Fünf Spieler des FC Bayern sind vor dem Champions-League-Hinspiel beim FC Sevilla von einer Gelb-Sperre bedroht. Sollten die Münchner in gut einer Woche ins Halbfinale einziehen, fließen noch mal einige Millionen aufs Konto.

Mehr aktuelle Sport-News im Überblick

Vor dem Viertelfinal-Hinspiel des FC Bayern am Dienstag (20:45 Uhr LIVE im ZDF, bei Sky und bei uns im Ticker) in der Champions League beim FC Sevilla sind fünf Münchner Profis von einer Gelb-Sperre bedroht.

Robert Lewandowski, Joshua Kimmich, Corentin Tolisso, Jérôme Boateng und Sebastian Rudy müssten bei der nächsten Verwarnung im Rückspiel in der kommenden Woche zuschauen.

Geleitet wird die Partie vom Italiener Daniele Orsato. Der Unparteiische pfeift erstmals ein Spiel des FC Bayern.

Seit der Saison 2014/15 werden Gelbe Karten in den UEFA-Vereinswettbewerben, die Spieler seit Beginn der Gruppenphase erhalten haben, nach dem Viertelfinale gestrichen.

Alle Spieler gehen also unbelastet in die Halbfinal-Partien. Diese Regelung gilt jedoch nicht für Spieler, die im Viertelfinal-Rückspiel die dritte Gelbe Karte sahen. Diese sind dann für das Halbfinal-Hinspiel gesperrt.

Für den FC Bayern geht es um weitere 7,5 Millionen Euro

Sollten die Bayern in gut einer Woche das Halbfinale erreichen, würden sie weitere 7,5 Millionen Euro an Prämien kassieren.

Bislang haben die Münchner in dieser Saison schon 32,7 Millionen Euro Prämie in der Königsklasse eingespielt.

Zum UEFA-Startgeld von 12,7 Millionen Euro für jeden der 32 Teilnehmer an der Champions League kamen 7,5 Millionen für fünf Siege in Vorrunden Gruppe B hinzu. Weitere sechs Millionen Euro erhält jeder Achtelfinal-Teilnehmer, für das Viertelfinale gab es weitere 6,5 Millionen Euro. Im Falle des Titelgewinns würde sich die Gesamtprämie auf 55,7 Millionen Euro summieren.

Hinzu kommen Einnahmen aus dem Marktpool der UEFA von mindestens 25 Millionen Euro sowie die Zuschauereinnahmen der Heimspiele. Der FC Bayern könnte im besten Fall über 100 Millionen Euro in der Champions League verdienen.

Die UEFA schüttet 2017/18 mehr als eine Milliarde Euro an die Champions-League-Teilnehmer aus. Die Prämien ergeben einen festen Betrag von 761,9 Millionen Euro. Hinzu kommen etwas mehr als 500 Millionen Euro an variablen Zahlungen aus dem Marktpool. (dpa/tfr)

Bildergalerie starten

Fotos aus aller Welt: Erstaunliche Augenblicke

Hier sehen Sie - ständig aktualisiert - die außergewöhnlichsten Fotos aus aller Welt.