Papst empfängt die deutsche Nationalmannschaft

Kommentare3

Am Montag stand ein besonderer Termin auf dem Stundenzettel der deutschen Nationalmannschaft. Nämlich eine Privataudienz bei Papst Franziskus. Dabei gab es lobende Worte für das DFB-Team und Geschenke für das Kirchenoberhaupt.

Bundestrainer Joachim Löw beim Handschlag mit Papst Franziskus. Am Montag empfing das Kirchenoberhaupt die deutsche Nationalmannschaft im Vatikan.
Die Audienz fand in der wunderschönen Clementine Halle statt. Diese befindet sich im Apostolischen Palast des Vatikans.
Der Präsident des DFB, Reinhard Grindel. wird von Papst Franziskus begrüßt.
Das Team war nicht mit leeren Händen gekommen. Für den fußballbegeisterten Papst gab es zwei Geschenke. Das erste ist im Bild zu sehen. Es handelt sich um ein Nationaltrikot mit den Unterschriften aller Nationalspieler.
Das zweite Geschenk bestand aus einem bemalten Tuch. Es soll die verbindende Kraft des Fußballs symbolisieren. Bemalt wurde es von Kindern des Kinder- und Jugendhauses "Manus". Dieses wird von Nationaltorwart Manuel Neuer betrieben.
Neue Themen
Top Themen