Fußball-Superstar Cristiano Ronaldo wird den englischen Traditionsclub Manchester United in diesem Sommer nicht verlassen.

Mehr Fußballthemen finden Sie hier

Cheftrainer Erik ten Hag antwortete am Mittwoch auf eine entsprechende Frage, dass es für ihn "klar" sei, dass der 37 Jahre alte Portugiese beim englischen Rekordmeister bleibt.

In den vergangenen Wochen hatte es viele Spekulationen gegeben, dass Ronaldo Manchester den Rücken kehren wird. Angeblich wollte er erneut in der Champions League spielen, für die sich United nicht qualifizierte. Ein neuer Club fand sich aber nicht. Spekuliert worden war unter anderem auch über einen Wechsel zu Bayern München oder Borussia Dortmund.

"Wir brauchen gute Spieler. Man braucht mehr von ihnen, um alle Spiele abzudecken und die Leistungen konstant aufrechtzuerhalten. Das ist es, wonach wir streben", sagte ten Hag. Erst am Dienstag war sich Manchester mit Ajax Amsterdam über den Transfer des Brasilianers Antony einig geworden. Der 22-Jährige wechselt für bis zu 100 Millionen Euro Ablöse nach England. Laut des niederländischen Trainers soll dies der letzte Transfer eines Feldspielers von Man United in der am Donnerstag endenden Transferperiode gewesen sein.

Ausstehend ist lediglich noch die Verpflichtung von Torhüter Martin Dubravka aus Newcastle. Der 20-malige englische Meister hatte in diesem Sommer zuvor schon Casemiro, Lisandro Martinez, Tyrell Malacia und Christian Eriksen unter Vertrag genommen.  © dpa