Liverpool - Jürgen Klopp kehrt schon kurz nach seinem letzten Spiel als Trainer des FC Liverpool ins Fußballstadion zurück. Wie der 56-Jährige in einem am Sonntag veröffentlichten Interview auf der Internetseite seines Clubs verriet, sitzt er beim Champions-League-Finale zwischen seinem Ex-Club Borussia Dortmund und Real Madrid am 1. Juni im Londoner Wembley-Stadion auf der Tribüne. "Ich wurde eingeladen, also werden wir uns das anschauen", sagte Klopp in seinem letzten ausführlichen Gespräch als Chefcoach des englischen Premier-League-Clubs.

Mehr News zur Champions League

Klopp absolviert am Sonntag gegen die Wolverhampton Wanderers seinen letzten Auftritt bei den Reds und verabschiedet sich dann nach über achteinhalb Jahren im Amt. Anschließend sei vor allem Urlaub geplant, sagte er. Bei der EM ab Mitte Juni in Deutschland wolle er sich aber ein paar Spiele live ansehen, verriet Klopp: "Danach ist der Plan, mit dem Reisen anzufangen. Wir schauen mal, wie das läuft."

Besonders freue sich der Coach nach kräftezehrenden Jahren im Job auf die Zeit als Ehemann, Vater und Großvater. "Ich kann es kaum erwarten, das zu sein", sagte Klopp: "Ich kann dieses Leben kaum erwarten. Die Leute fragen mich, was ich jetzt tun werde, aber ich weiß es einfach nicht, denn ich hatte das noch nie."

2013 stand Klopp als Trainer mit dem BVB selbst im Champions-League-Finale in Wembley. Damals musste sich Dortmund in einem deutschen Endspiel dem FC Bayern mit 1:2 geschlagen geben.  © Deutsche Presse-Agentur

JTI zertifiziert JTI zertifiziert

"So arbeitet die Redaktion" informiert Sie, wann und worüber wir berichten, wie wir mit Fehlern umgehen und woher unsere Inhalte stammen. Bei der Berichterstattung halten wir uns an die Richtlinien der Journalism Trust Initiative.