DFB Pokal Live-Ticker – FC Oberneuland vs. Bor. Mönchengladbach

90.

Fazit:
Borussia Mönchengladbach startet mit einem lockeren 8:0-Sieg gegen den viertklassigen FC Oberneuland in die Pflichtspielsaison 20/21 und zieht zum siebten Mal in Serie in die 2. Runde des DFB-Pokals ein. Nach der 5:0-Pausenführung der Fohlen erwischte der Außeneiter den besseren Wiederbeginn und kam durch Uzun zu einer sehr guten Chance auf den Ehrentreffer (47.). Der Favorit hatte es nun mit einem mutigeren und etwas disziplinierterem Widersacher zu tun, konnte aber dennoch bereits in der 52. Minute durch Neuhaus den sechsten Treffer nachlegen. Obwohl der Champions-League-Vertreter in der letzten halben Stunde einen Gang herunterschaltete, konnte er das Ergebnis durch Joker Traoré (76.) und nochmals Neuhaus (84.) weiter in die Höhe schrauben. Der FC Oberneuland empfängt in der Regionalliga Nord am Mittwoch den VfB Oldenburg. Borussia Mönchengladbach startet in sieben Tagen bei Borussia Dortmund in die neue Bundesligasaison. Einen schönen Samstag noch!

90.

Spielende

87.

Neuhaus beinahe noch mit dem 9:0! Wieder wird der Ex-Düsseldorfer im Zentrum durch einen Thuram-Pass von rechts bedient, doch diesmal schiebt er das Leder aus gut acht Metern mit rechts knapp über den Querbalken.

85.

Gelbe Karte für Affamefuna-Michael Ifeadigo (FC Oberneuland)
Sippel hat den Ball schon längst weitergeleitet, als ihm der übermotivierte Ifeadigo auf den linken Fuß steigt. Auch hier ist noch eine Verwarnung fällig.

84.

Tooor für Bor. Mönchengladbach, 0:8 durch Florian Neuhaus
Neuhaus wird noch zum späten Doppelpacker! Stindl bedient Thuram von der mittigen Sechzehnerkante auf rechts. Der Joker spielt flach und hart nach innen. Neuhaus hält aus sechs Metern den Schlappen rein und lässt das Netz in der linken Ecke zappeln.

83.

Thuram mit der Hacke! Nachdem Sahan einen halbhohen Hofmann-Ball verstolpert hat, probiert sich der junge Franzose vom linken Fünfereck mit einem Fersenschuss. Das Spielgerät kullert gut anderthalb Meter am rechten Pfosten vorbei.

82.

Für Traoré ist dieser scheinbar unwichtige Treffer übrigens durchaus von Bedeutung, schließlich ist es sein erstes Pflichtspieltor seit April 2017. Der Vertrag des erfahrenen Außenbahnspielers läuft am Ende der Saison aus.

79.

Nach einem Flugball durch Jantschke hat Wendt auf halblinks freie Bahn in Richtung Horsch. Der eingewechselte Schwede wird allerdings wegen einer Abseitsstellung zurückgepfiffen.

76.

Tooor für Bor. Mönchengladbach, 0:7 durch Ibrahima Traoré
Nach über 20 Minuten ohne Tor gelingt der Borussia ihr siebter Treffer! Durch einen Doppelpass mit Kapitän Stindl gelingt Traoré im Zentrum hinter die aufgerückte Abwehrkette. Gegen den herauslaufenden Keeper Horsch ist er eiskalt, vollendet aus 14 Metern halbhoch rechts.

75.

Mit Wendt auf der einen und Raho sowie Mazreku auf der anderen Seite haben die letzten Joker den Rasen betreten.

74.

Spielerwechsel bei FC Oberneuland
Edison Mazreku kommt für Ebrima Jobe

74.

Spielerwechsel bei FC Oberneuland
Karim Raho kommt für Onur Uzun

73.

Jantschke vergibt aus kürzester Distanz! Nach einer Eckstoßflanke von der rechten Fahne stiehlt sich der aufgerückte Abwehrmann in Jobes Rücken davon und nimmt aus drei Metern direkt mit links ab. Wegen Rücklage haut er das Leder in den Oberrang.

73.

Spielerwechsel bei Bor. Mönchengladbach
Oscar Wendt kommt für Ramy Bensebaini

72.

Gelbe Karte für Denis Nukić (FC Oberneuland)
Der eingewechselte Linksverteidiger reißt Traoré zu Boden, der an ihm vorbeizuziehen droht. Referee Stegemann zückt die erste Gelbe Karte der Partie.

71.

