Bundesliga Live-Ticker – Hamburger SV vs. Bor. Mönchengladbach

90.

Fazit
Der Dino steigt ab - ein 2:1-Heimerfolg gegen Borussia Mönchengladbach reicht dem Hamburger SV nicht, um zukünftig weiter in der höchsten Spielklasse anzutreten. Hunt (11.) und Holtby (63.) schießen einen hochverdienten Sieg heraus, der mangels Schützenhilfe des 1. FC Köln in der Endabrechnung keinen Wert mehr hat. Im Anschluss zeigt ein Großteil der HSV-Anhänger Respekt für die kämpferische Leistung ihrer Jungs, einzelne Chaoten sorgen jedoch für schmutzige Bilder aus der Hansestadt. Mit Böllern und Raketen verzögert man den Abpfiff deutlich, sodass die Polizei ausrücken muss. Ein wenig ruhmreicher Abschied - allerdings muss man dem Großteil der HSV-Fans ein großes Kompliment aussprechen, wie sie sich gemeinsam gegen die Übeltäter stellten und nach dem endgültigen Abpfiff für ihre Mannschaft applaudierten.

90.

Spielende

90.

Schiedsrichterball, Schuss Pollersbeck - Schluss!

90.

Ein Flitzer ist mit Grabkranz auf den Platz gelaufen und wird von Ordnern abgeführt.

90.

Jetzt geht die erste Einsatzgruppe der Polizei vom Platz.

90.

Es läuft immer noch nicht weiter. Auf der Nordtribüne werden scheinbar neue Aktionen geplant.

90.

Beide Mannschaften betreten gemeinsam wieder den Platz - unter großem Applaus der Zuschauer. Noch stehen die Polizisten und Ordner auf dem Rasen. Brych bespricht sich mit den Ordnungshütern.

90.

Der Großteil des Stadions pfeift, während ein Böller nach dem anderen explodiert.

90.

Das Spiel ist unterbrochen, es kann aktuell keinesfalls weitergespielt werden. Der Hamburger Block steht quasi in Flammen. Die Polizisten haben sich in Reihen vor der Nordtribüne formiert.

90.

Es explodieren zahlreiche Böller und Raketen im Strafraum von Yann Sommer.

90.

Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2

90.

Im Hamburger Block sind die ersten Zuschauer vermummt. Am Spielfeldrand stehen Ordner und Polizisten bereit.

89.

Spielerwechsel bei Hamburger SV
Luca Waldschmidt kommt für Lewis Holtby

88.

Spielunterbrechung: Lewis Holtby liegt am Boden und hält sich den Oberschenkel.

85.

Hamburg lässt die Vorentscheidung liegen! Jatta schickt Hunt auf die Reise, im Konter ist man mit zwei gegen zwei unterwegs. Hunt spielt wieder zurück zu seinen Vorlagengeber, der umkurvt Sommer und verliert dann kurzzeitig die Kontrolle. Als er dann aus spitzem Winkel schießen kann, ist Sommer wieder zur Stelle.

82.

Spielerwechsel bei Hamburger SV
Bakery Jatta kommt für Filip Kostić

81.

Die Hamburger Fans singen geschlossen, das Stadion steht! Gänsehautstimmung im Volkspark!

80.

Jetzt mal eine Flanke von der rechten Seite, Traoré versucht es. In der Mitte kann sich Grifo nicht gegen die Verteidiger durchsetzen.

78.

Spielerwechsel bei Bor. Mönchengladbach
Vincenzo Grifo kommt für Thorgan Hazard

78.

Spielerwechsel bei Hamburger SV
Albin Ekdal kommt für Matti Steinmann

76.

Die Gladbacher formieren sich rund um den Hamburger Strafraum, finden aber keine Abschlusschancen. Auf Flanken verzichtet man gänzlich, die Fohlenelf will es mit Kombinationen lösen.

73.

Gefährliche Ecke von Hazard, er zirkelt das Leder von links mit Schnitt auf das Tor. Papadopoulos gehört die Lufthoheit.

71.

Gelb-Rote Karte für Bobby Wood (Hamburger SV)
Hamburg in Unterzahl! Wood steigt im Zweikampf nur auf den Fuß von Kramer, zurecht sieht er die Ampelkarte.

70.

Konter der Hausherren, Kostić wird auf der rechten Seite freigespielt. Er möchte den Ball auf seinem linken Fuß haben, deshalb zieht er in die Mitte. Dann spielt Kostić den Pass ans linke Strafraumeck, dort ist Ito nachgerückt. Der Japaner zieht in die Gefahrenzone ein, überrennt Ginter und spielt in die Mitte ab - kein Abnehmer zur Stelle.

