Deutschland hat auch das abschließende Gruppenspiel gegen Südafrika gewonnen und trifft nun im WM-Achtelfinale auf Nigeria. Wo die Partie im TV und Stream läuft, erfahren Sie hier im Überblick.

Mehr Themen zur Frauenfußball-WM finden Sie hier

Frauen-WM 2019: Deutschland - Nigeria live im TV und Livestream

Anpfiff der Partie ist am 22. Juni um 17:30. Das ZDF übertragt das Spiel live im TV. Online wird das Spiel auch im Livestream des ZDF laufen. Die Vorberichterstattung beginnt bereits um 17:15 Uhr.

Alle Spiele der Frauen-WM mit deutscher Beteiligung laufen auch im kostenpflichtigen Streamingdienst DAZN.

Frauen-WM 2019: Deutschland mit Gruppensieg und weißer Weste

Nach zwei weniger überzeugenden, aber dennoch erfolgreichen Partien gegen China und Spanien (beide 1:0) hat die Mannschaft von Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg im letzten Gruppenspiel ihr Potenzial angedeutet: Gegen Südafrika gelang den deutschen Frauen ein klarer 4:0-Sieg.

Mit neun Punkten hat sich Deutschland nicht nur den Gruppensieg gesichert, sondern auch ein Achtelfinale gegen einen Gruppendritten. Somit wurde ein Aufeinandertreffen mit Turnierfavorit USA vorerst verhindert - die US-Amerikanerinnen haben bislang erstaunliche 18 Treffer erzielt, ohne dabei ein Gegentor zu kassieren.

Auf die USA oder auch Brasilien kann Deutschland erst im Endspiel treffen. Mit einem Sieg gegen Nigeria würde die WM-Reise im Viertelfinale gegen den Sieger der Partie Schweden - Kanada weitergehen. Die Partie ist für den 29. Juni, 18:30 Uhr terminiert.

Frauen-WM 2019: Nigeria mit Glück ins Achtelfinale

Nur die vier besten der insgesamt sechs Gruppendritten schafften es beim Spielmodus der Frauen-WM ins Achtelfinale. Neben Brasilien, China und Kamerun hat es auch Nigeria in die K.o.-Phase geschafft. Dabei war der Einzug der Afrikanerinnen alles andere als sicher.

In der WM-Gruppe A hat Nigeria lediglich die Partie gegen Schlusslicht Südkorea gewonnen und mit drei Punkten und einer Tordifferenz von -2 keine positiven Aussichten auf das Achtelfinale gehabt.

Entscheidend war die letzte Partie der Gruppe F zwischen Chile und Thailand. Den Südamerikanerinnen hat der 2:0-Erfolg letztendlich nicht gereicht - nur ein Treffer mehr wäre nötig gewesen, um an den Nigerianerinnen vorbeizukommen. Diesen wird im kommenden Spiel gegen Deutschland die rotgesperrte Verteidigerin Ngozi Ebere fehlen.

Bildergalerie starten

Frauen-WM: Der DFB-Kader im Überblick

Vom 7. Juni bis 7. Juli steigt in Frankreich die Frauen-WM. Die deutsche Nationalmannschaft geht zwar nicht als Favorit ins Turnier, verstecken muss sie sich aber auch nicht. Diese Mädels kämpfen um den Titel.