Stindl feuert nach einer Traoré-Ablage von der rechten Grundlinie aus mittigen zwölf Metern auf die kurze Ecke. Für den geschlagenen Keeper Horsch klärt Thuram, der den Ball kurz vor der Linie unfreiwillig blockt.

68.

Hofmann scheitert freistehend an Horsch! Nach einer präzisen Flanke aus dem rechten Halbfeld kann sich der Ex-Dortmunder die Ecke bei seinem Kopfball von der Fünferkante aussuchen. Er nickt halbhoch halbrechts. Trotz der kurzen Entfernung bekommt Keeper Horsch den linken Arm hoch und pariert.

66.

Kreutzträger taucht auf der rechten Strafraumseite auf und visiert aus gut 15 Metern mit dem rechten Spann die kurze Ecke an. Sippel muss nicht eingreifen; das Leder rauscht klar über das Gehäuse.

63.

Traoré und Thuram sind die Joker drei und vier bei den Fohlen. Der junge Franzose feiert sein Comeback nach einer Verletzung, die er sich im Juni in München zugezogen hat. Bei den Gästen kommt Trebin für Han.

62.

Spielerwechsel bei FC Oberneuland
Tom Trebin kommt für Ka-ram Han

62.

Spielerwechsel bei Bor. Mönchengladbach
Marcus Thuram kommt für Patrick Herrmann

62.

Spielerwechsel bei Bor. Mönchengladbach
Ibrahima Traoré kommt für Hannes Wolf

60.

Der Bundesligist will weitere Treffer nachlegen, ist im Rückwärtsgang aber hin und wieder etwas nachlässig. Oberneuland darf also noch auf den Ehrentreffer hoffen.

57.

Neuhaus zieht von halblinks nach innen und schnibbelt aus gut 18 Metern mit dem rechten Innenrist in Richtung langer Ecke. Er verfehlt das Aluminium recht deutlich.

54.

Mit Kreutzträger und Nukić wechselt FCO-Coach Arambasic seine ersten beiden Joker ein. Ersterer hat am vergangenen Wochenende gegen Havelse noch zur Startelf gehört.

53.

Spielerwechsel bei FC Oberneuland
Denis Nukić kommt für Lars Tyca

53.

Spielerwechsel bei FC Oberneuland
Tim Kreutzträger kommt für Erik Köhler

52.

Tooor für Bor. Mönchengladbach, 0:6 durch Florian Neuhaus
Nach der Pause benötigt die Fohlenelf nur acht Minuten für den ersten Treffer! Am Ende eines Angriffs über halblinks schickt Lang Herrmann hinter die Abwehr. Der spielt flach nach innen. Neuhaus vollendet aus 16 Metern mit dem rechten Innenrist in die flache rechte Ecke.

50.

Mit Lang und Jantschke hat Rose-Vertreter Zickler zwei frische Spieler zur Pause eingewechselt. Lainer und Elvedi, zuletzt in ihren Nationalteams aktiv, werden geschont. FCO-Coach Arambasic wartet noch mit den ersten personellen Umstellungen.

47.

Uzun mit der Riesenchance zum Ehrentreffer! Der 22-Jährige erobert die Kugel im Mittelkreis gegen aufgerückte Fohlen, überläuft Jantschke auf halblinks und hat dann freie Bahn in Richtung Sippel. Aus gut 14 Metern zirkelt er es mit dem rechten Innenrist knapp an der oberen rechten Ecke vorbei.

46.

Willkommen zurück zum zweiten Durchgang im Borussia-Park! Dank unpräziser Abschlüsse der Fohlen sowie einiger starker Taten von Torhüter Horsch hielten die Norddeutschen ihren Kasten fast eine Viertelstunde lang sauber, doch nach dem ersten Gegentor brachen sie dann doch merklich ein. Wohl und Wehe des Underdogs hängen auch davon, wie torhungrig sich die Borussia im weiteren Verlauf präsentiert.

46.

Spielerwechsel bei Bor. Mönchengladbach
Tony Jantschke kommt für Nico Elvedi

46.

Spielerwechsel bei Bor. Mönchengladbach
Michael Lang kommt für Stefan Lainer

46.

Anpfiff 2. Halbzeit

45.

Halbzeitfazit:
Borussia Mönchengladbach führt zur Pause des DFB-Pokal-Erstundenduells gegen den FC Oberneuland mit 5:0. Die Fohlen dominierten den völlig überforderten Regionalligisten von Beginn an und erspielten sich schon in den ersten Minuten zahlreiche Topchancen. Mit einem Herrmann-Doppelschlag (13., 14.) folgte die Belohnung mit leichter Verspätung nach einer knappen Viertelstunde. In der Folge war der Favorit effizienter und legte durch Hofmann (19.), Bensebaini (25.) und Elvedi (35.) weitere Treffer nach. Der Bremer Vertreter muss also fürchten, vom spielfreudigen Champions-League-Vertreter zweistellig geschlagen zu werden. Bis gleich!

