Deutschland gegen Frankreich bei EM 2016: die bisherigen Duelle

Am Donnerstag spielt Deutschland im Halbfinale der EM 2016 gegen Frankreich. Das erinnert an legendäre Spiele. Und die Bilanz bei Turnieren ist für den DFB sehr positiv.

Bei der WM 1958 in Schweden treffen Deutschland und Frankreich erstmals bei einem Turnier aufeinander. Doch Karl-Heinz Schnellinger (links) und sein Team haben im Spiel um Platz 3 keine Chance. Just Fontaine (rechts) trifft alleine vier Mal und Frankreich gewinnt mit 6:3. Es sollte jedoch der einzige Sieg der Blauen gegen den DFB bei einem Turnier bleiben.
Das nächste WM-Duell steigt 1982 in Spanien. Das "Drama von Sevilla" geht in die Geschichtsbücher ein. Nach 90 Minuten steht es 1:1 und in der Verlängerung treffen beide Teams zwei Mal. Erst im Elfmeterschießen siegt Deutschland – obwohl Uli Stielike verschießt. Überschattet wird die Partie vom brutalen Foul des deutschen Torwarts Toni Schumacher an Patrick Battiston.
Auf dem Weg zum WM-Titel 2014 wartet im Viertelfinale in Rio de Janeiro die französische Mannschaft auf das Team von Jogi Löw. Mats Hummels köpft das goldene Tor und Manuel Neuer rettet den Sieg in letzter Minute per Glanztat gegen Karim Benzema.
Der 13. November 2015 ist einer der traurigsten Tage der Fußballgeschichte. Während Deutschland in Paris gegen Frankreich ein Testspiel spielt, richten Terroristen in der Stadt und vor dem Stadion ein Blutbad an. 130 Menschen verlieren ihr Leben, die DFB-Niederlage interessiert selbstverständlich niemanden.
Neue Themen
Top Themen