Das Satire-Magazin "Extra 3" hat sich wenige Tage vor dem Start der Europameisterschaft in Frankreich Gedanken über die "besorgten Bürger" in Deutschland gemacht und einen EM-Song für diese Klientel geschrieben - mit einer klaren Botschaft.

Kommende Woche startet die EM 2016 in Frankreich. Und obwohl dabei 24 verschiedene Nationen um den Sieg kämpfen, steht das Event im Zeichen von Einigkeit, Zusammenhalt und Toleranz.

Was machen eigentlich die "besorgten Bürger" während dieser Zeit? Also Leute, die - wie AfD-Vize Gauland kürzlich zitiert wurde – nicht Nachbar eines Jérôme Boateng sein wollen? Ihre Nationalmannschaft trotzdem anfeuern?

Das hat sich das Satire-Magazin "Extra 3" gefragt und einen alternativen EM-Song für "besorgte Bürger" auf Facebook veröffentlicht.

"Für uns bist du raus"

Bei dem Song handelt es sich um eine Adaption des Revolverheld-Songs "Lass uns gehen", interpretiert von "Extra3"-Moderator Christian Ehring am Piano, der Band selbst und Heinz Strunk an der Querflöte.

Darin heißt es:

"Du kannst nicht mehr Atmen,

wird alles zu bunt hier,

und Integration –

kannst das Wort nicht mehr hör’n." [...]

Die Schlussfolgerung des "Extra 3"-EM-Songs ist damit klar:

"Dein Spiel ist das nicht mehr,

das weißt du jetzt sicher,

versuch es doch mal mit Mau-Mau.

Für uns bist du raus,

denn in Hamburg, Berlin oder Köln,

freu'n sich die Menschen auf die EM,

Özil für Deutschland und Can und Sané,

Kein Problem, kein Problem, kein Problem."

Hier sehen Sie das komplette Video:

(jwo)