45.

Ende 1. Halbzeit

43.

Bauer lässt Wolf auf der halblinken Seite über die Klinge springen und bewirbt sich so für eine erste Gelbe Karte. Referee Stegemann belässt es bei einer Ermahnung.

42.

Ihren höchsten Sieg im DFB-Pokal überhaupt feierten die Fohlen übrigens vor zwei Jahren beim Bremer Vertreter BSC Hastedt, den sie mit 11:1 schlugen. Spielen sie dieses Match mit voller Intensität zu Ende, ist ein neuer Rekord also durchaus möglich.

39.

Wolf beinahe mit seinem ersten Pflichtspieltreffer für die Fohlen! Der Österreicher wird im Zentrum durch Stindl per Steilpass bedient. Bei enger Bewachung durch Abwehrmann Schoppenhauer spitzelt er das Leder aus gut 13 Metern zwar an Keeper Horsch, aber auch knapp am linken Pfosten vorbei.

37.

Hofmann kratzt das Spielgerät im Sechzehner von der linken Grundlinie hoch vor den langen Pfosten. Stindl nimmt vom Fünfereck mit dem rechten Fuß direkt ab; Sahan steht im Weg und blockt.

35.

Tooor für Bor. Mönchengladbach, 0:5 durch Nico Elvedi
Den ersten Standardtreffer steuert Elvedi bei! Nach Hofmanns Freistoßflanke aus dem halbrechten Angriffskorridor schraubt sich Elvedi vor dem langen Pfosten hoch und lässt die Kugel über die Stirn in die obere linke Ecke gleiten.

33.

Neuhaus hat nach Herrmanns Flachpass von halbrechts nach innen freie Schussbahn. Aus 17 Metern schiebt er die Kugel jedoch ohne Wucht direkt in Horschs Arme.

31.

... Hofmanns Ausführung ist für den zweiten Pfosten bestimmt. Stindl kommt nur mit dem Hinterkopf an das Spielgerät; seine Ablage kann von den Bremern geklärt werden.

30.

Wolf wird unweit der rechten Strafraumlinie durch Block zu Fall gebracht...

28.

Nach einer sauberen Grätsche durch Elvedi muss FCO-Angreifer Jobe auf dem Rasen behandelt werden. Die Norddeutschen bekommen so die Gelegenheit, erstmals für ein paar Augenblicke durchzuatmen.

25.

Tooor für Bor. Mönchengladbach, 0:4 durch Ramy Bensebaini
Bensebaini netzt aus der zweiten Reihe! Wolf rennt sich im offensiven Zentrum fest. Der Abpraller landet beim Algerier, der aus gut 21 Metern mit dem rechten Spann trocken abzieht. Das Spielgerät schlägt halbhoch rechts ein.

22.

Herrmann schrammt nur knapp an seinem dritten Tor vorbei, nachdem er infolge eines weiteren Neuhaus-Anspiels bereits fast am herauslaufenden Keeper Horsch vorbeigezogen ist. Bauer kann ihm das Leder unweit des Elfmeterpunkts aber noch vom Fuß spitzeln.

19.

Tooor für Bor. Mönchengladbach, 0:3 durch Jonas Hofmann
Hofmann darf erstmals jubeln! Ncah einer direkten Kombination vom rechten Flügel in den linken Halbraum leitet Neuhaus auf den blanken Ex-Dortmunder weiter, der aus halblinken elf Metern flach in die kurze Ecke einschiebt.

17.

Oberneuland gelingt bisher kaum Entlastung; der Regionalligist verzeichnet so gut wie keine Ballkontakte jenseits der Mittellinie. Mönchengladbach geht diese Pflichtaufgabe zum Start des DFB-Pokals sehr seriös an.

14.

Tooor für Bor. Mönchengladbach, 0:2 durch Patrick Herrmann
Tor Nummer zwei lässt nicht so lange auf sich warten! Direkt nach dem gegnerischen Anstoß fängt der Favorit die Kugel ab. Neuhaus schickt Herrmann mit einem hohen Anspiel an die halbrechte Sechzehnerkante. Der Mann mit der sieben auf dem Rücken taucht frei vor Horsch auf und jagt den Ball aus etwa 15 Metern wuchtig in die linke Ecke.

13.

