Der Fifa-Skandal

Der Fußball-Weltverband Fifa wird von einem der schlimmsten Skandale seiner Geschichte erschüttert. Am 27. Mai 2015 nahmen Schweizer Sicherheitsbehörden in Zürich sieben hochrangige Mitglieder des mächtigen Verbandes wegen des Verdachts der Korruption fest. Präsident Sepp Blatter ist nicht unter den Verdächtigten, persönliche Konsequenzen aus dem Skandal hat der 79-Jährige allerdings auch nicht gezogen. Zudem hat die Schweizer Staatsanwaltschaft rund um die Vergaben der Weltmeisterschaften 2018 an Russland und 2022 an Katar ein Strafverfahren eröffnet. Hier finden Sie alle News zum Fifa-Skandal und den Festnahmen.

Die Ethikkommission des Fußball-Weltverbands FIFA hat ein neues Verfahren gegen dessen früheren Präsidenten Joseph Blatter eröffnet. Wegen Zahlungen von Gehältern und Boni werde auch gegen den ehemaligen Generalsekretär Jérôme Valcke und Ex-Finanzchef Markus Kattner ermittelt, teilte die FIFA mit.

Der frühere FIFA-Präsident Joseph Blatter, Ex-Generalsekretär Jérôme Valcke und der ehemalige Finanzdirektor Markus Kattner haben sich laut einer internen Untersuchung des Fußball-Weltverbandes in den vergangenen fünf Jahren um mehr als 79 Millionen Schweizer Franken bereichert.

Das Geheimnis um das Gehalt von Joseph Blatter ist gelüftet: Der frühere FIFA-Chef erhielt 2015 mehr als drei Millionen Euro. Die FIFA macht einen dreistelligen Millionen-Verlust

Im Verfahren gegen Ex-FIFA-Chef Joseph Blatter hat die Schweizer Bundesanwaltschaft das Büro des französischen Fußball-Verbandes FFF durchsuchen lassen.

Der Mord der Woche im "Tatort", die neuesten Folgen der "Big Bang Theory", die tägliche Dosis "Gute Zeiten, schlechte Zeiten", die 100. Wiederholung von "Pretty Woman" oder die Ausstrahlungstermine der Fußball-Bundesliga: Hier finden Sie auf einen Blick alle Sendetermine ihrer Lieblingsserien und Live-Shows, dazu alle Top-Filme und Sport-Events.

  • Heute 8°C
  • Mo 6°C
  • Di 5°C
  • Mi 11°C
  • Do 11°C
Ihr Ort kann nicht ermittelt werden

Die europäische Fußballwelt jubelt, viele Skeptiker schlagen die Hände über den Kopf zusammen. Bei dem neuen FIFA-Präsident Giannien Infantino scheiden sich die Geister.  

Gianni Infantino ist neuer Präsident des Fußball-Weltverbands FIFA. Der 45-Jährige Schweizer setzte sich beim außerordentlichen FIFA-Kongress am Freitag in Zürich im zweiten Wahlgang gegen seine drei verbliebenen Gegenkandidaten durch.

Gianni Infantino war fest verankert im UEFA-Apparat. Der Aufstieg auf den FIFA-Thron war in seinem Lebensplan nicht vorgesehen. Als sich die Chance bot, kämpfte er aber professionell.

Der Südafrikaner Tokyo Sexwale hat seine Kandidatur für das Amt des neuen FIFA-Präsidenten kurz vor dem ersten Wahlgang zurückzogen.

Passende Suchen
  • Erik Meijs
  • Olympische Winterspiele 2018
  • Bundesliga Termine 2017
  • F1 Weltmeister Liste
  • ATP WM London

Der Kongress des Fußball-Weltverbands FIFA hat umfangreiche Reformen verabschiedet. Das Paket mit einer Machtbeschränkung für den Präsidenten und die Exekutivmitglieder erhielt bei der Versammlung der FIFA-Mitglieder die notwendige Drei-Viertel-Mehrheit.

