UEFA Supercup Live-Ticker – Liverpool FC vs. Chelsea FC

120.

Fazit:
Der Liverpool FC ist dem Chelsea FC nach Elfmeterschießen überlegen und damit UEFA-Super-Cup-Sieger 2019. Der Klopp-Klub gewinnt diese Trophäe nach 1977, 2001 und 2005 zum vierten Mal. Die Reds rissen in der Verlängerung durch Manés hervorragende Direktabnahme (95.) erstmals die Führung an sich, nachdem sie den Spielstand infolge Girouds eröffnendem Treffer in der 36. Minute kurz nach der Pause durch den Senegalesen (48.) egalisiert hatten. Der Vorteil der Reds hielt in einer unterhaltsamen zusätzlichen halben Stunde jedoch nicht lange an, denn per Strafstoß besorgte Jorginho den Ausgleich (101.). Die Blues, die in der zweiten Halbzeit der Verlängerung gute Chance ungenutzt gelassen hatten, zogen dann im Elfmeterschießen den Kürzeren: Nach neun erfolgreichen Ausführungen wurde Abrahams Schuss von LFC-Schlussmann Adrián abgewehrt. Die Lampard-Truppe wird sich natürlich über diesen verpassten Titel ärgern, hat nach der Klatsche vom Wochenende aber einen sehr hoffnungsvollen Auftritt hingelegt. Die Reds holen in diesem Jahr nach der Champions League noch eine weiteren internationale Trophäe. Für den Liverpool FC tritt in der Premier League am Samstag beim Southampton FC an. Am Sonntag empfängt der Chelsea FC den Leicester City FC. Einen schönen Abend noch!

120.

Spielende

120.

Elfmeter verschossen Chelsea FC: Tammy Abraham
Adrián ist der Held von Istanbul! Der Alisson-Vertreter wehrt Abrahams flache und zentrale Ausführung mit dem rechten Fuß ab. Inklusive Jürgen Klopp rennen alle Reds direkt zum Keeper und feiern zusammen mit ihm im Strafraum.

120.

Elfmeter verwandelt Liverpool FC: Mohamed Salah
Der Ägypter drückt den Ball in die flache linke Ecke. Ausnahmsweise hat Kepa die falsche Ecke gewählt.

120.

Elfmeter verwandelt Chelsea FC: Emerson
Emerson schiebt zentral ein, während Adrián nach rechts springt.

120.

Elfmeter verwandelt Liverpool FC: Trent Alexander-Arnold
Wieder ist Kepa in der linken Ecke dran, fälscht aber erneut in die Maschen ab.

120.

Elfmeter verwandelt Chelsea FC: Mason Mount
Der Youngster netzt in den linken Winkel - Adrián hat wieder die richtige Seite geahnt, ist aber chancenlos.

120.

Elfmeter verwandelt Liverpool FC: Divock Origi
Der Belgier zittert die Kugel in die flache linke Ecke: Kepa ist dran, doch die Kugel rutscht ihm durch.

120.

Elfmeter verwandelt Chelsea FC: Ross Barkley
Adrián hat die richtige Ecke, doch die Ausführung ist zu hoch für ihn.

120.

Elfmeter verwandelt Liverpool FC: Fabinho
Fabinho schiebt unten rechts ein, während Kepa wie angewurzelt stehenbleibt.

120.

Elfmeter verwandelt Chelsea FC: Jorginho
Der Brasilianer macht es seinem Landsmann nach und trifft auch im Elfmeterschießen.

120.

Elfmeter verwandelt Liverpool FC: Roberto Firmino
... Firmino verlädt Kepa und schiebt unten links ein.

120.

Die Reds beginnen...

120.

Das Elfmeterschießen findet vor der Fankurve der Blues statt.

120.

Elfmeterschießen

120.

