Beim FC Bayern hat sich Thiago in den vergangenen Monaten zum Schlüsselspieler entwickelt. Doch jetzt könnte den Bayern gerade dieser Schlüssel abhandenkommen - Thiagos Ex-Klub FC Barcelona will ihn laut spanischem Radiosender zurück holen.

Thiago spielt beim FC Bayern die vielleicht beste Saison seit seinem Wechsel nach München. Kein Wunder also, dass immer wieder Gerüchte um Abwerbeversuche anderer Klubs aufkommen.

FC Barcelona: Rückholaktion mit Thiago?

Jetzt macht der FC Barcelona offenbar Ernst und will den 25-jährigen Spanier zurück in die katalanische Hauptstadt holen. Das berichtet der spanische Radiosender "Cadena SER".

2013 war Thiago aus Barcelona nach München gewechselt, als ausgesprochener Wunschspieler des damaligen Bayern-Trainers Pep Guardiola, "Thiago oder nix", erklärte dieser einst zu dem Transfer.

Guardiola kannte Thiago noch aus seiner Zeit als Trainer von Barcelona. Eine Ausstiegsklausel von rund 25 Millionen Euro machte den Wechsel nach München möglich.

Schon früh deutete der spanische Nationalspieler sein Potenzial an, er schien perfekt ins ballbesitz- und passlastige Guardiola-System zu passen. Doch seine Verletzungsanfälligkeit machte Thiago immer wieder einen Strich durch die Rechnung.

Als Guardiola im vergangenen Sommer zu Manchester City wechselte, vermuteten viele, Thiago würde ihm folgen. Doch dieser bekannte sich zum FC Bayern.

Thiagos Durchbruch beim FC Bayern

In dieser Saison kam dann der endgültige Durchbruch bei den Bayern - auch weil Thiago weitestgehend verletzungsfrei blieb. Seit Trainer Carlo Ancelotti ihn als Zehner aufstellt, spielt der dribbelstarke Thiago (Marktwert 30 Millionen Euro laut transfermarkt.de) groß auf.

Highlights waren das 3:0 gegen RB Leipzig und das 5:1 im Hinspiel des Champions-League-Achtelfinals gegen den FC Arsenal.

Jetzt will ihn Barcelona offenbar zurück. Im Sommer soll der "verlorene Sohn", ausgebildet in Barcas legendärer Talentschmiede "La Masia", zu den Katalanen gelotst werden. Als großen Trumpf wertet Barcelona, dass bei ihnen mit Rafinha Thiagos Bruder spielt.

Allerdings erscheint ein Wechsel nach jetzigem Stand äußerst unwahrscheinlich. Thiago hat beim FC Bayern noch einen Vertrag bis 2019 und die Münchner wollen nach dem angekündigten Karriereende von Xabi Alonso nicht noch eine Mittelfeld-Stütze verlieren.

Außerdem scheint sich Thiago in der bayrischen Hauptstadt wohlzufühlen - zumal jetzt endlich auch der spielerische Knoten geplatzt ist. (ms)