Die Gegner der Halbfinale-Partien des DFB-Pokals stehen fest: Titelverteidiger RB Leipzig tritt beim Bayern-Bezwinger SC Freiburg an, Stuttgart trifft auf die Frankfurter Eintracht. Die Lose zog Handball-Bundestrainer Alfred Gislason.

Mehr News zum DFB-Pokal

Titelverteidiger RB Leipzig tritt im Halbfinale des DFB-Pokals beim Bayern-Bezwinger SC Freiburg an. Der VfB Stuttgart und Eintracht Frankfurt bestreiten das zweite Duell um den Einzug ins Endspiel. Das ergab die Auslosung durch Handball-Bundestrainer Alfred Gislason am Sonntag im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund. Im vergangenen Jahr gewann Leipzig im Elfmeterschießen des Endspiels gegen Freiburg.

Lesen Sie auch: "Sauer und angepisst" - Miese Stimmung beim BVB nach Pokal-Aus

Die Sachsen hatten sich am Mittwoch durch ein 2:0 gegen Borussia Dortmund für das Halbfinale qualifiziert. Der SC Freiburg hatte am Dienstag überraschend den Rekordpokalsieger FC Bayern auswärts mit 2:1 bezwungen.

Die Halbfinals finden am 2. und 3. Mai statt, das Finale im Berliner Olympiastadion steigt am 3. Juni. (best/dpa)

JTI zertifiziert JTI zertifiziert

"So arbeitet die Redaktion" informiert Sie, wann und worüber wir berichten, wie wir mit Fehlern umgehen und woher unsere Inhalte stammen. Bei der Berichterstattung halten wir uns an die Richtlinien der Journalism Trust Initiative.