Bundesliga Live-Ticker – Borussia Dortmund vs. Bor. Mönchengladbach

90.

Fazit:
Dortmund gewinnt 3:0 gegen Gladbach und fährt einen wichtigen Sieg zum Auftakt in die neue Saison ein. Nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte zeigten die BVB-Männer einen starken zweiten Abschnitt und ließen nur nach dem 3:0 defensiv wieder etwas anbrennen. Vorne zeigten sich die Hausherren eiskalt, die nach zwei Treffern von Håland den Deckel auf die Partie machten. Reyna durfte sich über sein erstes Tor in der Liga freuen. Auch Bellingham trug sich mit seiner Vorlage beim 1:0 zum ersten Mal in die Scorerliste ein. Danke für die Aufmerksamkeit und bis zum nächsten Mal!

90.

Spielende

88.

Die BVB-Männer lassen das Leder ganz entspannt durch die eigenen Reihen laufen. Bei Gladbach gehen angesichts der nächsten Pleite gegen die Dortmunder die Köpfe sichtlich nach unten.

86.

Von der linken Seite zieht Neuhaus nach rechts. Sein Schuss wird noch zur Ecke abgefälscht, die allerdings nichts einbringt.

84.

Hofmann versucht sich nochmal aus der Distanz, doch sein Schuss hoppelt aus 16 Metern zentraler Position ungefährlich rechts am Pfosten vorbei.

81.

Meunier hälft auf der linken Außenbahn den Schlappen drauf und hat Glück, dass er kein Gelb sieht.

79.

Spielerwechsel bei Borussia Dortmund
Julian Brandt kommt für Giovanni Reyna

79.

Spielerwechsel bei Borussia Dortmund
Marco Reus kommt für Jadon Sancho

77.

Tooor für Borussia Dortmund, 3:0 durch Erling Håland
Überragender Konter der Dortmunder sorgt für die Entscheidung! Nach einer Ecke der Gladbacher köpft Hummels den Ball in den Lauf von Sancho, der zum Sprint über 60 Meter ansetzt. Neben ihm marschiert Håland mit, der von Sancho im Sechzehner in Szene gesetzt wird. Der Norweger feuert die Kugel aus vollem Lauf unter die Latte.

76.

Can setzt im Sechzehner auf der linken Seite zur Grätsche an und holt Hofmann schmerzhaft von den Beinen. Allerdings trifft der Dortmunder vorher klar den Ball.

75.

Während die Gladbacher weiter anrennen, macht sich an der Seite Reus warm, um in der letzten Viertelstunde nochmal für Entlastung zu sorgen.

72.

Dortmund fängt an zu schwimmen! Bensebaini flankt die Kugel flach in den Fünferraum. Dort rauscht das Leder an Freund und Feind vorbei.

71.

Diesmal versucht es Herrmann mit einer Direktabnahme vom Elferpunkt. Auch der Schuss kommt zu lasch und landet am Ende ungefährlich in den Armen von Bürki.

69.

Spielerwechsel bei Bor. Mönchengladbach
Patrick Herrmann kommt für Oscar Wendt

69.

Von der linken Seite flankt Thuram das Leder an den zweiten Pfosten. Dort schließt Pléa direkt ab, trifft die Kugel allerdings nicht richtig.

68.

Aus 20 Metern halbrechter Position drückt Witsel ab. Der Schuss des Belgiers bleibt an Elvedi hängen.

67.

Bellingham wird unter Beifall verabschiedet. Für den Jungspund ist Delaney mit von der Partie.

67.

Spielerwechsel bei Borussia Dortmund
Thomas Delaney kommt für Jude Bellingham

64.

Interessante Statistik! Wenn Håland in der Bundesliga für Dortmund getroffen hat, hat der BVB jedes Mal gewonnen. Gleichzeitig wird die Zuschauerzahl durchgegeben. Etwas mehr als 9000 Fans sind ins Stadion gekommen.

