Mohamed Salah verletzt sich im Champions-League-Finale schwer und verlässt Platz unter Tränen

Kommentare23

Ganz bittere Momente für Mohamed Salah: Der Superstar des FC Liverpool muss nach einem Zweikampf mit Sergio Ramos verletzt vom Platz. Es fließen Tränen.

Schock für den FC Liverpool in der 26. Minute des Champions-League-Finals gegen Real Madrid.
Mohamed Salah nimmt den Ball an, Sergio Ramos verfolgt ihn. Der Spanier nimmt den Zweikampf mit dem Superstar des FC Liverpool an.
Der Spanier greift in den Arm des Stürmers.
Und reißt ihn zu Boden.
Mit dem vollen Gewicht fällt Ramos auf die Schulter des 25-Jährigen.
Deutlich zu erkennen: Salah hat Schmerzen.
Er lässt sich auf dem Platz behandeln, versucht es danach noch einmal für einige Minuten.
Doch es geht nicht mehr weiter. Salah verlässt unter Tränen den Platz. Da helfen auch tröstende Worte von Jürgen Klopp nicht. Adam Lallana kommt in die Partie.
In wenigen Wochen steht zudem die WM an. Für Ägypten wäre ein Salah-Aus eine Katastrophe.
Neue Themen
Top Themen