Bundesliga Live-Ticker – Borussia Dortmund vs. FC Augsburg

90.

Fazit:
Borussia Dortmund steigt mit einem 5:1-Heimsieg gegen den FC Augsburg in die Bundesligasaison ein und hat gute Chancen, erster Tabellenführer zu werden. Nach dem auf den frühen Treffern durch Niederlechner (1.) und Alcácer (3.) basierenden 1:1-Pausenstand gelang ein solcher zu Beginn des zweiten Abschnitts nur den Schwarz-Gelben: Witsels Vorarbeit verwertete Sancho vom rechten Strafraumeck zur ersten Führung des Vizemeisters. Der konnte die Entscheidung über die Punkteverteilung noch vor der Stundenmarke eintüten, denn Reus nach Koubek-Patzer (57.) und Alcácer mit einer präzisen Direktabnahme (59.) schraubten den Vorsprung in die Höhe. In der restlichen Spielzeit ließ es das Favre-Team zwar etwas ruhiger angehen, doch Joker Brandt konnte nach Witsel-Flanke trotzdem noch das fünfte Heimtor nachlegen (82.). Während die Westfalen durch diesen deutlichen Erfolg ihre großen Ambitionen untermauern, starten die Fuggerstädter nach dem Pokalaus auch in die Bundesliga mit einer teilweise bedenklichen Leistung. Borussia Dortmund tritt am Freitagabend beim 1. FC Köln an. Der FC Augsburg empfängt am Samstag den 1. FC Union Berlin. Einen schönen Abend noch!

90.

Spielende

89.

Der zweifache Vorlagengeber lässt das Netz beinahe noch selbst zappeln, als er nach durchgerutscher Flanke von rechts aus gut 13 Metern abzieht. Vom linken Spann rauscht das Spielgerät knapp am linken Pfosten vorbei.

87.

FCA-Schlussmann Koubek, der weit von einem fehlerfreien ersten Bundesligaspiel entfernt ist, lässt sich am Elfmeterpunkt beinahe auf ein Dribbling gegen Alcácer ein, schlägt das Leder erst im letzten Augenblick auf die linke Abwehrseite.

85.

Götze hat das halbe Dutzend auf dem Fuß! Nach flacher Ausführung einer Ecke von rechts nimmt der Joker vom Fünfereck die flache linke Ecke ins Visier. Pedersen bewacht den Pfosten und verhindert den Einschlag.

83.

Spielerwechsel bei FC Augsburg
Fredrik Jensen kommt für Ruben Vargas

82.

Tooor für Borussia Dortmund, 5:1 durch Julian Brandt
Brandt trifft in seinem schwarz-gelben Bundesligadebüt! Witsel packt aus dem halblinken Offensivkorridor eine weitere präzise Flanke aus, die für den langen Pfosten bestimmt ist. Der Ex-Leverkusener verwertet aus gut sechs Metern mit dem linken Innenrist in die linke Ecke.

79.

Reus gibt die Kapitänsbinde an Rückkehrer Hummels ab und macht Platz für Götze. Damit ist das Wechselkontingent der Hausherren ausgeschöpft.

78.

Spielerwechsel bei Borussia Dortmund
Mario Götze kommt für Marco Reus

78.

Um seine Defensive personell zu verstärken, bringt Schmidt mit Oxford für Gregoritsch einen Sechser für einen Angreifer.

77.

Spielerwechsel bei FC Augsburg
Reece Oxford kommt für Michael Gregoritsch

75.

Gibt sich der BVB nun doch schon mit vier Treffern zufrieden? Er lässt es eine Viertelstunde vor dem Ende etwas ruhiger angehen, spielt im Zweifel eher den Sicherheitspass.

72.

Witsel auf Hakimi! Der Belgier flankt aus dem linken Halbfeld gefühlvoll vor den rechten Pfosten. Dort kommt der eingewechselter Außenverteidiger angerannt und will aus sechs Metern mit dem rechten Innenrist vollenden. Er verfehlt den linken Pfosten deutlich.

69.

Hakimi und Zugang Brandt ersetzen auf Seiten des BVB Piszczek und Hazard positionsgetreu.

68.

Spielerwechsel bei Borussia Dortmund
Julian Brandt kommt für Thorgan Hazard

68.

Spielerwechsel bei Borussia Dortmund
Achraf Hakimi kommt für Łukasz Piszczek

67.

Der schon einmal negativ in Erscheinung getretene Gästekapitän Baier räumt Hazard auf der linken Abwehrseite mit einer Grätsche ab. Erneut kommt er um eine Gelbe Karte herum.

