Die Verlierer der Bundesliga-Saison 2014/15

Kommentare0

"Gottseidank ist die Bundesliga vorbei", denken sich diese Herren.

Matthias Ginter: Einer der Weltmeister mit Problemen. Der junge Defensivspieler konnte sich in der Startelf der Dortmunder nicht behaupten. Zwischenzeitlich musste Ginter gar in der 3. Liga ran. Sein Ziel war eigentlich, beim BVB "den nächsten Schritt" zu machen. Vielleicht klappt es in der nächsten Saison?
Mario Götze: Keine glückliche Saison für den deutschen WM-Helden, auf den viel Kritik einprasselte. In wichtigen Spielen ließ Pep Guardiola ihn auf der Bank schmoren. Bayerns Ehrenpräsident Franz Beckenbauer forderte auch mehr Körpereinsatz. Rückendeckung bekam der 22 Jahre alte Star dagegen von Bundestrainer Joachim Löw.