Zwei Favoriten auf die Blatter-Nachfolge

Neuer Ärger für Franz Beckenbauer: Die Ethikkommission der FIFA hat den Ehrenpräsidenten des FC Bayern München mit einer Geldstrafe und einer Ermahnung sanktioniert.

Die Ethikhüter des Fußball-Weltverbandes haben den entlassenen FIFA-Generalsekretär Jérôme Valcke für zwölf Jahre gesperrt. Die Kommission sah es als erwiesen an, dass der ehemals enge Vertraute des ebenfalls gesperrten FIFA-Chefs Joseph Blatter sich mehrerer ethischer Vergehen schuldig gemacht habe.

Joseph Blatter will gegen seine Sperre durch die FIFA-Ethikkommission vorgehen. Der für acht Jahre aus dem Fußball verbannte Schweizer kündigte einen Einspruch beim Berufungskomitee des Weltverbands FIFA und beim Internationalen Sportgerichtshof CAS an.

Der bislang suspendierte Jérôme Valcke wird mit sofortiger Wirkung als Generalsekretär des Fußball-Weltverbandes entlassen.

Der bereits suspendierte FIFA-Generalsekretär Jérôme Valcke ist für weitere 45 Tage gesperrt worden. Dieses Urteil teilte die rechtsprechende Kammer der Ethikkommission des Fußball-Weltverbandes...

Noch FIFA-Boss Joseph Blatter wird von der Ethikkommission der Organisation für acht Jahre gesperrt. Das Urteil hält er für "eine Schande". Wir blicken zurück auf ein Potpourri von Sprüchen und Peinlichkeiten aller Beteiligten - die beteuern, so gar nicht beteiligt zu sein.

Fifa sperrt Blatter und Platini für acht Jahre.

Fifa beschließt Reformen

Die Fifa hat die vorläufige Kandidatenliste für die Präsidentschaftswahl am 26. Februar veröffentlicht. Unter den möglichen Nachfolgern für Sepp Blatter finden sich einige prominente Namen. Uefa-Chef Michel Platini darf vorerst jedoch nicht kandidieren.

Der gesperrte FIFA-Präsident Joseph Blatter ist nach Angaben seines Sprechers derzeit im Krankenhaus.

UEFA-Präsident für WM in Katar verantwortlich

Fifa-Präsident Joseph Blatter hat von einer Absprache über Stimmen vor den Vergaben der Fußball-Weltmeisterschaften 2018 und 2022 berichtet.

Die Bundesanwaltschaft in der Schweiz ermittelt in der Korruptionsaffäre des Fußball-Weltverbandes jetzt auch gegen Fifa-Chef Joseph Blatter. Das teilte die Behörde am Freitag mit.

Definitiv aus der Kategorie: Kann man mal machen, muss man aber nicht. Wladimir Putin hat einen Nobelpreis für Noch-Fifa-Präsident Sepp Blatter gefordert. Offen bleibt allerdings für welchen Nobelpreis Putin Blatter vorschlagen möchte: Literatur, Physik, Chemie ...?

Fifa-Boss Sepp Blatter wird nach Dollarregen mit Spott überschüttet.

Blatter spielt auf Zeit

Nach dem Korruptions-Skandal bei der Fifa folgen nun Taten: Wie die Schweizer Behörden mitteilten, wird nun ein erster Funktionär an die USA ausgeliefert.

Die USA haben einen Auslieferungsantrag für sieben Fifa-Funktionäre gestellt.

Mit kernigen Worten hat sich Joseph Blatter selbst wieder ins Gespräch als Fifa-Präsident gebracht. Von einem Rücktritt sei nie die Rede gewesen. Es stellt sich die Frage, ob Blatter das ernst meint - oder die Öffentlichkeit nur zu einem letzten wilden Ritt herausfordert.

Valcke verteidigt sich gegen Korruptionsvorwürfe

Der Fifa-Boss ist sich sicher: "Es war nur ein kleiner Sturm."

Der Fifa-Kongress geht mit einer Pressekonferenz zu Ende.