65.

Für das Schmidt-Team, das mittlerweile um U21-Angreifer Richter verstärkt worden ist, geht es in der restlichen Spielzeit also nur noch darum, den Schaden in Grenzen zu halten. Der Appetit des BVB ist aber noch lange nicht gestillt.

62.

Vargas aus spitzem Winkel! Nach Pass von Niederlechner taucht der Neuzugang aus Luzern unweit des linken Fünferecks auf und spitzelt das Leder mit dem rechten Fuß in Richtung langer Ecke. Es verfehlt das rechte Kreuzeck nur knapp.

60.

Spielerwechsel bei FC Augsburg
Marco Richter kommt für André Hahn

59.

Tooor für Borussia Dortmund, 4:1 durch Paco Alcácer
Jetzt ist jeder Schuss ein Treffer! Sancho dringt über links in den Sechzehner ein und spielt flach nach innen. Alcácer lässt das Leder aus etwa 14 Metern gefühlvoll über seinen rechten Innenrist in die obere rechte Ecke gleiten und bejubelt seinen Doppelpack.

57.

Tooor für Borussia Dortmund, 3:1 durch Marco Reus
Reus bestraft Koubeks dicken Patzer! Der neue Schlussmann des FCA lässt eine bereits gefangene Sancho-Flanke an der Fünferkante wieder fallen. Alcácer spitzelt das Spielgerät zu Reus, der aus gut 13 Metern direkt abnimmt und es in die linke Ecke des halbleeren Kastens befördert.

54.

Mit dem Schwung der Führung im Rücken will der BVB so schnell wie möglich nachlegen und damit für eine Vorentscheidung sorgen. Augsburg wirkt angeschlagen, tut sich gerade sehr schwer, den Ball in den eigenen Reihen zu halten.

51.

Tooor für Borussia Dortmund, 2:1 durch Jadon Sancho
Sancho besorgt den ersten Ligatreffer vor der Südtribüne! Witsel kann aus dem rechten Halbfeld beinahe ungehindert in Richtung Grundlinie spazieren. Seine flache Hereingabe fliegt durch den Fünfmeterraum und landet bei Sancho, der den Ball erst annimmt und dann aus leicht spitzem Winkel in die Maschen feuert.

48.

Weder Lucien Favre noch Martin Schmidt haben in der Pause personelle Änderungen vorgenommen. Mit Julian Brandt, der aus Leverkusen verpflichtet worden ist, haben die Schwarz-Gelben einen sehr prominenten Neuzugang in der Hinterhand.

46.

Willkommen zurück zum zweiten Abschnitt im Signal-Iduna-Park! Der Titelanwärter hat den frühen Schock zwar sehr gut verdaut, doch gegen eine meist sehr tief stehenden Gast aus der Fuggerstadt fehlt es ihm noch an der Perfektion in den Abläufen in den allerletzten Aktionen vor dem Abschluss. Kann sich der BVB in dieser Hinsicht nach der Pause steigern?

46.

Anpfiff 2. Halbzeit

45.

Halbzeitfazit:
1:1 steht es nach 45 Minuten der Saisoneröffnung zwischen Borussia Dortmund und dem FC Augsburg. Auf Niederlechners Blitztreffer nach 30 Sekunden gaben die Schwarz-Gelben durch Alcácers erfolgreichen Abstauber (3.) eine schnelle Antwort. Das Favre-Team erarbeitete sich in mehreren Druckphasen zahlreiche Strafraumszenen und auch einige gute Chancen zur ersten Führung des Nachmittags, doch wegen einer ausbaufähigen Leistung in der Entscheidungsfindung unmittelbar vor dem Gästekasten blieb der über weite Strecken des ersten Abschnitts aufgezogene Einbahnstraßenfußball in Richtung Nordtribüne ertraglos. Bis gleich!

45.

Ende 1. Halbzeit

45.

Die lädierten Spieler sind wieder auf den Beinen.

45.

Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
Durchgang eins soll um 60 Sekunden verlängert werden.

45.

Hahn und Akanji sind im Luftduell mit den Köpfen zusammengeprallt. Beide benötigen auf dem Rasen Hilfe der medizinischen Experten.

43.

... am kurzen Pfosten ist Pedersen nach Hazards Ausführung mit dem Kopf vor Akanji zur Stelle.

42.

Piszczek holt über seine rechte Seite gegen Vargas den siebten Eckball des BVB heraus...

40.

Sancho ist auf rechts im Sechzehner Adressat eines präzisen Akanji-Steilpasses. Auch der folgende Querpass des jungen Engländers wird dann jedoch von einem Weiß-Grünen abgefangen.