67.

Auf der anderen Seite versucht es Thorgan Hazard aus 17 Metern, sein Abschluss wird durch Gideon Jung in die Höhe gelenkt. Dann packt Julian Pollersbeck zu.

65.

Filip Kostić feuert einen Hammer ab, aus dem rechten Halbfeld schießt er allerdings relativ mittig. Yann Sommer hat seine Probleme mit dem Schuss, er klatscht nach vorne ab. Mit Jannik Vestergaard ist dann ein Teamkamerad zur Stelle.

63.

Tooor für Hamburger SV, 2:1 durch Lewis Holtby
Hamburg wieder vorne, 2:1! Ito zieht es auf der linken Seite bis zur Torauslinie, dann legt er in den Rückraum ab. Holtby und Kramer stehen parat, dann befördert der Hamburger das Leder durch die Beine seines Kontrahenten ins rechte Toreck.

62.

Eine Großchance jagt die nächste: Holtby erhält das Spielgerät auf der linken Seite, dann schlägt er es scharf auf den zweiten Pfosten. Kostić streckt sich aufs Maximum, ihm fehlen zwei Schuhgrößen.

61.

Videobeweis: Die Videoassistenten haben die Szene von Sakai auf ein Handspiel untersucht, der Rechtsverteidiger hat sich allerdings nichts zu Schulden kommen lassen.

60.

Sakai rettet den HSV! Raffael erhält den Ball neben dem rechten Pfosten, dann legt er ihn an Pollersbeck vorbei in den Rückraum. Wendt schießt auf das verwaiste Tor, Sakai springt von der Seite ein und klärt auf der Linie.

58.

Hochkaräter der Hausherren! Nach einer Ecke von der linken Seite rutscht der Ball zu Kostić durch, am Fünfmeterraum kann der Serbe den Ball noch annehmen. Dann schießt er halbhoch auf das kurze Eck, scheitert aber an Sommer.

57.

Spielerwechsel bei Bor. Mönchengladbach
Ibrahima Traoré kommt für Jonas Hofmann

57.

Spielerwechsel bei Bor. Mönchengladbach
Mickaël Cuisance kommt für Denis Zakaria

55.

Steinmann! Der Mittelfeldmann bricht in der linken Strafraumhälfte durch und schließt aus spitzem Winkel hoch ab, Sommer reißt den linken Arm hoch und klärt.

54.

In der Hauptrolle: Tatsuya Ito! Der Hamburger flankt nach einer kurzen Ecke von der linken Seite in die Mitte, Filip Kostić köpft aus neun Metern neben den rechten Pfosten.

51.

Der kleine Ito rennt in eine Flanke rein, die Hunt messerscharf vor den linken Pfosten schlägt. Allerdings hat der Linksaußen wohl nicht erwartet, dass er sich da gegen Hofmann durchsetzen kann. Von Itos Knie prallt der Ball ins Toraus.

48.

Super Aktion von Tatsuya Ito! Der kleine Japaner zieht mit viel Tempo von links in die Mitte, dann lässt er Jannik Verstergaard stehen. Aus 14 Metern traut sich Ito dann den Abschluss zu, von Matthias Ginters Bein wird der Schuss mittig auf das Tor gelenkt. Yann Sommer ist mit einem blitzschnellen Reflex da.

47.

Hunt serviert die Kugel stark für Kostić, der Linksfuß will nicht mit seinem schwachen rechten abschließen. Deshalb legt er sich den Ball im Strafraum noch nach innen, Wendt hatte das geahnt.

46.

Der Ball rollt wieder! Mönchengladbach gehört der Anstoß im zweiten Abschnitt, beide Trainer verzichten zunächst auf Wechsel.

46.

Anpfiff 2. Halbzeit

45.

Halbzeitfazit
Pause im Volksparkstadion, der Hamburger SV wäre bei diesem Zwischenstand in der kommenden Saison Zweitligist. Die Norddeutschen beginnen das Spiel druckvoll, durch aggressives Pressing findet Mönchengladbach überhaupt nicht ins Spiel. Als man dann auch noch vom Videobeweis profitiert, indem Aaron Hunt zum Handelfmeter antreten darf (11.), steigert sich die Stimmung auf den Tribünen deutlich. Auch im weiteren Verlauf zeigen die Hanseaten eine ansprechende Leistung, laden ihre Gäste aber zum kontern ein - Josip Drmić bedankt sich in der 28. Minute. Deshalb muss der HSV nun wieder treffen, gleichzeitig wartet man sehnsüchtig auf Schützenhilfe des 1. FC Köln. Auch die Borussia hofft noch auf andere Ergebnisse der Konkurrenz, um die internationalen Plätze erreichen zu können. Es bleibt hochspannend in der Bundesliga, oben wie unten!

