Cristiano Ronaldo im Tal der Tränen: Erstes CL-Rot für CR7

Was für ein bitterer Auftakt: Eigentlich sollte Cristiano Ronaldo das fehlende Puzzlestück für Juventus Turins Kampf um den Champions-League-Titel sein. Bei der Premiere im Juve-Trikot fliegt der Fußballstar allerdings nach nur 29 Minuten vom Platz. Das CR7-Drama in Bildern.

Es war die Szene des Spiels in der Champions-League-Partie Juventus Turin gegen Valencia: Nach nur 29 Minuten musste Weltfußballer Cristiano Ronaldo mit Rot vom Platz.
Nach einem Laufduell im gegnerischen Strafraum geht zunächst Valencias Abwehrspieler Jeison Murillo (Mitte) zu Boden.
Daraufhin greift ihm Cristiano Ronaldo kurz in die Haare.
Es kommt zu einer Rudelbildung.
Ronaldo ist sich keiner Schuld bewusst.
Der deutsche Unparteiische Felix Brych entscheidet nach Rücksprache mit Torrichter Marco Fritz auf Rot für den Portugiesen.
... sinkt schließlich zu Boden.
Mitspieler trösten den Weltfußballer nach dessen erster Roten Karte in einem CL-Spiel und ...
... begleiten ihn unter Pfiffen und Verhöhnungen der gegnerischen Fans vom Spielfeld.
Dann beginnen bei Ronaldo die Tränen zu fließen.
Am Spielfeldrand wird Ronaldo sogar von Valencia-Trainer Marcelino García getröstet. Kleiner Trost für den Rotsünder: Auch ohne ihn gewann Juve mit 2:0.