Wer muss gegen wen ran in den DFB-Pokal-Achtelfinals? Nachdem Turner und Goldmedaillengewinner Fabian Hambüchen die Kugeln gezogen hat, stehen die Partien der 16 verbleibenden Mannschaften fest.

Titelverteidiger FC Bayern München trifft im Achtelfinale des DFB-Pokals auf den VfL Wolfsburg. Das ergab die Auslosung in der Nacht zu Donnerstag in der ARD. Reck-Olympiasieger Fabian Hambüchen bescherte auch Vorjahresfinalist Borussia Dortmund ein Bundesliga-Duell - der BVB bekommt es mit Hertha BSC zu tun.

Im dritten Aufeinandertreffen von Fußball-Erstligisten empfängt der Hamburger SV den 1. FC Köln.

Das Überraschungsteam von Viertligist FC Astoria Walldorf tritt in der Runde der besten 16 Teams, die am 7./8. Februar gespielt wird, gegen Zweitligist Arminia Bielefeld an.

Der FC Schalke 04 fährt zum Zweitligisten SV Sandhausen, auch Borussia Mönchengladbach bei der SpVgg Greuther Fürth und Eintracht Frankfurt bei Hannover 96 treten auswärts an. Drittligist Sportfreunde Lotte hofft gegen den TSV 1860 München auf den Einzug ins Viertelfinale. (she/dpa)

Die Achtelfinal-Spiele in der Übersicht:

  • Borussia Dortmund - Hertha BSC
  • Hamburger SV - 1. FC Köln
  • Sportfreunde Lotte - TSV 1860 München
  • SV Sandhausen - FC Schalke 04
  • Hannover 96 - Eintracht Frankfurt
  • FC Bayern München - VfL Wolfsburg
  • SpVgg Greuther Fürth - Borussia Mönchengladbach
  • FC-Astoria Walldorf - Arminia Bielefeld