Nach über vier Jahren unter Urs Fischer will Union-Interimstrainer Grote erstmal keinen radikalen Richtungswechsel. Vor dem Spiel gegen den FC Augsburg machte er klar, welche Details er im Training in den Fokus nimmt, um den Klub wieder auf Kurs zu bringen und gab Einblicke in die Zusammenarbeit mit seiner Co-Trainerin.