Zwischenfazit:
Der UEFA Super Cup 2019 zwischen dem Liverpool FC und dem Chelsea FC wird im Elfmeterschießen entschieden – zum zweiten Mal in der Geschichte dieses Wettbewerbs gibt es nach 120 Minuten keinen Sieger. Infolge der ereignisreichen ersten Verlängerungshalbzeit mit jeweils einem Treffer auf beiden Seiten waren die Blues dem fünften Treffer des Abends näher: Mounts Schuss wurde durch Adrián pariert (113.); Pedros Versuch aus der zweiten Reihe verpasste den rechten Pfosten knapp (114.). Da dieser nicht gelungen ist, fällt das Urteil vom Punkt. Dies war bisher nur ein einziges Mal der Fall: 2013 unterlag EL-Sieger Chelsea dem CL-Gewinner Bayern München.

120.

Ende 2. Halbzeit Verlängerung

118.

Mount nimmt noch einmal Maß, diesmal von der mittigen Sechzehnerkante. Adrián lässt den Ball nach vorne abprallen; Abraham steht beim Abstauber im Abseits.

117.

Chelsea gibt in den letzten Momenten des rollenden Leders den Takt vor, hält den Schwerpunkt des Geschehens jenseits der Mittellinie.

114.

Pedro fehlen wenige Zentimeter! Der Spanier probiert sich aus zentralen 21 Metern mit dem rechten Innenrist, hat die flache rechte Ecke im Blick. Sein Versuch rauscht knapp am Pfosten vorbei und prallt gegen die Hintertorstange.

113.

Mount verlangt Adrián alles ab! Abraham schirmt die Kugel nach einem langen Ball an die halblinke Sechzehnerkante gegen Matip ab und legt sie für seinen jungen Kollegen ab. Der visiert aus 15 Metern die obere rechte Ecke an; Adrián pariert nach Flugeinlage wunderbar mit der rechten Hand.

110.

Liverpool hat aktuell Ballbesitzvorteile, ist aber auch nicht mehr bereit, alle Kräfte zu investieren, um einen Siegtreffer zu erzwingen.

107.

Gelbe Karte für Trent Alexander-Arnold (Liverpool FC)
Im Laufduell mit Mount arbeitet Alexander-Arnold zu sehr mit den Armen. Dieses Vergehen wird mit einer Verwarnung bestraft.

106.

Die zweite Halbzeit der Verlängerung läuft!

106.

Anpfiff 2. Halbzeit Verlängerung

105.

Zwischenfazit:
Nach 105 Minuten des UEFA Super Cups zwischen dem Liverpool FC und dem Chelsea FC steht es 2:2. Nachdem die Reds durch Manés zweiten Treffer zunächst auf die Siegerstraße eingebogen waren (95.), antworteten die Blues nach einem durch Adrián verursachten und durch Jorginho verwandelten Strafstoß (100.). Die Londoner waren dem Führungstor in der Folge näher: Abraham ließ eine Topchance auf den fünften Treffer des Abends in Minute 104 ungenutzt. Nach einem schnellen Seitenwechsel geht's weiter in Istanbul, bis gleich!

105.

Ende 1. Halbzeit Verlängerung

105.

Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Um gleich zwei Minuten wird die dritte Halbzeit des Abends verlängert.

105.

Abraham schrammt haarscharf am Treffer vorbei! Pedro spielt von der tiefen rechten Sechzehnerseite flach vor den kurzen Pfosten. Abraham verlängert vor Adrián und Alexander-Arnold aus vier Metern in Richtung langer Ecke, verpasst diese aber knapp.

104.

Die Trainer nehmen die Möglichkeit eines vierten Wechsels wahr; soeben hat mit Mané der potentielle Matchwinner des Abends das Feld verlassen.

103.

Spielerwechsel bei Liverpool FC
Divock Origi kommt für Sadio Mané

101.

Spielerwechsel bei Chelsea FC
Ross Barkley kommt für Mateo Kovačić

101.