37.

Nicht nur bis ins letzte Felddrittel, sondern sogar bis in den Sechzehner funktioniert das Dortmunder Zusammenspiel aktuell gut bis sehr gut. Unmittelbar vor dem Gehäuse werden dann aber viele falsche Entscheidungen getroffen.

34.

Reus findet innerhalb des Sechzehners einen Weg an die Grundlinie und flankt scharf und halbhoch vor den Kasten. Koubek hat rechtzeitig einen Schritt nach vorne gemacht, lässt das Leder aber nur nach vorne abklatschen. Seine Kollegen klären daraufhin einmal mehr mit Mühe.

31.

Die Favre-Truppe schnürt die Fuggerstädter nun wieder an deren Sechzehner ein und tastet den großen Defensivverbund nach Lücken ab. Ein ganz schnelles Kombinationsspiel zieht sie derzeit aber nicht auf, so dass Augsburg Abschlüsse aus sehr guten Lagen noch verhindert.

28.

Witsel hat aus zentralen 20 Metern die obere linke Ecke im Blick. Koubek macht einen Schritt und reißt dann die Arme hoch, um den Versuch über sein Gehäuse abzulenken. Der fällige Eckstoß ist zu niedrig angesetzt und bringt Dortmund nichts ein.

26.

Reus gegen Koubek! Der BVB-Kapitän feuert einen aufspringenden Ball von der rechten Strafraumseite mit dem Spann in Richtung der halbhohen linken Ecke. Der tschechische Gästekeeper ist schnell unten und wehrt zur Seite ab.

24.

Der FCA kann sich erst einmal befreien, hält die Kugel wieder länger in den eigenen Reihen und verzeichnet auch ein paar Kontakte jenseits der Mittellinie. Er muss aber natürlich auch höllisch aufpassen, dass er nicht von einem Konter der Hausherren überrollt wird.

21.

... Torhüter Koubek will am Fünfmeterraum mit der rechten Faust klären, produziert aber eine Bogenlampe. Seine Vorderleute können die Szene daraufhin mit Mühe zu Ende bringen.

20.

Suchý klärt gegen Hazard auf der rechten Abwehrseite auf Kosten einer Ecke...

19.

Baier bewirbt sich im Mittelkreis für einen Tritt gegen Hazard für eine erste Verwarnung. Referee Willenborg hat das Vergehen jedoch überhaupt nicht gesehen, so dass es ungeahndet bleibt.

17.

Das Schmidt-Team zeigt sich bei seinen Gegenstoßversuchen als durchaus zielstrebig, hat in der Arbeit gegen den Ball aber große Defizite. Kann es den BVB nicht zuverlässiger ausbremsen, sind weitere gute Heimchancen nur eine Frage der Zeit.

14.

Da war mehr drin! Nach Doppelpass von Reus und Sancho kann sich Alcácer die Ecke aus zentralen 15 Metern aussuchen. Mit dem rechten Innenrist setzt er es recht deutlich links am Kasten vorbei.

12.

An die Ausführung der folgenden Ecke von der rechten Fahne kommt Hummels vor dem zweiten Pfosten heran. Er verlängert mit der Stirn knapp neben die linke Stange.

11.

Weigl verlangt Koubek alles ab! Nachdem die Gäste eine scharfe Piszczek-Hereingabe vom rechten Flügel unzureichend, nämlich in das Zentrum vor den Sechzehner geklärt haben, zieht der Ex-1860-Akteur aus gut 19 Metern mit dem rechten Spann ab. Koubek rettet in der oberen rechten Ecke mit einer tollen Flugeinlage.

8.

Der BVB befindet sich nach dem Ausgleichstreffer weiterhin im Vorwärtsgang und übt vor allem über seine schnelle Außenbahnspieler Hazard und Sancho Druck auf die Abwehr der Fuggerstädter aus.

5.

Martin Schmidt stellt nach der 1:2-Cuppleite beim SC Verl zweimal um. Rani Khedira und Ruben Vargas verdrängen Tim Rieder und Marco Richter ins zweite Glied. In der Startformation der Gäste befinden sich mit Tomáš Koubek, Mads Pedersen, Marek Suchý, Carlos Gruezo, Ruben Vargas und Florian Niederlechner sechs Neue.

3.

Tooor für Borussia Dortmund, 1:1 durch Paco Alcácer
Schwarz-Gelb antwortet nach nicht einmal drei Minuten! Sancho tankt sich über rechts in den Sechzehner und spielt steil auf Reus durch. Der spitzelt die Kugel von der Grundlinie vor den kurzen Pfosten. Torhüter Koubek wehrt nach vorne ab und Alcácer muss aus drei Metern nur noch den linken Innenrist hinhalten.

