Deutschland will mit einem Sieg gegen Nordirland als Erster der Gruppe C ins Achtelfinale der EM 2016 einziehen. Doch auf wen träfe das DFB-Team in der K.o.-Runde im Falle eines Gruppensieges? Und was wäre, sollte Deutschland nur Zweiter oder gar Dritter werden? Wir haben die möglichen Konstellationen durchgespielt.

Es ist alles so kompliziert bei der EM 2016 in Frankreich. Statt 16 treten 24 Teams an, anstelle der einfachen Regeln, wonach die beiden Topteams einer Gruppe ins Achtelfinale einziehen und nach einem festen Schlüssel über Kreuz auf einen der anderen Ersten oder Zweiten der übrigen Gruppen treffen, tritt eine komplexe Arithmetik in Kraft.

Denn neben dem Gruppensieger und jeweiligem Gruppenzweiten wird auch den vier besten Drittplatzierten der Einzug in die K.o.-Runde gewährt. Da kann man schon mal den Über- und Durchblick verlieren.

In der Gruppe C ist die Konstellation vor den beiden entscheidenden Partien zwischen Deutschland und Nordirland sowie Polen und der Ukraine (beide Partien ab 18:00 Uhr in der ARD und bei uns im Live-Ticker) so, dass sich bis auf die Ukrainer alle Mannschaften Hoffnungen auf das Achtelfinale machen machen können - aber welche Platzierung führt letztlich zu welchem Achtelfinal-Gegner?

Mats Hummels geht auf die Kritiker der deutschen Nationalmannschaft los! Im Gespräch mit der "Süddeutschen Zeitung" erklärt er, warum die Erwartungshaltung an den Weltmeister aus seiner Sicht zu groß ist.

Wir haben für Sie die drei möglichen Konstellationen des DFB-Teams durchgespielt:

  • Konstellation 1: Deutschland wird Gruppensieger

Die komplizierteste aller Varianten. In dieser Konstellation trifft das DFB-Team auf den Dritten entweder der Gruppe A (Albanien), der Gruppe B (Slowakei) oder der Gruppe F. Da aus den sechs Gruppen die vier besten Gruppendritten weiterkommen, bleibt automatisch aus einer dieser Gruppen ein Kandidat übrig, der im Achtelfinale gegen Deutschland antritt. Um wen es sich dabei handelt, ist nur durch ausgiebiges Konsultieren einer komplizierten Tabelle der UEFA (unter Punkt 17.02 und 17.03 auf Seite 16) zu beantworten - und das auch endgültig erst nach Abschluss aller Gruppenspiele.

  • Konstellation 2: Deutschland wird Zweiter

Halten Sie sich fest: Diese Variante ist tatsächlich einfach! In diesem Fall würde Deutschland als Tabellenzweiter im Achtelfinale auf die Schweiz treffen, die als Zweiter der Gruppe A bereits feststeht.

  • Konstellation 3: Deutschland kommt als einer der besten vier Gruppendritten weiter

Auch in diesem Fall ist die Sachlage recht klar: Das DFB-Team würde als einer der vier besten Gruppendritten - die Grundvoraussetzung für den Einzug ins Achtelfinale - auf den Sieger der Gruppe A (Gastgeber Frankreich) oder den Sieger der Gruppe B (Wales) treffen. Das hängt davon ab, aus welchen Gruppen sich die vier besten Gruppendritten im Achtelfinale rekrutieren (siehe erneut oben verlinkte Tabelle der UEFA).

Wie kommt Deutschland überhaupt weiter?

1. Deutschland (2:0 Tore, 4 Punkte): Schon mit einem Remis gegen Nordirland ist die Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw garantiert im Achtelfinale. Falls Polen nicht gleichzeitig die Ukraine schlägt, wäre Deutschland in diesem Fall sogar Gruppensieger,

2. Polen (1:0 Tore, 4 Punkte): Ein Unentschieden gegen die Ukraine reicht zum Einzug ins Achtelfinale. Selbst eine Niederlage beschert den Einzug in die K.o.-Runde, wenn Nordirland nicht gegen die Deutschen gewinnt. Denn bei möglicher Punktgleichheit entscheidet zunächst der direkte Vergleich. Da ist Polen dank des 1:0 zum EM-Auftakt gegen die Nordiren in der besseren Position.

3. Nordirland (2:1 Tore, 3 Punkte): Die Nordiren haben mit ihrem ersten EM-Sieg der Geschichte zumindest den dritten Platz sicher. Bei einem Sieg gegen Deutschland sind sie sicher im Achtelfinale.

4. Ukraine (0:4 Tore, 0 Punkte): Die Ukraine musste bereits nach dem zweiten Spieltag als erste Mannschaft bei dieser EM ihre Hoffnungen auf die K.o.-Runde begraben. Auch ein Sieg gegen Polen im letzten Spiel verhilft den Ukrainern nicht mehr zu Rang drei, da der direkte Vergleich gegen die Nordiren verloren ging.

Spielplan der Fußball-EM 2016 in Frankreich

EM 2016 - Deutschland gegen Nordirland: Mario Götze schießt Traumtor!

Heute kann Deutschland in der Partie gegen Nordirland den Einzug in das Achtelfinale der EM 2016 festzurren. Wir haben die Partie an der Konsole vorab simuliert.

(szu/dpa)