Tooor für Chelsea FC, 2:2 durch Jorginho
Chelsea gleicht aus! Jorginho befördert die Kugel mit einer lockeren und mittigen Ausführung.

99.

Es gibt Strafstoß für Chelsea! Nach einem Anspiel vom rechten Flügel kommt Abraham am kurzen Pfosten vor dem herauslaufenden Keeper Adrián an die Kugel und soll dann von desse Armen regelwidrig zu Fall gebracht worden sein.

97.

Erstmals an diesem Abend rennt das Lampard-Team einem Rückstand hinterher. Mit Barkley wird der CFC-Trainer in wenigen Momenten seinen vierten Einwechselspieler auf das Feld schicken.

95.

Tooor für Liverpool FC, 2:1 durch Sadio Mané
Manés traumhafte Direktabnahme bringt den LFC auf die Siegerstraße! Der Senegalese leitet seinen zweiten Treffer selbst ein, indem er Firmini in Richtung linker Grundlinie schickt. Der Brasilianer legt zurück und Mané visiert aus halblinken elf Metern mit dem rechten Innenrist die lange Ecke an. Von der Unterkante der Latte schlägt die Kugel im Kasten der Blues ein.

94.

Gomez hat im halblinken Raum keinen Anspielpartner in Sicht und zieht deshalb aus gut 19 Metern einfach mal ab. Der tempoarme, aber leicht abgefälschte Versuch ist in der linken Ecke leichte Beute für Kepa.

92.

Alexander-Arnold ist Klopps dritter Joker und übernimmt auf der rechten Abwehrseite. Während Robertson den Rasen verlassen hat, gibt Gomez ab sofort den linken Flügelverteidiger.

91.

Der Verlängerung erster Teil – auf geht's!

91.

Spielerwechsel bei Liverpool FC
Trent Alexander-Arnold kommt für Andrew Robertson

91.

Anpfiff 1. Halbzeit Verlängerung

90.

Zwischenfazit:
Der UEFA Super Cup 2019 zwischen dem Liverpool FC und dem Chelsea FC geht in die Verlängerung. Nach ihrem auf einem Giroud-Treffer (36.) basierenden 1:0-Pausenrückstand fanden die Reds einen perfekten Wiedereinstieg, konnte sie doch nach Vorarbeit des einwechselten Firmino durch Mané schon in der 48. Minute ausgleichen. Infolge einer ertraglosen Drangphase des Klopp-Teams konnten die Blues die Kräfteverhältnisse wieder ausgeglichener gestalten und verhinderte lange Zeit weitere gute Chancen des LFC. Der näherte sich dem Führungstreffer erst wieder in Minute 75 an, als Kepa die Schüsse durch Salah und van Dijk mit herausragenden Reflexen stoppte. Der UEFA Super Cup wird damit wie dreimal in den letzten vier Jahren um 30 Minuten verlängert. Bis gleich!

90.

Ende 2. Halbzeit

90.

Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
120 Sekunden werden nachgespielt.

90.

Zouma fliegt in eine Mount-Ecke von links heran, bekommt aus sechs Metern aber keinen kontrollierten Kopfball zustande: Sein Versuch fliegt klar drüber.

89.

Gibt es noch einen Sieger vor einer Verlängerung? Chelsea rappelt sich gerade noch einmal auf und befindet sich im Vorwärtsgang.

86.

Auch Mané steht nach Salahs Steilpass auf die rechte Sechzehnerseite im Abseits, bevor er das Leder an Kepa vorbei in das linke Toraus spitzelt. Selbst bei einem präziseren Abschluss wäre es also nicht zum dritten Treffer des Abends gekommen.

85.

Gelbe Karte für Jordan Henderson (Liverpool FC)
Auch Liverpools Kapitän erwischt es: Henderson reißt Emerson im zentralen defensiven Mittelfeld zu Boden.

85.

Spielerwechsel bei Chelsea FC
Fikayo Tomori kommt für Andreas Christensen

83.

