Die Nationalspieler Mario Götze und Lukas Podolski versteigern zur EM 2016 in Frankreich auf dem Online-Auktionsportal "United Charity" persönliche Fußballschätze für den guten Zweck. Kickerkollegen wie Jonas Hector und Mesut Özil tun es ihnen gleich und bieten Sammlerstücke für Fans an.

Einmal in den Schuhen eines Profifußballers stecken? Kein Problem. Anlässlich der Europameisterschaft 2016 versteigert Nationalspieler Mario Götze beim Online-Auktionsportal "United Charity" insgesamt 17 persönliche Fußballschätze.

Darunter zu finden: Fußballschuhe, Trikots und ein Trainingsball – allesamt handsigniert. Noch bis zum 13. Juli können Sie auf die einzigartigen Sammlerstücke bieten.

Mit der Auktion unterstützt der DFB-Star sein Herzensprojekt "kids to life". Die Erlöse fließen zu 100 Prozent in das Projekt, das sich im In- und Ausland für benachteiligte Kinder starkmacht.

Auch Özil und Hector versteigern Sammlerstücke

Neben den persönlichen Outfits von Mario Götze werden noch weitere Sammlerstücke von DFB-Stars versteigert, darunter auch die Glücksschuhe der EM-Helden Jonas Hector und Mesut Özil aus dem dramatischen Viertelfinalspiel gegen Italien.

Bis zum 12. Juli können für die Original-Fußballschuhe der beiden Gebote bei United Charity abgegeben werden. Der komplette Erlös geht an die französische Hilfsorganisation AJPN, die sich um Kinder sozial schwacher Familien und Schulabgänger mit Lernschwierigkeiten kümmert.

Außerdem kommen ein getragenes Trikot sowie Fußballschuhe von Lukas Podolski unter den Hammer. Das DFB-Shirt, das im Gruppenspiel gegen die Ukraine zum Einsatz kam, wurde von Podolski und Bastian Schweinsteiger signiert. Auf den silbernen Fußballschuhen haben sich neben Podolski auch Jonas Hector und Manuel Neuer mit ihrer Unterschrift verewigt.

100 Prozent des Kaufpreises fließen hier jeweils an die Lukas Podolski Stiftung.

(kst/jwo)