Jerome Boateng ist eigentlich nicht für laute Worte bekannt. Im EM-Spiel gegen Polen scheint ihn aber mehr gestört zu haben, als üblich. Denn im Interview mit dem ZDF teilte er danach ziemlich gegen die Offensivqualitäten seiner Mitspieler aus.

Jerome Boateng beschwerte sich nach dem Spiel gegen Polen ungewohnt deutlich über seine Mitspieler. Im Interview mit dem ZDF sagte er: "Wir können froh sein, dass wir 0:0 gespielt haben. Wir haben kein Eins-zu-Eins-Duell in der Offensive gewonnen. Wir haben uns als Mannschaft gut defensiv verhalten, besser als gegen die Ukraine. Aber offensiv hat viel gefehlt. Das müssen wir verbessern, sonst kommen wir nicht weit."

Deutschland müht sich umsonst gegen Polen - die Ticker-Nachlese.

Normalerweise ist der Innenverteidiger vom FC Bayern München nicht gerade für laute Kritik an seinen Mitspielern bekannt. Aber bereits vor der EM hatte er angekündigt, im Verlauf des Turniers mehr Verantwortung übernehmen zu wollen.

Vielleicht ist das der erste Schritt hin zu einem etwas streitlustigeren Boateng. Hoffentlich geben ihm seine Mitspieler in den nächsten Partien nicht ganz so viel Futter für Kritik. (mom)