61.

Wieder knifflig! Hummels berührt Thuram auf der rechten Seite im Sechzehner im Vollsprint leicht. Brych hält kurz Rücksprache mit seinem Videoschiedsrichter und entscheidet nicht auf Strafstoß. Bitter für Gladbach!

58.

Mit Pléa und Thuram bringt Rose seine besten Offensivkräfte. Können die Joker das Ruder nochmal rumreißen, oder gibt es gegen Dortmund erneut nichts zu holen?

57.

Spielerwechsel bei Bor. Mönchengladbach
Alassane Pléa kommt für Lars Stindl

57.

Spielerwechsel bei Bor. Mönchengladbach
Marcus Thuram kommt für Hannes Wolf

55.

Die Entscheidung? Nein! Sancho bedient halbrechts Reyna, der mit seinem Schuss an Sommer scheitert. Das Leder springt auf die linke Seite zu Passlack, der nur den auf der Linie stehenden Ginter trifft.

54.

Tooor für Borussia Dortmund, 2:0 durch Erling Håland
Ganz sicher! Håland nimmt ein paar Schritte Anlauf, verzögert kurz und schickt Sommer ins flache rechte Eck. Der Schuss des Angreifers schlägt unten links ein.

53.

Elfmeter für Dortmund! Brych entscheidet zurecht auf Elfmeter.

51.

Brych schreitet an den Bildschirm! Im Sechzehner setzt Bensebaini zur Grätsche an. Der Gladbacher trifft Reyna unglücklich mit der rechten Hacke am Bein.

49.

Knappes Ding! Can marschiert im Vollsprint bis an die Grundlinie auf der rechten Seite. Die Flanke rauscht gefährlich an den Fünfer, wo Sommer mit dem Fuß zur Stelle ist. Der Nachschuss von Passlack fliegt am Tor vorbei.

46.

Weiter geht es mit den zweiten 45 Minuten! Beide Mannschaften kommen unverändert aus den Katakomben zurück.

46.

Anpfiff 2. Halbzeit

45.

Halbzeitfazit:
Nach hitzigen 45 Minuten steht es 1:0 für Dortmund gegen Mönchengladbach. Beide Mannschaften agierten im ersten Abschnitt auf Augenhöhe. Im Mittelfeld rieben sich die zwei Kontrahenten immer wieder in kniffligen Zweikämpfen auf, sodass Brych einiges zu tun hatte. In der 32. Minute hatten die Gladbacher die beste Möglichkeit auf den Führungstreffer, doch Bürki verhinderte den Einschlag. Kurz darauf fiel etwas überraschend das 1:0 für Dortmund durch Reyna, der von Bellingham in Szene gesetzt wurde. Wenige Minuten später verpasste Sancho mit seinem Lattentreffer das 2:0. Gladbach kann sich nicht viel vorwerfen, muss in den kommenden 45 Minuten jedoch etwas mehr in der Offensive machen. Bis gleich!

45.

Ende 1. Halbzeit

45.

Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2

42.

Starke Aktion von Lainer! In Robben-Manier zieht der Gladbacher von der rechten Seite nach innen. Mit dem linken Schlappen donnert Lainer den Ball auf die Kiste, wo Bürki die Arme hochreißt und die Kugel über den Querbalken lenkt.

40.

Latte! Wieder flankt Can den Ball butterweich von der rechten Seite nach innen. Dort schleicht sich Sancho davon, der das Leder aus knapp zehn Metern Richtung rechtes oberes Eck nickt. Der Engländer hat Pech, dass sich das Spielgerät aufs Lattenkreuz senkt.

39.

Gelbe Karte für Lars Stindl (Bor. Mönchengladbach)
Stindl kassiert Gelb, da er Witsel von hinten in die Parade fährt.

38.

