Peter Stöger ist Geschichte beim 1. FC Köln. Das meldet der "Kölner Express". Das 2:2 beim FC Schalke 04 konnte den Österreicher demnach nicht retten.

Das Remis beim FC Schalke 04 hat nicht gereicht. Peter Stöger ist nicht mehr Trainer des 1. FC Köln. Wie der "Kölner Express" zuerst berichtete, soll der Österreicher bereits kurz nach dem Spiel der Mannschaft seinen Abschied verkündet haben.

Auch Co-Trainer Manfred Schmid soll den Verein demnach entlassen.

Stöger selbst hatte sich im Interview mit Sky noch nicht zu einem möglichen Abschied äußern wollen. Er gehe jedoch davon aus, dass zeitnah entschieden werde, erklärte der 51-Jährige vor den TV-Kameras.

Am Abend hatte Stöger mit den Kölnern immerhin ein kleines Lebenszeichen von sich gegeben und eine hart erkämpftes 2:2-Unentschieden auf Schalke geholt. Damit bleiben die Kölner allerdings bereits im 14. Spiel ohne Sieg.

Die Lage des Tabellenletzten ist bei lediglich drei Punkten und einer Tordifferenz von minus 21 weiterhin äußerst angespannt.

Laut "Express" sollen der U19-Trainer Stefan Ruthenbeck und sein Co-Trainer Kevin McKenna interimsweise übernehmen. (ska)