2.

Lucien Favre schickt exakt die elf Spieler ins Rennen, die auch beim 2:0-Pokalerfolg in Düsseldorf gegen den KFC Uerdingen 05 sein Vertrauen hatten. Mit Nico Schulz, Mats Hummels, Thorgan Hazard setzt er auf drei Sommerzugänge.

1.

Tooor für FC Augsburg, 0:1 durch Florian Niederlechner
Augsburg geht nach 30 Sekunden in Führung! Nach dem Anstoß der Gäste greifen sie über links an. Gruezo bedient Pedersen im Sechzehner und der spielt flach vor den Kasten. Niederlechner schiebt aus fünf Metern unbedrängt in die flache linke Ecke ein.

1.

BVB versus FCA – auf geht's im Signal-Iduna-Park!

1.

Spielbeginn

Mit leichter Verspätung betreten die 22 Hauptdarsteller den Rasen.

Regelhüter im 17. Bundesligaduell zwischen Dortmund Augsburg ist Frank Willenborg. Der 40-jährige Realschullehrer wird an den Seitenlinien durch Arne Aarnink und Guido Kleve unterstützt; der Vierte Offizielle heißt Alexander Sather.

Im neunten Bundesligajahr dürfte es für die Rot-Grün-Weißen wieder "nur" darum gehen, am Ende über dem Strich zu stehen. Martin Schmidt muss acht neue Akteure in jene Mannschaft einbauen, die er Mitte April übernommen hat: Tomas Koubek (Stade Rennais FC), Iago (SC Internacional Porto Alegre), Carlos Gruezo (FC Dallas), Florian Niederlechner (SC Freiburg), Ruben Vargas (FC Luzern), Noah Sarenren Bazee (Hannover 96), Mads Pedersen (FC Nordsjaelland) und Marek Suchy (FC Basel) wurden in die Fuggerstadt geholt.

Der FC Augsburg hat die 1. Runde des DFB-Pokals nicht überstanden, denn er verlor sein erstes Saisonpflichtspiel beim SV Verl aus der Regionalliga West mit 1:2. Infolge des 0:2-Pausenrückstands reichte es nur noch für einen späten Anschlusstreffer durch Hahn (83.); das dritte Erstrundenaus innerhalb der letzten sechs Jahre konnte nicht mehr abgewendet.

Durch den 2:0-Triumph über den FCB im DFL-Supercup sehen sich die optimistischen BVB-Anhänger in der Annahme bestätigt, das ein Titeljahr bevorstehen könnte. Der folgende Auftritt im DFB-Pokal beim KFC Uerdingen 05, bei dem die Treffer durch Reus (49.) und Alcácer (70.) für den 2:0-Erfolg sorgten, war eher ein glanzloser, aber unter dem Strich auch ein ungefährdeter, der auch noch deutlicher hätte enden können.

Allerorts gefeierte Tätigkeiten auf dem Sommertransfermarkt sorgen dafür, dass die Schwarz-Gelben ihre Ambitionen hinsichtlich der ersten Meisterschaft der Post-Klopp-Ära selbstbewusster und offener vorgetragen haben als in den Vorjahren. Mit Mats Hummels (FC Bayern München), Thorgan Hazard (Borussia Mönchengladbach), Nico Schulz (1899 Hoffenheim) und Julian Brandt (Bayer Leverkusen) haben sie ihren Kader mit viel Geld stark aufgewertet und rechtfertigen die hohe Erwartungshaltung.

Wer am Ende einer Bundesligasaison ganz oben stehen möchte, darf sich im deren Verlauf nur wenige Ausrutscher erlauben: Vor allem Punktverluste gegen Klubs aus der unteren Tabellenhälfte sind beinahe ausgeschlossen. Ein solcher ist Borussia Dortmund im Frühjahr beim FC Augsburg passiert, als er am Freitagabend mit 1:2 unterlag und dem späteren Meister FC Bayern München ermöglichte, punktemäßig erstmals seit September auf Augenhöhe zu sein.

Ein herzliches Willkommen aus dem Signal-Iduna-Park! Zum Auftakt der neuen Bundesligasaison trifft Borussia Dortmund auf den FC Augsburg. Unterstreichen die Schwarz-Gelben ihren Status als Meisterschaftsanwärter oder gelingt den Fuggerstädtern eine Überraschung?

In Kooperation mit Sport.de