Nach einem Foul von Meunier an Bensebaini kochen die Emotionen hoch. Die Gladbacher fordern vehement Gelb, während sich die Gastgeber durch Brych benachteiligt fühlen. Der FIFA-Referee hat am heutigen Abend einiges zu tun.

37.

Für Reyna war es das erste Tor in der Bundesliga, während sich Bellingham im ersten Match über seinen ersten Assist freuen darf.

35.

Tooor für Borussia Dortmund, 1:0 durch Giovanni Reyna
Etwas überraschend das 1:0 für den BVB! Aus dem rechten Halbraum flankt Can die Kugel an die zentrale Sechzehnerkante, wo das Leder mit etwas Glück zu Bellingham springt. Der Neuzugang leitet das Spielgerät auf Reyna weiter, nach rechts zieht und die Murmel aus der Drehung ins flache linke Eck jagt.

32.

Fast das Tor für Gladbach! Hofmann zieht von der linken Strafraumecke nach innen und spielt einen schönen Doppelpass mit Wolf. Kurz vor Bürki will Hofmann das Leder am Keeper vorbeilegen, doch der Schlussmann kriegt den linken Fuß noch dran. Am Ende klärt der BVB in höchster Not.

31.

Brych muss sich seit einigen Minuten ein gellendes Pfeifkonzert der Dortmunder Anhänger anhören. Einige knifflige Entscheidungen gingen jeweils gegen den BVB.

28.

Von der linken Seite schlägt Stindl einen Freistoß nach innen, der etwas zu lang gerät. Von rechts segelt die Kugel erneut nach innen, wo die Dortmunder klären können.

25.

Aktuell hängen die Männer aus Mönchengladbach etwas in der Luft. Vor allem offensiv sind Stindl, Lainer und Wolf den bulligen BVB-Verteidigern körperlich unterlegen.

22.

Fast das 1:0! Passlack chipt die Kugel in den Lauf von Håland, der Elvedi robust und fair mit dem Körper zur Seite schiebt. Aus 14 Metern halblinker Position trifft der Angreifer nur das Außennetz.

21.

Der folgende Freistoß kommt aus dem rechten Halbfeld genau auf den Elferpunkt geflogen. Dort schraubt sich Håland nach oben, der den Ball in die Arme von Sommer nickt.

20.

Reyna legt die Kugel an Bensebaini vorbei und wird dann vom Gladbacher gelegt. Mit einem gellenden Pfeifkonzert fordern die heimischen Fans Gelb, doch Brych winkt ab.

19.

Spielerwechsel bei Borussia Dortmund
Felix Passlack kommt für Thorgan Hazard

16.

Das sieht nicht gut aus! Ohne Gegnereinwirkung sinkt Hazard in der eigenen Hälfte zu Boden und hält sich den rechten hinteren Oberschenkel. Für den Belgier scheint es nach einer knappen Viertelstunde nicht mehr weiterzugehen.

13.

Gelbe Karte für Manuel Akanji (Borussia Dortmund)
Auf Höhe der Mittellinie setzt Akanji zur Grätsche gegen Stindl an und holt den Gladbacher Kapitän von den Beinen. Dafür zückt Brych sofort Gelb.

10.

Auf der rechten Außenbahn bricht Meunier das erste Mal durch. Der Neuzugang flankt die Murmel flach nach innen. Im Sechzehner nimmt Bellingham die Kugel an, doch das Leder springt dem Jungspund vom Fuß. Danach fordern die Dortmunder Handspiel gegen Kramer. Da war allerdings nichts!

7.

Mönchengladbach agiert in den ersten Minuten extrem forsch und erobert das Spielgerät immer wieder in der gegnerischen Hälfte. Im letzten Drittel kommen die Pässe noch nicht an den Mann, sodass Bürki noch nicht ins Schwitzen kommt.

4.

Nach einem langen Anspiel kommt Lainer vor dem gegnerischen Sechzehner an die Kugel. Der Österreicher entscheidet sich zu überhastet für einen Pass, der am Ende bei den Gelben landet.

