Klub-WM: Ex-Hamburger versetzt Gastgeber in Ekstase

Die Fans des Hamburger SV erinnern sich an Marcus Berg als mäßig gefährlichen Stürmer. Der 32-jährige Schwede traf in 54 Bundesligaspielen nur fünf Mal. Im Eröffnungsspiel der Klub-WM in den Vereinigten Arabischen Emiraten wird der Routinier jedoch zum gefeierten Retter der Gastgeber. Bergs Treffer krönt Al-Ains Aufholjagd nach einem 0:3-Rückstand. Al Ain setzt sich nach Elfmeterschießen gegen die Neuseeländer aus Wellington durch. © DAZN