Der FC Bayern München hat eine Erklärung zum angekündigten Karriereende sowie der Absage Philipp Lahms als neuem Sportdirektor des Klubs abgegeben. In dieser zeigte sich der Verein "überrascht".

Philipp Lahm wird seine Karriere bereits im Sommer dieses Jahres beenden. Zudem wird er nicht den Posten des Sportdirektors übernehmen, der beim Rekordmeister seit dem Rücktritt von Matthias Sammer im Juli 2016 vakant ist.

Das teilte der Bayern-Kapitän nach dem 1:0-Sieg im DFB-Pokal-Achtelfinale gegen den VfL Wolfsburg mit, nachdem zuvor die "Sport Bild" als erstes darüber berichtet hatte.

Mit dieser Entscheidung erwischte Lahm die Klub-Bosse ganz offensichtlich auf dem falschen Fuß. Präsident Uli Hoeneß sagte nach dem Spiel am Dienstagabend beispielsweise: "Ich kann dazu nur sagen, dass er mir das nicht mitgeteilt hat."

Am heutigen Mittag veröffentlichte der FC Bayern eine Pressemitteilung, in der sich der Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge über das Vorgehen Lahms und dessen Beraters "überrascht" zeigt. Man sei davon ausgegangen, dass es eine gemeinsame Erklärung Lahms und des Vereins zu diesen Themen geben werde.

Die Erklärung im Wortlaut:

"Der FC Bayern München ist überrascht über das Vorgehen Philipp Lahms und seines Beraters. Uli Hoeneß und ich haben in den vergangenen Monaten mit Philipp offene, intensive und konstruktive Gespräche über seine mögliche Einbindung in das Management unseres Klubs geführt.

Ende vergangener Woche hat er uns dann mitgeteilt, dass er derzeit nicht für eine Position in der sportlichen Leitung zur Verfügung stehen und seinen bis zum 30. Juni 2018 laufenden Lizenzspieler-Vertrag vorzeitig zum Saisonende auflösen möchte.

Bis gestern sind wir davon ausgegangen, dass es zu dieser Entscheidung eine gemeinsame Erklärung Philipp Lahms und des FC Bayern München geben wird.

Philipp Lahm ist seit mehr als einem Jahrzehnt ein ganz wichtiger Spieler des FC Bayern München. Wir sind überzeugt, dass unser Kapitän sich nun voll und ganz mit der Mannschaft auf die anstehenden schweren Aufgaben in der Meisterschaft, der Champions League und im DFB-Pokal konzentriert. Wir möchten klarstellen, dass für Philipp die Türen beim FC Bayern München auch künftig offen stehen."

Karl-Heinz Rummenigge

Vorstandsvorsitzender des FC Bayern München

(tfr)

Bildergalerie starten

Philipp Lahm: Die Karriere des Weltmeisters in Bildern

Philipp Lahm beendet nach dieser Saison seine Karriere. Der Kapitän des FC Bayern bestätigte die Gerüchte nach dem Sieg im DFB-Pokal-Achtelfinale gegen den VfL Wolfsburg. Wir haben die wichtigsten Momente seiner Karriere zusammengefasst.