Tooor für Bor. Mönchengladbach, 0:1 durch Patrick Herrmann
Die Fohlen belohnen sich für den druckvollen Start! Lainer setzt sich auf der rechten Außenbahn gegen Tyca und Jobe durch, spielt flach und hart nach innen. Herrmann verlängert aus mittigen sechs Metern mit dem rechten Fuß in die lange Ecke.

11.

Stindl gegen Horsch! Der Ex-Hannoveraner ist vor dem rechten Pfosten Adressat einer hohen Hereingabe vom linken Flügel. Er will aus gut sieben Metern links einschieben, doch einmal mehr bekommt der Schlussmann des Underdogs eine Hand dazwischen.

9.

Hofmann wird auf der linken Sechzehnerseite durch Neuhaus bedient, der ihn per Steilpass im Fallen findet. Er zirkelt aus gut 14 Metern mit dem rechten Innenrist auf die obere rechte Ecke. FCO-Keeper Horsch wehrt nach vorne ab; daraufhin verspringt Herrmann das Leder.

6.

Wolf mit dem nächsten Abschluss! Der mit einem Flugball an die rechte Grundlinie geschickte Lainer flankt halbhoch nach innen. Landsmann Wolf verlängert aus vollem Lauf und gut neun Metern mit der Stirn in Richtung linker Ecke, verfehlt die Stange aber klar.

4.

Hofmann mit einer frühen Großchance! Infolge eines Doppelpasses mit Kapitän Stindl dringt der Ex-Dortmunder durch die Mitte in den Sechzehner ein und zieht leicht nach rechts. Aus gut 13 Metern visiert er die flache linke Ecke an und verfehlt den Pfosten nur knapp.

3.

Hofmann nimmt ein hohes Anspiel im offensiven Zentrum mit der Brust an und spitzelt das Spielgerät mit niedriger Geschwindigkeit auf den Kasten der Norddeutschen. Torhüter Horsch greift sicher zu.

1.

Oberneuland gegen Mönchengladbach – Durchgang eins im Borussia-Park ist eröffnet!

1.

Spielbeginn

Vor 300 Zuschauern haben die Mannschaften den Rasen betreten.

Bei den Fohlen, die seit 2005 nur ein einziges Mal in der 1. Runde des DFB-Pokals ausschieden und die im vergangenen Jahrzehnt gleich zweimal in der Vorschlussrunde per Elfmeterschießen den Weg zum Endspiel in Berlin verpassten, schickt Coach Marco Rose mit Hannes Wolf (RB Leipzig, Leihe) einen Neuzugang von Anfang an ins Rennen. Im Kasten kommt Sommer-Vertreter Sippel zu seinem ersten Pflichtspieleinsatz seit mehr als zwei Jahren.

Auf Seiten der Bremer, die sich den Platz in der gerade für einen Amateuerverein lukrativen 1. Runde des DFB-Pokals im Landescup vor drei Wochen durch einen Finalsieg nach Elfmeterschießen gegen den Blumenthaler SV sicherten und die nach der Meisterschaft im Frühjahr erstmals seit acht Jahren wieder viertklassig sind, stellt Trainer Kristian Arambasic im Vergleich zur 0:2-Heimniederlage gegen den TSV Havelse zweimal um. Anstelle von Kreutzträger und Trebin (beide auf der Bank) beginnen Jobe und Uzun.

Für die Oberneuländer ist der DFB-Pokal bereits altbekanntes Terrain. Der Vergleich mit den Gladbachern ist bereits das zehnte Hauptrundenspiel im deutschen Pokal. Mit Borussia Dortmund, dem 1. FC Köln oder dem VfL Wolfsburg befinden sich illustre Namen unter den bisherigen Gegnern. Ein einziges Mal konnte sich der FCO in einer ersten K.o.-Runde durchsetzen. 2008 wurde der TuS Koblenz mit 5:4 im Elfmeterschießen besiegt. In der 2. Runde war allerdings nach einem 0:7 gegen Wolfsburg inklusive vier Treffer durch Edin Dzeko Endstation.

Aufgrund der erhöhten Anforderungen an dei Hygienevorschriften hat der Regionalligist aus Bremen auf sein Heimrecht verzichtet, so dass diese Partie im Gladbacher Borussia-Park ausgetragen wird. Immerhin konnten die Underdogs im Gegenzug ein Freundschaftsspiel des Bundesligisten in der heimischen Marko Mock Arena vereinbaren, das nach einer Lockerung der Zuschauerbeschränkungen ausgetragen werden soll.

Hallo und herzlich willkommen zur Erstrundenpartie im DFB-Pokal 2020/2021 zwischen dem FC Oberneuland und der Borussia aus Mönchengladbach!

In Kooperation mit Sport.de