Die Fifa wird rund um ihren Weltkongress von einem Skandal erschüttert. Präsident Blatter will sich unbeirrt davon im Amt bestätigen lassen. Die aktuellen Ereignisse von Tag drei in unserem Live-Blog.

Seit dem jüngsten Fifa-Skandal um angebliche Korruption und Bestechung gilt er plötzlich als Heilsbringer: Ali bin Al-Hussein. Der Jordanier will Sepp Blatter als Präsident des Fußballverbandes ablösen. Al-Hussein verspricht Reformen und einen Wandel. Doch wofür steht Al-Hussein überhaupt? Kann er die Fifa tatsächlich erneuern?

Mit dem Fußball verdient sie das ganz große Geld, ihr Präsident Sepp Blatter ist längst Millionär: Die Fifa hat sich in den vergangenen Jahren zu einem milliardenschweren Imperium entwickelt. Die wichtigsten Zahlen und Fakten zum Fußball-Weltverband.

Der Fifa wird seit Mittwochmorgen von einem Korruptionsskandal erschüttert, doch Sepp Blatter will für sich keine Konsequenzen ziehen. Stattdessen kandidiert der Schweizer erneut für das Amt des Präsidenten. Sollte Blatter jetzt zurücktreten? Oder muss der Weltverband gar vollständig abgeschafft werden? Stimmen Sie in unserem Kompass ab.

Während sich die Öffentlichkeit über den aktuellen Fifa-Skandal schwarz ärgert, nutzt ein gewieftes Schweizer Unternehmen die Korruptionsvorwürfe für eine Werbekampagne. Der Schmierstoffhersteller "Motorex" "Schmiert legal seit 1917", heißt es in der Anzeige.

So sieht Sepp Blatter den Korruptions-Skandal im Verband.

Uefa-Präsident Michel Platini hat die Fifa und ihre Skandale satt.

Der Schweizer muss der Fifa endlich einen Neuanfang ermöglichen.

Fifa-Präsident gibt den Reformer

Chuck Blazer hat das System Fifa aufgebaut - jetzt könnte er als Kronzeuge für dessen spektakulären Sturz sorgen. Der Amerikaner war einst Sepp Blatters rechte Hand, ehe er dem FBI ins Netz ging und für die Bundespolizei sogar dutzende ehemalige Weggefährten ausspionierte.

Die FIFA wird wieder von einem Skandal erschüttert. Ermittler nehmen sieben Funktionäre, darunter zwei Vize-Präsidenten fest. In der Zentrale werden wegen der WM 2018 und 2022 Dokumente beschlagnahmt. Die FIFA und ihr Chef Blatter wollen aber weitermachen wie gehabt. Die aktuellen Ereignisse von Tag zwei in unserem Live-Blog.

Die Fifa wird von einem handfesten Korruptionsskandal erschüttert, doch der Präsident sieht sich keiner Schuld bewusst. Sepp Blatter macht weiter wie gehabt, doch immerhin die Uefa geht nun auf Distanz zum Boss des Weltverbands.

Event des Fußball-Weltverbandes steht unter skandalösen Vorzeichen.

"Ich habe ihm gesagt: 'Bitte verlasse die Fifa. Lass es sein'"

Der Uefa-Präsident äußert sich auf einer Pressekonferenz.

Uefa droht mit Kongress-Boykott - Tag der Entscheidung für den Verband.

Sieben Funktionäre werden festgenommen, in der Fifa-Zentrale beschlagnahmt die Polizei WM-Dokumente. Der Weltfußballverband sieht sich mit dem größten Skandal seiner Geschichte konfrontiert. Mittendrin: Präsident Sepp Blatter. Und das kurz vor seiner wahrscheinlichen Wiederwahl.

Der Fifa-Korruptionsskandal erschüttert die Fußball-Welt. Namhafte Funktionäre werden verhaftet, es ist die Rede von Schmiergeldzahlungen in dreistelliger Millionenhöhe. Die Schweiz eröffnet ein Strafverfahren um die WM-Vergaben Russland 2018 und Katar 2022. Doch wieder wird Fifa-Präsident Sepp Blatter offenbar nicht belangt werden. Warum nur?