EM 2020, Qualifikation: Live-Ticker – Serbien vs. Schottland

120.

Fazit:
Schottland gewinnt am Ende mit 5:4 nach Elfmeterschießen gegen die serbische Nationalmannschaft und darf sich über die Teilnahme am ersten großen Turnier seit 1998 freuen! Es war ein anfangs holpriger Beginn beider Mannschaften in einer regnerischen und umkämpften Partie. In der zweiten Halbzeit brachte Ryan Christie seine Bravehearts schließlich in Führung. Die währte aber nicht bis zum Schluss, weil Luka Jović seine Serben in die Verlängerung retten konnte. Hier war das Team von Ljubiša Tumbaković zwar engagierter, schaffte es aber nicht den möglicherweise entscheidenden Treffer zu erzielen. Stattdessen kam es zum Elfmeterschießen, wo Aleksandar Mitrović den einzigen Schuss vom Punkt vergab, wodurch die Schotten als Sieger nach Hause fahren dürfen!

120.

Spielende

120.

Elfmeter verschossen Serbien: Aleksandar Mitrović
Mitrović verschießt den entscheidenden Elfer! Marshall ahnt das Eck und kratzt die Kugel rechts unten raus!

120.

Elfmeter verwandelt Schottland: Kenny McLean
McLean verwandelt ins linke Eck!

120.

Elfmeter verwandelt Serbien: Aleksandar Katai
Auch Katai trifft!

120.

Elfmeter verwandelt Schottland: Oliver McBurnie
McBurnie verlädt den Torhüter und schiebt unten rechts ein.

120.

Elfmeter verwandelt Serbien: Nemanja Gudelj
Auch Gudelj trifft! Es bleibt ausgeglichen!

120.

Elfmeter verwandelt Schottland: Scott McTominay
Trocken links unten rein!

120.

Elfmeter verwandelt Serbien: Luka Jović
Jović zittert ihn links rein, Marshall war dran.

120.

Elfmeter verwandelt Schottland: Callum McGregor
Eine Kopie des ersten Elfers!

120.

Elfmeter verwandelt Serbien: Dušan Tadić
Tadić trifft frech in die Mitte.

120.

Elfmeter verwandelt Schottland: Leigh Griffiths
Griffiths verwandelt rechts, auch wenn Rajković noch dran war.

120.

Elfmeterschießen

120.

Zwischenfazit:
Auch nach 120 Spielminuten gibt es keinen Sieger zwischen Serbien und Schottland! Zwar war Serbien, beflügelt durch den späten Ausgleichstreffer, in der ersten Hälfte der Verlängerung etwas aktiver, dennoch hat es nicht für die Entscheidung gereicht. Diese fällt nun im Elfmeterschießen!

120.

Ende 2. Halbzeit Verlängerung

120.

...Die Ecke bringt nichts ein und es wird im Elfmeterschießen entschieden!

120.

Eine Minute Nachspielzeit und es gibt nochmal Ecke für Serbien...

120.

Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1

119.

Es riecht nach Elfmeterschießen!

117.

Spielerwechsel bei Schottland
Leigh Griffiths kommt für Stephen O'Donnell

115.

Aleksandar Katai versucht es nochmal aus zentralen 20 Metern mit einem Rechtsschuss. Die Kugel kommt aber zu unplatziert auf den Keeper, sodass David Marshall das Leder festhalten kann.

112.

Beide Nationen riskieren nicht mehr alles im Spiel nach vorne. Sehen wir hier tatsächlich ein Elfmeterschießen?

109.

Nach den ersten Ermüdungserscheinungen samt Krampf geht es für Mitrovič nicht weiter, für ihn kommt Spajić ins Spiel!

108.

Spielerwechsel bei Serbien
Uroš Spajić kommt für Stefan Mitrovič

104.

Katai versucht es nochmal aus der Distanz mit links, verfehlt aber weit!

100.

Wir schreiben die 100. Minute in einer noch immer umkämpften Partie, in welcher die Serben den psychologischen Vorteil des späten Ausgleichstreffers noch nicht mit einem Treffer küren konnten.

97.

...Diese bleibt ohne Folgen, weil die schottische Hintermannschaft per Kopf klären kann.

96.

Nemanja Gudelj zieht aus der Distanz mit rechts ab und feuert die Kugel aus rund 22 Metern halbrechter Position aufs lange Eck. David Marshall muss ran und lenkt den Ball mit den Fingerspitzen zur Ecke...

94.

Die erste Möglichkeit gehört Schottland: Rajković faustet die Kugel nach einer Ecke raus, wo Jack sein Glück versucht und den Ball volley nimmt. Ein guter Schuss, der nur knapp über den Querbalken rauscht.

91.

