Aus der Traum vom Triple! Der FC Bayern München hat den Einzug ins Finale der Champions League verpasst.

Mehr aktuelle Sport-Nachrichten gibt es hier

Der deutsche Fußball-Rekordmeister Bayern München hat seinen sechsten Einzug ins Finale der Champions League verpasst. Die Mannschaft von Trainer Jupp Heynckes kam am Dienstagabend im Halbfinal-Rückspiel beim spanischen Titelverteidiger Real Madrid zwar zu einem 2:2 (1:1), das Hinspiel hatten die Bayern in der Vorwoche aber mit 1:2 verloren.

Die Treffer von Joshua Kimmich (3. Minute) und James Rodríguez (63.) reichten vor 80 000 Zuschauern für die Münchner nicht, für Real erzielte der französische Angreifer Karim Benzema (11./46.) einen Doppelpack.

Madrid spielt unter Trainer Zinédine Zidane nun um den dritten Titel in der Königsklasse in Serie. Gegner im Endspiel am 26. Mai könnte dann in Kiew Trainer Jürgen Klopp sein, der am Mittwochabend mit dem FC Liverpool mit einem 5:2-Vorsprung ins zweite Halbfinale beim AS Rom geht. (dpa / mgw)© dpa

Teaserbild: © imago/Jan Huebner