Die UEFA Nations League ist im September in den zweiten Durchgang gestartet, mit gleichbleibender Anzahl an Teams aber verändertem Modus. Daher ist die DFB-Elf nicht abgestiegen, sondern bleibt in der höchsten Liga. Wir erklären, wie der Wettbewerb in dieser Saison funktioniert.

Mehr Fußballthemen finden Sie hier

Nur zwei mickrige Pünktchen sammelte die DFB-Elf in der ersten Ausgabe der Nations League. Damit wäre die Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw eigentlich aus der Topliga A abgestiegen.

Eigentlich. Die UEFA änderte allerdings kurzerhand den Modus für die zweite Ausgabe des Wettbewerbs, indem sie die Anzahl der Mannschaften in Liga A aufstockte. Rückblickend eine wichtige Entscheidung für das DFB-Team hinsichtlich der WM 2022.

Teams, Ligen, Auf- und Abstieg: Der Modus der UEFA Nations League

In der UEFA Nations League 2020/21 ist in vier Ligen unterteilt: Liga A ist die höchste, Liga D die niedrigste. In den Ligen A bis C spielen in jeweils vier Gruppen je vier Teams in Hin- und Rückspiel gegeneinander. Liga D besteht nur aus zwei Gruppen, eine mit vier und eine mit drei Mannschaften.

55 Nationalverbände nehmen an der Nations League teil. Bei der Aufteilung in die Gruppen hat sich die UEFA an der Weltrangliste orientiert.

Nach dem Ende der Gruppenphase steigt das Team auf dem letzten Platz jeder Gruppe in die nächst tiefere Liga ab (gilt für die Ligen A bis C). Die erstplatzierten Teams jeder Gruppe steigen auf (aus den Ligen B bis D). Aus Liga C steigen nur zwei Teams ab, die Absteiger werden über Playoffs ermittelt.

Die UEFA hat den Modus laut eigener Erklärung geändert, um die reinen Freundschaftsspiele weiter zu reduzieren und dafür mehr "hochwertigere" Pflichtspiele auszutragen. Das wiederum bringt dem Verband aber auch mehr Geld.

Wie die Nations League die Teilnahme an der WM 2022 beeinflusst

Durch die Aufstockung der Zahl der Mannschaften pro Gruppe ist Deutschland nicht abgestiegen, sondern verbleibt in Liga A. Die Gegner in Gruppe D sind Spanien, die Ukraine und die Schweiz. Für Löw und seine Spieler hat der Klassenerhalt einen weiteren positiven Nebeneffekt. Er könnte der Mannschaft bessere Voraussetzungen für einen sicheren Start bei der WM 2022 verschaffen.

Für die Teilnahme an der WM 2022 gibt es eine von der Nations League getrennte WM-Qualifikation. Bei der europäischen Qualifikation sind nur die Gruppenersten der zehn WM-Qualifikationsgruppen sicher in Katar dabei. Die Gruppenzweiten spielen gegen Teams aus der Nations League um das WM-Ticket.

Lesen Sie auch: WM-Finale am vierten Advent! Spielplan zu Fußball-WM in Katar 2022

Warum die Nations League für Deutschland besonders wichtig ist

Die Gruppen für die WM-Qualifikation werden gelost, die Lostöpfe dabei nach Weltranglistenpunkten erstellt. Lostopf 1 würde Deutschland potenziell leichtere Gegner in der Qualifikation versprechen, da die Hochkaräter ebenfalls in Topf 1 sind. Um hier dabei zu sein, muss Deutschland in den Top 10 der Weltrangliste stehen.

Aktuell liegt die DFB-Elf auf Platz 14. Vor allem durch die Nations-League-Spiele könnte Deutschland also Punkte sammeln, um in der Weltrangliste aufzusteigen – und in Lostopf 1 zu kommen. Der Verbleib in Liga A hat den Vorteil, dass Siege in Spielen gegen hochklassigere Teams mehr Punkte für die Weltrangliste geben.

Termine, Ergebnisse, Orte: Wann die Nations League gespielt wird

Es gibt sechs Spieltage, deren Termine auf der Seite der UEFA zu finden sind: je drei Hin- und Rückspiele für jede Mannschaft gegen die anderen Teams der Gruppe. Die ersten beiden Spieltage fanden bereits im September statt. Zum Auftakt spielte Deutschland 1:1 gegen Spanien, am 2. Spieltag folgte ebenfalls ein 1:1 gegen die Schweiz.

Die weiteren Spiele der DFB-Elf

  • Spieltag 3: Ukraine – Deutschland (Samstag, 10. Oktober, 20:45 Uhr, Kiew)
  • Spieltag 4: Deutschland – Schweiz (Dienstag, 13. Oktober, 20:45 Uhr, Köln)
  • Spieltag 5: Deutschland – Ukraine (Samstag, 14. November, 20:45 Uhr, Leipzig)
  • Spieltag 6: Spanien – Deutschland (Dienstag, 17. November, 20:45 Uhr, Sevilla)

Die Gruppenphase ist Mitte November 2020 beendet. Bis zum Halbfinale in Liga A dauert es dann fast ein Jahr: Es wird am 6. und 7. Oktober 2021 ausgetragen. Spiel um Platz 3 und Finale finden dann am 10. Oktober 2021 statt.

Italien, die Niederlande und Polen, die alle in Gruppe 1 der Liga A spielen, haben sich um die Austragung der Endrunde beworben. Der Gewinner der Gruppe wird automatisch Gastgeber.

Verwendete Quellen:

  • UEFA: Wissenswertes zur Nations League
  • Kicker.de: Zweite Auflage: So funktioniert die leicht veränderte Nations League
  • UEFA Nations League: Warum Deutschland nicht verlieren sollte
  • Uefa.com: Nations League 2020/21: Alle Spieltage:

Weltmeister Mario Götze wechselt von Borussia Dortmund ins Ausland

In Dortmund aussortiert, wagt der frühere Nationalspieler Mario Götze im benachbarten Ausland einen Neuanfang. 2014 schoss der damals 22-Jährige im WM-Finale in Rio de Janeiro die DFB-Auswahl zum Sieg in der Verlängerung über Argentinien. © ProSiebenSat.1