Joker Mount lässt die Blues kurz jubeln, als er den Ball nach einem hohen Anspiel auf die halblinke Seite aus gut 14 Metern in die flache rechte Ecke befördert. Die Fahne der Assistentin war aber direkt nach dem Einschlag oben; die Entscheidung wird vom VAR bestätigt.

82.

Kanté kratzt das Leder von der rechten Grundlinie und legt es für Pedro ab, der acht Meter vor dem kurzen Pfosten direkt abzieht. Van Dijk stellt sich in die Schussbahn und blockt ab, so dass Adrián nicht eingreifen muss.

81.

... Salah visiert aus zentralen 21 Metern die obere linke Ecke an. Seine Ausführung mit dem linken Innenrist fälscht die blaue Mauer zur Ecke ab. Die bringt dem CL-Sieger nichts ein.

79.

Gelbe Karte für Azpilicueta (Chelsea FC)
Kapitän Azpilicueta schubst Mané, um sich nach einem langen Ball einen Stellungsvorteil zu verschaffen. Zur ersten Verwarnung des Abends gesellt sich ein Freistoß in gefährlicher Lage...

78.

Liverpool gibt weiterhin den Takt vor und ist einem Siegtreffer näher. Chelsea hält seine defensiven Räume aber eng, so dass die Reds präzise und schnell kombinieren müssen, um sich in abschlussreife Positionen zu bringen.

75.

Salah und van Dijk finden ihren Meister in Kepa! Nachdem eine Ecke von rechts zu ihm durchgerutscht ist, zieht der Ägypter aus mittigen 13 Metern in Richtung flacher rechter Ecke ab. Kepa pariert klasse mit der linken Hand. Van Dijks Nachschuss aus kurzer Distanz lenkt der Schlussmann an die Latte.

74.

Spielerwechsel bei Chelsea FC
Mason Mount kommt für Christian Pulisic

74.

Spielerwechsel bei Chelsea FC
Tammy Abraham kommt für Olivier Giroud

71.

Das Spieltempo hat nach einer schnellen Phase zu Beginn der zweiten Halbzeit deutlich abgenommen. Liverpool hält zwar seine Ballbesitzvorteile, findet aber nur noch selten Wege in das letzte Felddrittel.

68.

Mané kommt an einen steilen Pass auf die linke Sechzehnerseite zwar noch heran, kann das Spielgerät mit dem rechten Fuß aber nur noch tempoarm auf die kurze Ecke spitzeln. Kepa stoppt den Versuch problemlos.

65.

Nach laufintensiven 64 Minuten verlässt Milner den Rasen und macht Platz für Wijnaldum, der am Freitagabend gegen Norwich City in der Startelf stand.

64.

Spielerwechsel bei Liverpool FC
Georginio Wijnaldum kommt für James Milner

61.

Die Lampard-Truppe stabilisiert sich allmählich, wird nun nicht mehr jedem Vorstoß der Reds überlaufen. Die starke Arbeit gegen den Ball, die sie nach der Anfangsphase bis zur Pause ausgezeichnet hat, gelingt aber noch nicht wieder.

58.

Nach einer langen Ballbesitzphase des Klopp-Teams kombinieren sich Milner und Salah per Doppelpass über halbrechts in den Sechzehner. Der Engländer klebt letztlich aber zu sehr an der Kugel und wird durch Zouma gestoppt.

55.

Firmino führt sich nicht nur durch seine Torvorarbeit hervorragend ein, ist an jedem der zahlreichen Offensivszenen der Reds beteiligt. Chelseas Abwehr kommt nur selten zum Verschnaufen; Liverpools zweiter Treffer liegt in der Luft.

52.

Auch Henderson probiert sein Glück aus der zweiten Reihe, nimmt nach einem Gegenstoß über links mit dem rechten Innenrist Maß. Den noch leicht abgefälschten Versuch kann Kepa in der halbrechten Ecke mit Mühe stoppen.