45.

Ende 1. Halbzeit

45.

Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2

44.

Gelbe Karte für Douglas Santos (Hamburger SV)
Douglas Santos setzt zur Grätsche auf der rechten Seite an, Drmić droht davonzueilen. Das Timing der Attacke war nicht schlecht, der Gladbacher nimmt mit einem Abflug schlichtweg dankend an.

42.

Konter der Borussia, Raffael spielt einen Traumpass auf Zakaria. Der Schweizer treibt den Ball lange, dann gehen ihm die Ideen aus. Er will aus 25 Metern abschließen, wird aber von Holtby daran gehindert.

40.

Wieder Hamburg! Douglas Santos steckt für Holtby durch, von der Torauslinie folgt ein flacher Pass in die Mitte. Wood läuft knappe sechs Meter vor dem Kasten ein, kann das Leder aber aus spitzem Winkel nicht aufs Tor bringen.

38.

Gute Gelegenheit für die Hausherren: Eine flache Hereingabe von Kostić wird unzureichend geklärt, Zakaria lenkt den Ball in den Rückraum. Dort schließt Hunt nach einer schnellen Annahme ab, Wendt wirft sich aufopferungsvoll in den Schuss.

36.

Raffael will sich durch drei Hamburger dribbeln, statt den freien Hazard auf der linken Seite zu bedienen. Das Rothosen-Trio setzt sich durch, Pollersbeck könnte den Ball aufnehmen. Doch Papadopoulos läuft quer in den freien Ball, wird ihn aber noch rechtzeitig los.

35.

Gelbe Karte für Bobby Wood (Hamburger SV)
Hochverdiente Verwarnung für Wood: Vestergaard hat den Ball bereits abgespielt, als ihn die offene Sohle des grätschenden Hamburgers trifft.

33.

Den Gästen fehlt die Präzision in ihren Angriffen. Meist schafft man es nur bis zur Mittellinie, dann folgt ein Fehlpass.

30.

Gleich der nächste Angriff der Fohlenelf, Hofmanns vielversprechende Flanke findet aber nur den Schädel von Papadopoulos.

28.

Tooor für Bor. Mönchengladbach, 1:1 durch Josip Drmić
Der Ausgleichstreffer! Hamburgs Freistoß verunglückt, dann schalten die Gäste schnell um. Hazard spielt einen tollen Steilpass in die Spitze, Drmić startet noch in der eigenen Hälfte. Der Stürmer rennt die linke Seite runter, lässt Hunt dann ins Leere laufen und drischt den Ball aus 12 Metern unter die Querlatte.

27.

Der vorbelastete Zakaria befördert Ito auf der linken Seite zu Boden, Brych entscheidet auf Freistoß.

24.

Und weiter mit dem HSV, Ito fängt einen missglückten Befreiungsschlag der Gäste ab. Dann schickt er Kostić mit einem Steilpass die linke Seite runter, es folgt eine knallharte Hereingabe. Zahlreiche Spieler springen ein, kommen aber alle zu spät. Sommer klärt.

23.

Jetzt mal die Gäste: Raffael legt auf die linke Seite raus, dort überläuft Hazard problemlos Sakai. Dann legt der Belgier wieder zu seinem Passgeber zurück, Raffael trifft den Ball 15 Meter vor dem Kasten nicht.

20.

Erneut kann Ito auf der linken Seite Hofmann stehen lassen, dann zieht der Flügelflitzer in die Mitte. Es folgt eine Flanke mit dem rechten Schlappen, die unberührt im Toraus landet.

17.

Hoppla! Ein Rückpass wird immer länger und länger, plötzlich muss sich Yann Sommer mächtig beeilen, um den Ball noch vor der Linie aufzuhalten. Bei der Borussia läuft es bislang überhaupt nicht.

16.

Eine Freistoßflanke von der rechten Seite landet in den Armen von Pollersbeck. Wendt war der Absender.

15.

Frecher Tunnel von Steinmann gegen Kramer, dann serviert der Mittelfeldmotor für Holtby. Aus 20 Metern nimmt Holtby das flache Anspiel direkt ab, schießt aber deutlich daneben.

12.

Direkt die Antwort der Gladbacher, Zakaria steckt durch die Abwehrreihe zu Drmić durch. Der muss sich in halbrechter Position entscheiden, ob er abschließt oder in die Mitte passt. Am Ende wird es ein Mittelding, das Spielgerät kullert weit am langen Pfosten vorbei.

11.

Tooor für Hamburger SV, 1:0 durch Aaron Hunt
Hamburg führt! Aaron Hunt nagelt den Elfmeter unhaltbar ins rechte Eck, Yann Sommer flog in die andere Richtung.

