Peter Pacult, ehemaliger Profi bei 1860 München und heute Trainer, sieht die deutsche Nationalmannschaft nicht als Top-Favorit für die WM in Russland. Er nennt mehrere Gründe - relativiert am Ende jedoch seine Kritik.

Mehr aktuelle News zur WM 2018 finden Sie hier

Titelverteidiger Deutschland ein Top-Favorit für die WM? Trainer und Ex-1860-München-Spieler Peter Pacult hat dazu eine klare Meinung.

"Man muss einfach ehrlich sagen: Die sind sicher heuer kein Top-Favorit!", sagte der Wiener in der Diskussionssendung "#brennpunkt" auf "Krone.tv". Viele Schlüsselspieler seien nicht mehr in derselben Form wie in den vergangenen Jahren.

Zudem seien bei der Elf von Bundestrainer Joachim Löw "die Frische und der Spaß verloren gegangen. Und irgendwann kommt der Bruch", ist sich der aktuelle Trainer des albanischen Vereins FK Kukësi sicher.

Pacult: Eklat um Erdogan-Foto färbt auf Mannschaft ab

Als Grund vermutet Pacult die vielen Umstellungen in der deutschen Mannschaft. Zudem könne ein Eklat wie jener um das Erdogan-Foto von Mesut Özil und Ilkay Gündogan auf die Spieler abfärben - und das sei ein Problem für die ganze Mannschaft.

Özil war bei der Testspiel-Niederlage der Deutschen gegen Österreich am vergangenen Samstag von deutschen Fans ausgebuht worden.

Nach der schwachen Leistung gegen das ÖFB-Team am Wochenende ging auch Jogi Löw hart mit seiner Mannschaft ins Gericht: "Wenn wir so spielen, haben wir keine großen Chancen."

Lob gab es einzig für Manuel Neuer, der nach einer achteinhalbmonatigen Verletzungspause ins Team zurückgekehrt war: "Für Manuel war es nach so langer Zeit ein sehr zufriedenstellendes Comeback. Er hatte auch nach dem Spiel mit seinem Fuß keinerlei Probleme. Er hat in einigen Situationen sehr gut reagiert. Man hat ihm die Pause nicht angemerkt."

Peter Pacult relativiert Kritik

Auch wenn Peter Pacult die DFB-Elf nicht als "Top-Favorit" für die WM in Russland sieht, relativierte der Trainer seine Kritik am Ende: "Man muss aber natürlich mit ihnen rechnen." (ank)

Sie möchten sich bezüglich der Fußball-WM auf dem Laufenden halten? Abonnieren Sie unsere WM-News per WhatsApp: Hier geht's zur Anmeldung.