Weiter geht's mit der ersten Halbzeit der Verlängerung!

91.

Anpfiff 1. Halbzeit Verlängerung

90.

Zwischenfazit:
Nach 90 gespielten Minuten steht es 1:1 in Belgrad zwischen den serbischen Hausherren und den schottischen Gästen! Es sah lange gut aus für die Mannen von Steve Clarke, die durch den Treffer von Ryan Christie in Führung gingen und den Vorsprung auch über weite Strecken gut verteidigen konnten. Dennoch gelang Luka Jović der Lucky Punch kurz vor Schluss, weshalb die Partie nun in die Verlängerung geht!

90.

Ende 2. Halbzeit

90.

Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2

90.

Tooor für Serbien, 1:1 durch Luka Jović
Das gibt's nicht! Da ist tatsächlich noch der Ausgleich in der 90. Minute für Serbien zum 1:1! Mladenović bringt eine Ecke von links auf Jović, der am langen Pfosten am höchsten springt und seinen Kopfball via Aufsetzer links oben versenkt!

88.

Wir vermissen bis dato dennoch die große, erwartbare Schlussoffensive der serbischen Nationalmannschaft. Ihnen bleiben zwei Minuten plus Nachspielzeit!

87.

Spielerwechsel bei Schottland
Callum Paterson kommt für Ryan Christie

85.

Größte Chance der Serben! Mladenović bringt eine Flanke auf Jović, der am kurzen Pfosten mit viel Tempo in den Ball geht und seinen Kopfball nur Zentimeter links am Tor vorbeisetzt!

82.

Die ersten beiden Wechsel bei den Gästen: Oliver McBurnie und Kenny McLean sollen den Sieg über die Zeit bringen!

80.

Spielerwechsel bei Schottland
Kenny McLean kommt für John McGinn

79.

Spielerwechsel bei Schottland
Oliver McBurnie kommt für Lyndon Dykes

76.

Aleksandar Mitrović kommt nach einer Hereingabe von halbrechts am langen Pfosten zum Kopfball, setzt diesen aber einen Meter neben den linken Pfosten.

73.

Jetzt kommt Christie am linken Strafraumeck zum Abschluss und zwirbelt seinen Fernschuss aufs lange Eck. Das Leder flattert nur rund einen halben Meter rechts am Gehäuse vorbei!

71.

Spielerwechsel bei Serbien
Aleksandar Katai kommt für Sergej Milinković-Savić

70.

Spielerwechsel bei Serbien
Luka Jović kommt für Nemanja Maksimović

69.

Callum McGregor versucht es aus der Distanz. Sein Schuss aus 20 Metern zentraler Position flattert aber zwei bis drei Meter am linken Pfosten vorbei.

66.

Die Serben wirken nach wie vor in der Offensive etwas hilflos.

62.

Die Gastgeber investieren mehr im Spiel nach vorne, wodurch sich im Laufe der Begegnung vermehrt Räume im Konterspiel der Schotten ergeben werden.

58.

Coach Tumbaković reagiert auf den Rückstand mit einem Wechsel und bringt Mladenović für Kostić!

57.

Spielerwechsel bei Serbien
Filip Mladenović kommt für Filip Kostić

52.

Tooor für Schottland, 0:1 durch Ryan Christie
Die Führung für die Bravehearts! McGregor spielt den zentral stehenden Christie am Sechzehner an, der den Ball zuerst gut abschirmt. Mit dem Rücken zum Tor dreht er sich schließlich nach rechts und versenkt das Leder mit links flach ins rechte Eck. Der Ball klatscht noch vom Innenpfosten ins Netz, keine Chance für den serbischen Keeper!

51.

Lyndon Dykes hat über rechts freie Bahn, lässt am Sechzehner zwei Serben aussteigen und legt quer auf Andrew Robertson, der den Ball aus dem Lauf halblinks an der Strafraumkante in die zweite Etage scheppert. Da war deutlich mehr drin!

49.

Gelbe Karte für Nemanja Gudelj (Serbien)
Gudelj sieht für sein Einsteigen die dritte Gelbe Karte der Partie!

46.

Der zweite Durchgang läuft!

46.

Anpfiff 2. Halbzeit

45.

Halbzeitfazit:
Eine zähe erste Halbzeit zwischen Serbien und Schottland endet torlos! Beide Teams sind nahezu gleich auf. Schottland glänzt mit etwas mehr Ballsicherheit, während die Serben die einzig nennenswerte Chance der Partie hatten. Außer dem Distanzschuss von Saša Lukić war vor den Toren jedoch sehr wenig zu sehen. Das Spiel lebt von der Spannung und dem Kampf, den beide Mannschaften auf den Platz bringen. Um sich für die Europameisterschaft zu qualifizieren, müssen die Nationen aber Offensiv deutlich mehr machen!