50.

Fabinho mit voller Kraft! Der Brasilianer ist wenige Meter vor der zentralen Strafraumkante Adressat eines Firmino-Querpasses und visiert mit dem rechten Spann die obere rechte Ecke an. Zur Stange fehlen gut anderthalb Meter.

48.

Tooor für Liverpool FC, 1:1 durch Sadio Mané
Die Reds gleichen nach nicht einmal 130 Sekunden aus! Nach einem Pressschlag senkt sich die Kugel am Elfmeterpunkt. Joker Firmino kommt vor dem herauslaufenden Kepa an das Leder und legt es akrobatisch für Mané ab. Der scheitert zunächst noch am Schlussmann, drückt den Abpraller dann aber in die Maschen.

47.

Während Frank Lampard noch auf personelle Umstellungen verzichtet, reaguert Jürgen Klopp auf die negative Entwicklung und ersetzt Oxlade-Chamberlain durch Firmino.

46.

Weiter geht's in Istanbul! Liverpool fand den deutlich besseren Einstieg, hatte in der Anfangsphase Vorteile in allen Bereichen. In der Folge arbeitete Chelsea jedoch wirksamer gegen den Ball und konnte diesen nach Gewinn auch lange in den eigenen Reihen halten; zudem wurden viele Lücken in der Reds-Abwehr aufgedeckt. Findet der LFC nach der Pause einen Weg zurück zum Niveau der ersten Viertelstunde?

46.

Spielerwechsel bei Liverpool FC
Roberto Firmino kommt für Alex Oxlade-Chamberlain

46.

Anpfiff 2. Halbzeit

45.

Halbzeitfazit:
Der Chelsea FC liegt gegen den Liverpool FC zur Pause des UEFA Super Cups 2019 mit 1:0 vorne. Es waren die Reds, die in der ersten Viertelstunde Vorteile in Sachen Ballbesitz und Druck verzeichneten. Eine erste zwingende Gelegenheit durch Salah vereitelte CFC-Schlussmann Kepa (17.). Die zunächst hauptsächlich durch schnelle Gegenstoßversuche in Erscheinung tretenden Blues übernahmen ab Minute 20 aus heiterem Himmel das Kommando und bereiteten der Abwehrkette des LFC große Probleme. Infolge eines Lattentreffers durch Pedro (23.) und Adriáns Rettungsaktion nach Steilpass auf Kovačić (34.) sorgte der durch Pulisic in Szene gesetzte Giroud mit einem flachen Schuss in die rechte Ecke für die Belohnung der klaren Steigerung des Europa-League-Gewinners. Bis gleich!

45.

Ende 1. Halbzeit

45.

Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
Durchgang eins wird um 60 Sekunden verlängert.

44.

Nach langer Abstinenz taucht Salah am rechten Sechzehnereck auf. Er zieht mit dem linken Fuß ab, doch Emerson steht im Weg. Wenig später kommt Mané nach einer scharfen Henderson-Flanke einen Schritt zu spät.

41.

Pulisic zeigt seine ganze Klasse, als er von links in den Sechzehner einzieht und aus gut 15 Metern gegen Adriáns Laufrichtung in die flache linke Ecke vollendet. Der Amerikaner hat aber zuvor knapp im Abseits gestanden, was vom VAR schnell bestätigt wird.

39.

Nach dem verkorksten Ligastart wäre es für das Selbstvertrauen der Blues zweifellos sehr viel wert, sollte heute ein Titel geholt werden. Zum jetzigen Zeitpunkt ist die Führung der Londoner trotz der schwierigen ersten Viertelstunde verdient.

36.

Tooor für Chelsea FC, 0:1 durch Olivier Giroud
Der Europa-League-Finalheld trifft auch im UEFA Super Cup! Pulisic behauptet den Ball im offensiven Zentrum gegen eine aufgerückte Defensive der Reds und spielt einen präzisen Diagonalpass auf die linke Sechzehnerseite. Aus leicht spitzem Winkel und etwa acht Metern vollendet Giroud in die flache lange Ecke.

