Was für ein Champions-League-Abend! Der FC Bayern München besiegt, nein fegt den FC Porto 6:1 aus der Allianz Arena und steht damit im Halbfinale. Spieler und prominente Fans lassen in den Sozialen Netzwerken ihrer Freude freien Lauf. Wir haben uns für Sie umgesehen.

Ein Guten-Morgen-Gruß der ganz besonderen Art. In München feiert man sich selbst, die Mannschaft des FC Bayern München, die Fans und die Welt im Allgemeinen.

Aber was hätte denn auch schiefgehen sollen, wenn das Torphantom höchstpersönlich die Daumen drückt.

Auch von offizieller DFB-Seite wird natürlich gratuliert.

Der verletzte Stürmer Claudio Pizarro gibt einen Einblick in die Kabine nach dem Spiel. Besonders Mitchell Weisers Gesichtsausdruck verdient Beachtung (unten rechts).

Jerome Boateng legt gemeinsam mit Abwehrkollege Rafinha eine flotte Sohle aufs Kabinenparkett.

Auch von David Alaba, immer noch verletzter Dauerläufer im Bayern-Mittelfeld, fehlt selbstverständlich kein Jubelbild.

Rechtsverteidiger Rafinha ist stolz auf die Leistung der Bayern.

Jerome Boateng postet dasselbe Bild wie Kollege David Alaba, fügt aber seine Liebe zu seiner Mannschaft hinzu.

Mario Götze bedankt sich bei den Fans und steht anscheinend auf Bälle.

Javi Martinez konnte zwar nicht mitspielen, freut sich aber dennoch riesig. Und das Comeback ist ja auch nicht mehr fern.

Bei Thiago hat sich vor lauter Freude ein Englisch-Fehler eingeschlichen. Es heißt "fought", nicht "fighted". Besserwisser-Modus wieder aus ...

Dante erklärt per Bildunterschrift ganz genau, weshalb die Freude so groß ist. Danke, Dante, jetzt wissen wir endlich Bescheid!

Holger Badstubers Jubel wirkt eher einsilbig und brachial. Verteidiger eben ...

(gesammelt von men)