Peinlich oder ganz normal im digitalen Zeitalter? Der Italiener Cristian Zaccardo war Fußballweltmeister und ist inzwischen arbeitslos. Das Jobportal LinkedIn soll ihm jetzt zu einem neuen Job verhelfen.

Alle Tranfermarkt-News im Überblick

Cristian Zaccardo ist inzwischen 35 Jahre alt. Eigentlich also im fast noch besten Alter für den Jobmarkt, aber nicht im Spitzensport.

Für Fußballer ist das nämlich beinahe Rentenalter. Dabei kann der Sportler neben dem WM-Titel auch den des Deutschen Meisters vorweisen.

Die damaligen Erfolge scheinen jedenfalls trotzdem nicht auszureichen.

Der Rechtsverteidiger hat seinen Vertrag beim italienischen Zweitligisten Vicenza Calcio gekündigt. Das Engagement hätte dabei noch bis 2018 gehalten.

Jobannonce bei LinkedIn

Die Flinte ins Korn werfen will der ehemalige Nationalspieler aber dennoch nicht.

Auf der Seite Transfermarkt.de wurde zuerst berichtet, dass Zaccardo auf seinem LinkedIn-Profil im Netz ein Stellengesuch verfasst hat.

Rund 500 Millionen Nutzer können das Gesuch auf der weltweiten Plattform sehen.

"Ich bin ein Fußballer ohne Vertrag", heißt es unter anderem in der Anzeige.

Seine Berufserfahrung kann sich sehen lassen: Sieben Vereine waren in den vergangenen neun Jahren Zaccardos Heimat, mit dem VfL Wolfsburg wurde er in der Saison 2008/09 Deutscher Meister.

Und der Weltmeistertriumph mit Italien im Jahr 2006 ist ebenfalls eine beeindruckende Referenz.

Zaccardo bezeichnet sich selbst als "in guter Vefassung"

Sich selbst bezeichnet Cristian Zaccardo in der Anzeige zudem als "entschlossenen und starken Profi in guter Verfassung" und er schreibt, er könne noch "zwei weitere Jahre auf hohem Niveau spielen".

Dies untermauert er mit 21 absolvierten Länderspielen sowie 381 Einsätzen in der Serie A für Capri, Bologna, Mailand und Palermo.

Das sollte doch reichen für ein neues Engagement, oder? Laut italienischen Medien soll er jedenfalls bereits Zuschriften auf dem Jobportal erhalten haben. (cf)  © 1&1 Mail & Media / CF