34.

Adrián vor Kovačić! Nach Pedros Steilpass zwischen die beiden Innenverteidiger der Reds will der Kroate die Kugel rechts am herauslaufenden Schlussmann vorbeilegen. Der bekommt jedoch den linken Arm dazwischen und verhindert das ansonsten sichere Gegentor.

31.

Nach einer weiteren Ecke, diesmal von rechts, ist Mané völlig unbewacht. Sein Kopfstoß aus etwa zehn Metern hat aber keine Wucht und ist in der halbrechten Ecke leichte Beute für Kepa.

30.

Kepa kommt zu spät! Chelseas Schlussmann zögert nach einer Ecke von der linken Fahne mit dem Herauslaufen, so dass van Dijk an der Fünferkante vor ihm an die Kugel kommt. Der Niederländer nickt knapp über den leeren Kasten.

28.

Seit einigen Minuten sind plötzlich die Londoner am Drücker und zeigen Präsenz im und um den Sechzehner des Champions-League-Siegers. Aus klarer Abseitslage findet zunächst Giroud seinen Meister in Adrián; wenig später findet ein Pulisic-Querpass von links keinen Abnehmer.

25.

Infolge einer Bogenlampe im Strafraum der Reds packt auch Giroud einen Fallrückzieher aus. Dieser rauscht einige Meter links an Adriáns Gehäuse vorbei.

23.

Pedro scheitert am Querbalken! Ein Doppelpass mit Giroud an der halblinken Sechzehnerkante verschafft dem Spanier viel Platz, den er mit einem wuchtigen linken Spannschuss aus spitzem Winkel ausnutzt. Sein Abschluss ist nur Zentimeter zu hoch angesetzt.

20.

Nach ausgeglichenen ersten Momenten haben die Reds den Schwerpunkt des Geschehens in die gegnerische Hälfte verlagert. Sie präsentieren sich als passsicherer als die Blues, die nach Ballgewinn fast immer den schnellen Weg in die Spitze suchen.

17.

Salah gegen Kepa! Der Ägypter wird durch Oxlade-Chamberlain mit einem halbhohen Anspiel aus dem Mittelfeld auf die halbrechte Seite geschickt. Er behauptet das Leder gegen Emerson und visiert aus gut elf Metern mit dem linken Außenrist die flache linke Ecke an. Kepa pariert klasse mit der rechten Hand.

14.

Henderson schafft es über rechts hinter die Abwehrlinie und flankt scharf vor den Kasten, wo Mané lauert. Christensen ist noch rechtzeitig mit dem Kopf zur Stelle und klärt auf Kosten eines Eckstoßes. Der landet auf Manés Schädel, doch der bekommt keinen Druck hinter das Leder.

12.

Pedro nimmt im halbrechten Offensivkorridor an Fahrt auf und visiert aus vollem Lauf und gut 20 Metern die linke Ecke an. Adrián hebt zwar sicherheitshalber ab, muss aber letztlich nicht eingreifen, da der Schuss den Pfosten klar verfehlt.

10.

Erstmals im UEFA Super Cup ist heute der Video-Assistent-Referee im Einsatz.

7.

Mané probiert sich nach einer Flanke von der rechten Außenbahn aus gut 13 Metern mit einem Fallrückzieher. Er wird eng durch Christensen bewacht und der blockt den Versuch zu einem Eckstoß. Nach kurzer Ausführung und einer Hereingabe vor den zweiten Pfosten nickt Matip aus sieben Metern in Kepas Hände.

5.

Frank Lampard stellt nach der 0:4-Pleite beim Manchester United FC dreimal um. Ross Barkley, Mason Mount und Tammy Abraham (allesamt auf der Bank) machen Platz für N'Golo Kanté, Olivier Giroud und Christian Pulisic.

