Der teuerste Transfer der Fußball-Geschichte steht offenbar bevor. Monacos Sturm-Sensation Kylian Mbappé soll sich mit Real Madrid über einen Wechsel einig sein. Für den 18-Jährigen wird eine galaktische Ablöse fällig.

Er ist DIE Entdeckung dieser Saison: Der erst 18 Jahre alte Stürmer Kylian Mbappé verzückt die Fans des AS Monaco mit wunderschönen Offensiv-Aktionen und zahlreichen Toren.

Für einen Auba-Wechsel spricht nicht alles - aber überraschend viel.

Doch die Anhänger des Klubs aus dem Fürstentum haben wohl nicht mehr lange Freude an ihrem Sturm-Juwel. Wie die spanische "Marca" berichtet, hat Mbappé Real Madrid die Zusage gegeben, im Sommer zu den Königlichen zu wechseln. Dies habe er über Familienangehörige mitteilen lassen, auch Monacos Klub-Bosse sollen bereits Bescheid wissen.

Zahlreiche Klubs waren an Mbappé interessiert

In den vergangenen Tagen wurde berichtet, dass Monaco mindestens 118 Millionen für den Teenager aufruft, der in dieser Saison in 25 Ligue-1-Partien 14-mal traf und zudem in acht Champions-League-Einsätzen fünfmal einnetzte.

Stadionmanager erhofft sich mit dieser Maßnahme etwas ganz Bestimmtes.

Neben Real sollen Paris Saint-Germain und vor allem Teams aus der Premier League Interesse an Mbappé gehabt haben. Am Donnerstag berichtete der britische "Guardian", Monaco habe ein 85-Millionen-Euro-Angebot von Manchester United für Mbappé abgelehnt.

Sollte Mbappé wirklich für 118 Millionen Euro wechseln, wäre er der teuerste Spieler der Fußball-Geschichte. Gareth Bale (für rund 100 Millionen Euro von Tottenham Hotspur zu Real Madrid) und Paul Pogba (für rund 105 Millionen Euro von Juventus Turin zu Manchester United) sind die beiden weiteren Spieler, die einen dreistelligen Millionenbetrag kosteten. (tfr)