2.

Lainer wäre auf der rechten Seite durch gewesen. Der Gladbacher wird aufgrund einer vermeintlichen Abseitsposition zurückgepfiffen. Can hatte es im Zentrum allerdings aufgehoben!

1.

Los geht's in Dortmund! Die Hausherren agieren in gelben Trikots, während die Gladbacher im grünes Dress gastieren.

1.

Spielbeginn

Die zwei Mannschaften machen sich bereit und werden in wenigen Augenblicken von knapp 10.000 Fans empfangen. Leiter des heutigen Derbys ist der erfahrene Dr. Felix Brych, der von seinen beiden Assistenten Stefan Lupp sowie Markus Häcker unterstützt wird.

Auch Coach Rose stellte sich den Fragen der Journalisten: "Der BVB ist im Mittelfeld und in der Offensive sehr flexibel. Wir erwarten ihn gegen uns auch sehr offensiv. Wir wissen, was auf uns zukommen kann. Wir haben den nötigen Respekt, wissen aber auch, dass wir dort in jeder Konstellation etwas Zählbares holen können." Im Match gegen die andere Borussia kann der Trainer noch nicht von Beginn an auf Thuram und Pléa zurückgreifen. Auch Embolo ist heute nicht dabei.

Zorc äußerte sich vor dem wichtigen Auftakt gegen Gladbach: "Ich finde, dass wir einen sehr guten Pflichtspielstart hatten. Wir haben von der ersten Minute an klargemacht, dass wir gewinnen wollen. Aber gegen einen Gegner wie Gladbach brauchen wir eine Topleistung. Wir wollen gewinnen am Samstag." Im Vergleich zum 5:0-Erfolg bei Duisburg lässt Coach Favre lediglich auf einer Position rotieren. Bürki kehrt ins BVB-Tor zurück und verdrängt Hitz aufs der ersten Elf. Für Brandt bleibt erneut nur der Platz auf der Bank. Auch Reus ist im Duell gegen seine alte Liebe eine Option.

Auch in der jetzt anstehenden Partie sind die gastgebenden Borussen favorisiert. Die gute Frühform stellte die Favre-Elf beim überzeugenden 5:0-Sieg über den MSV Duisburg unter Beweis. Allerdings lief es am vergangenen Wochenende auch für die Fohlen rund. Beim 8:0-Schützenfest gegen den Regionalligisten FC Oberneuland schossen sich die Spieler von Marco Rose für das schwere Auswärtsspiel in Dortmund warm. Besonders Urgestein Patrick Herrmann, der seit 2008 in Mönchengladbach spielt, überzeugte mit zwei Toren und einem Assist.

Mit dem Treffen der beiden Borussias am Samstag Abend kommt es gleich am Auftaktspieltag der neuen Saison zu einem absoluten Spitzenspiel. Der amtierende Vizemeister empfängt den Tabellenvierten der Vorsaison. Wenn man der Statistik dieses Duell Glauben schenken will, steht der Sieger allerdings schon vor Anpfiff dieser Partie fest. Denn seit einigen Jahren ist für die Borussia aus Mönchengladbach gegen den Namensvetter aus Dortmund kein Blumentopf mehr zu gewinnen. Nimmt man die Partie aus dem DFB-Pokal der vergangenen Saison hinzu, konnten die Schwarz-Gelben die letzten elf Vergleiche für sich entscheiden. Den letzten Gladbacher Erfolg gab es am 11. April 2015. Oscar Wendt, Raffael und Havard Nordtveit sorgten beim Gegentreffer durch Ilkay Gündogan für den 3:1-Erfolg der Niederrheiner.

Hallo und herzlich willkommen zur Partie des 1. Spieltags der Bundesligasaison 2020/2021 zwischen Borussia Dortmund und Borussia Mönchengladbach!

In Kooperation mit Sport.de