3.

Jürgen Klopp hat im Vergleich zum 4:1-Heimsieg gegen den Norwich City FC fünf personelle Änderungen vorgenommen. Anstelle von Alisson (Wadenverletzung), Trent Alexander-Arnold, Georginio Wijnaldum, Roberto Firmino und Divock Origi (allesamt auf der Bank) beginnen Adrián, Joel Matip, James Milner, Alex Oxlade-Chamberlain und Sadio Mané.

1.

Liverpool oder Chelsea – wer schnappt sich den UEFA Super Cup 2019?

1.

Spielbeginn

Die 22 Akteure betreten den Rasen.

Vor knapp 40000 Zuschauern ist eine kleine Eröffnungszeremonie bereits in vollem Gange.

Die französische Schiedsrichterin Stéphanie Frappart ist die erste Frau, die das Endspiel eines UEFA-Wettbewerbs der Männer leitet. Die Linienrichterinnen heißen Manuela Nicolosi und Michelle O'Neill. Vierter Offizieller ist Cüneyt Çakır.

Durch die Transfersperre war es den Verantwortlichen an der Stamford Bridge nicht möglich, "echte" Zugänge im Sommer einzutüten. Mit Christian Pulisic, der bereits im Winter von Borussia Dortmund geholt worden war, um dann noch eine halbes Jahr im Leihstatus in Westfalen zu verbleiben, gibt es nur einen ganz Neuen im CFC-Dress. Chelsea steht vor einem komplizierten Jahr.

Der Saisonauftakt des Chelsea FC ist in die Hose gegangen: Bei der Pflichtspielpremiere des neuen Trainers und der Klublegende Frank Lampard verloren die Blues beim Manchester United FC mit 0:4. Zweifellos haben sie mit den Red Devils besser mitgehalten, als es das Ergebnis vermuten lässt, doch eine Pleite in einer solchen Höhe ist zu einem solchen Zeitpunkt schwer zu verdauen und hat das Potential, eine Negativspirale in Gang zu setzen.

Der Start in die Premier-League-Saison 2019/2020, an deren Ende der LFC erstmals seit dann 30 Jahren wieder ganz oben stehen will, ist geglückt: Gegen Aufsteiger Norwich City FC führte das Klopp-Team am Freitagabend schon zur Pause mit 4:0 und siegte am Ende mit 4:1. Einziger Wermutstropfen: Torhüter Alisson verletzte sich ohne Fremdeinwirkung an der Wade, musste vor der Pause ausgewechselt werden und steht einige Woche nicht zur Verfügung.

Nach dem großen Triumph von Madrid, als die Reds die Trophäe der europäischen Königsklasse durch einen 2:0-Erfolg gegen den Tottenham Hotspur FC zum sechsten Mal in die Merseyside holten, haben sich ihre Aktivitäten auf dem in der Premier League bereits geschlossenen Transfermarkt in sehr engen Grenzen gehalten: Mit dem 17-jährigen Niederländer Sepp van den Berg wurde lediglich ein Spieler per Ablöse verpflichtet.

Seit Mitte der 1970er gibt es zwischen den Siegern der Endspiele der europäischen Wettbewerbe am Anfang der neuen Saison ein weiteres Duell mit Pflichtspielcharakter, seit 1998 in nur noch einer Begegnung. Der amtierende Champions-League-Sieger Liverpool FC hat den UEFA Super Cup dreimal gewonnen (1977, 2001 und 2005), der Europa-Leauge-Titelträger Chelsea FC einmal (1998).

Ein herzliches Willkommen aus dem Vodafone-Park im Istanbuler Stadtteil Beşiktaş! In der 44. Ausgabe des UEFA Super Cups stehen sich der Liverpool FC und der Chelsea FC gegenüber. Welcher englischer Klub setzt auf europäischer Bühne das erste Ausrufezeichen der Saison 2019/2020?

In Kooperation mit Sport.de