45.

Ende 1. Halbzeit

44.

Gelbe Karte für Declan Gallagher (Schottland)
Auch Gallagher arbeitet zu viel mit den Armen und wird dafür verwarnt.

41.

Kieran Tierney tankt sich halblinks in den Strafraum und bringt eine scharfe, flache Hereingabe in die Mitte, die jedoch keinen schottischen Abnehmer findet. Weiter geht's mit Ballbesitz für Serbien.

38.

Der Regen macht sich bemerkbar. Akteure beider Nationen rutschen regelmäßig in teilweise entscheidenden Situationen weg.

33.

Mitrovič legt das Leder im Mittelfeld unfreiwillig per Kopf auf McGinn. Der ist eigentlich über links durch, bekommt bei seinem Abschluss aber nicht genug Druck hinter den Ball und bleibt ungefährlich. Rajković hält den zu unplatzierten Linksschuss.

29.

Viele Fouls, wenige Torraumszenen. So lautet das Fazit nach einer knappen halben Stunde.

25.

Das Wetter passt zur umkämpften Partie: Es schüttet seit Spielbeginn wie aus Eimern!

22.

Erste gute Gelegenheit für die Hausherren! Aleksandar Mitrović schirmt eine Hereingabe von halbrechts super ab und passt in den Rückraum zu Saša Lukić. Dessen Flachschuss mit rechts aus zentralen 18 Metern rauscht nur knapp am rechten Pfosten vorbei!

18.

Serbien kommt über rechts! Lazović steckt durch auf Milinković-Savić, der den Ball aber nicht mehr erreicht, weil Keeper Marshall aufmerksam ist, aus dem Kasten kommt und den Ball sichert.

15.

Jetzt bleibt Filip Kostić, nach einem harten Luftduell mit Stephen O'Donnell, am Boden liegen. Nach einigen Augenblicken steht er aber auf und kann weiterspielen.

11.

Gelbe Karte für Nikola Milenković (Serbien)
McGinn bekommt den Ellenbogen von Milenković ins Gesicht, wofür dieser vom Unparteiischen verwarnt wird.

8.

Beide Teams tasten sich vorerst vorsichtig ab. Es ist spürbar, um wie viel es heute geht!

4.

Die erste Aktion gehört den Bravehearts und läuft über die linke Seite, wo Keeper Predrag Rajković die Hereingabe von Ryan Christie aber sicher festhalten kann.

1.

Der Ball rollt!

1.

Spielbeginn

Die Nationalhymnen ertönen bereits im ehemaligen Marakana von Belgrad, in dem heute vor leeren Rängen gespielt werden muss. Gleich geht's also los!

Das Erreichen dieses Playoffs-Finals war für beide Nationen eine große Hürde: Serbien konnte sich erst nach Verlängerung mit 2:1 gegen Norwegen durchsetzen, während Schottland gegen Israel sogar bis ins Elfmeterschießen musste, dort aber mit 5:3 die Oberhand behielt.

Auf der anderen Seite wechselt auch Trainer Ljubiša Tumbaković, gegenüber dem 2:2 in der Türkei in der Nations League, auf drei Positionen: Nemanja Gudelj, Filip Kostić und Dušan Tadić stehen von Beginn an auf dem Platz.

Chefcoach Steve Clarke hat sich auf Seiten der Gäste für eine 4-3-3-Formation entschieden. Im Vergleich zum 1:0 gegen Tschechien in der Nations League gibt es zudem drei Wechsel: Robertson, Tierney und Christie ersetzen Considine, Taylor und Fraser.

106.

Der zweite Durchgang der Verlängerung – auf geht's!

106.

Anpfiff 2. Halbzeit Verlängerung

105.

Zwischenfazit:
Auch nach 105 Minuten steht es Unentschieden zwischen Serbien und Schottland! Dennoch ist mittlerweile deutlich mehr los, als noch in den ersten 45 Minuten. Beide Teams haben ihre Chancen, auch wenn es so wirkt, als hätten die Bravehearts den späten Gegentreffer noch nicht gänzlich verarbeitet!

105.

Ende 1. Halbzeit Verlängerung

Im nördlichsten Land Großbritanniens hat man die eigene Nationalmannschaft seit 1998 in keinem großen Turnier mehr gesehen. Deshalb soll es heute, im Finale der EM-Playoffs, endlich wieder für eine Qualifikation der Schotten reichen.

Guten Abend und herzlich willkommen zum EM-Qualifikationsspiel zwischen Serbien und Schottland! Anpfiff ist um 20:45 Uhr im Stadion Rajko Mitić!

In Kooperation mit Sport.de