10.

Gelbe Karte für Denis Zakaria (Bor. Mönchengladbach)
Für den Übeltäter gibt es die gelbe Karte. Das Handspiel ist glasklar.

10.

Elfmeter für Hamburg!

9.

Videobeweis! Referee Brych schaut sich ein mögliches Handspiel im Borussia-Strafraum an. Zakaria hat einen Holtby-Schuss aufgehalten.

8.

Ito schiebt sich auf dem linken Flügel an Hofmann vorbei, dann spielt er einen feinen Pass in den Lauf von Hunt. Der will sofort reingeben, wird aber von Ginter geblockt. Eckball für die Gäste.

6.

Mit dem Rücken zum Tor wartet Wood auf eine Hereingabe, Douglas Santos bringt das Leder dann scharf rein. Dem Stürmer prallt der Ball an den Oberarm, ehe er sich drehen kann - Freistoß für die Gäste.

4.

Steinmann findet mit einem Steilpass die Lücke zwischen den Verteidigern, Holtby erreicht das Anspiel aber zu spät. Er grätscht es von der Torauslinie noch ins Seitenaus.

1.

Erste Chance der Hanseaten, Filip Kostić legt sich die Kugel in halbrechter Position auf den linken Schlappen. Dann befördert er sie zwar hart, aber zu unplatziert in die Arme von Yann Sommer.

1.

Es geht los! Die Hamburger eröffnen das Spiel in weißen Trikots mit dem Anstoß, Mönchengladbach ist in Grün unterwegs.

1.

Spielbeginn

Für das entscheidende Duell wird mit FIFA-Schiedsrichter Dr. Felix Brych ein ganz erfahrener Mann eingesetzt. In dieser Saison pfiff der 42-Jährige bereits fünf Partien des HSV (1 Sieg, 1 Unentschieden, 3 Niederlagen), allerdings noch keine der Borussia. An den Seitenlinien assistieren Stefan Lupp und Marco Achmüller, vierter Offizieller ist Tobias Welz. Sollte der Videobeweis zum Einsatz kommen, sind Felix Zwayer und Florian Heft verantwortlich.

Das Hinspiel ging mit 3:1 (1:0) an Mönchengladbach. Thorgan Hazard (9.) und Raffael (74./79.) sicherten die drei Punkte im Borussia-Park, André Hahn (53.) glich zwischenzeitlich gegen die Ex-Kollegen aus.

Auch auf der anderen Seite ist man sich der Bedeutung dieses Saisonfinales bewusst. „Jeder HSV-Fan wird alles dafür tun, damit sie dieses Spiel gewinnen. Ich hoffe, dass alles fair abläuft, auch im Vorfeld des Spiels“, sagt Borussia-Coach Dieter Hecking. Ein Dreier im Volksparkstadion würde zwar die Europa-Träume der Fohlenelf leben lassen, allerdings wäre man damit noch nicht durch. Trotzdem will Hecking „während des Spiels komplett ausblenden, was auf den anderen Plätzen passiert."

„Es wird eine sehr lautstarke Atmosphäre, weil die Zuschauer ihre Mannschaft nach vorne peitschen wollen“, glaubt Christian Titz. „Mich persönlich bringt das nach vorne.“ Wie seine Mannschaft mit der Unterstützung umgeht, wird sich erst auf dem Platz zeigen. Auch für die Gäste geht es noch um einiges, bei den passenden Ergebnissen auf den anderen Plätzen ist das internationale Geschäft noch greifbar. „Ich erwarte zwar eine hochbrisante Partie, aber auch eine, in der beide Mannschaften Fußball spielen wollen.“

Beim HSV sprach man seinem Cheftrainer unter der Woche Vertrauen aus: Christian Titz wird auch im nächsten Jahr an der Seitenlinie stehen – unabhängig von der Spielklasse.

Die Ausgangssituation ist klar: Punktet der VfL Wolfsburg in seinem Heimspiel gegen den 1. FC Köln, steht für die Hamburger erstmalig der Gang in Liga zwei an. Im Falle eines Remis im Parallelspiel bräuchten die Hanseaten einen kaum realistischen Kantersieg. Leisten die Kölner allerdings Schützenhilfe, zieht der HSV mit einem Heimerfolg noch an den Wölfen vorbei.

Herzlich willkommen zum letzten Spieltag der Bundesliga! Heute Nachmittag fällt die Entscheidung: Schnappt sich der Hamburger SV noch den Relegationsrang? Um 15:30 Uhr empfängt der Dino Borussia Mönchengladbach.

In Kooperation mit Sport.de