball-Bundesligist am Dienstag weiter mitteilte, wird der ehemalige Chelsea-Coach Roberto di Matteo sein Nachfolger. Keller war seit Dezember 2012 als Nachfolger von Huub Stevens Chefcoach bei Schalke.

Seitdem gab es Diskussionen um den 43-Jährigen. In dieser Saison hatte Schalke den Saisonauftakt verpatzt, zuletzt in der Bundesliga nach dem Sieg im Derby gegen Borussia Dortmund gegen Hoffenheim verloren. Kellers Vertrag war im Mai 2013 um zwei Jahre bis zum Ende der Saison 2014/15 verlängert worden.

Schalkes Vereinsboss Clemens Tönnies hatte nach dem Fehlstart in der Fußball-Bundesliga Handlungsbedarf gesehen. "Wir werden analysieren, woran es liegt und treffen dann die notwendigen Entscheidungen", hatte der Aufsichtsratsvorsitzende des FC Schalke 04, der nach dem 7. Spieltagen nur auf Tabellenrang elf liegt, am Montag der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung" gesagt.

Keller selbst hatte am Sonntagabend in einer TV-Sendung festgestellt. "Ich freue mich, ich bin gerne Trainer bei Schalke. Wir haben zweimal die Champions League erreicht. Viele Trainer beneiden mich für diesen Job."

Roberto di Matteo folgt auf Jens Keller

Nachfolger Kellers wird Roberto di Matteo. Das hat der FC Schalke 04 offiziell bekannt gegeben. Di Matteo wurde 2012 mit Chelsea Champions-League-Sieger durch einen Finalsieg gegen Bayern München. Danach legte er eine längere Pause ein.

Er machte als Aktiver 34 Länderspiele für Italien und ist heute Schweizer. Er spricht sechs Sprachen, darunter fließend deutsch.

(men/dpa/bild)